FacebookShare on Google+

Werbung...

Eine tolle Idee hat sich mehr als bewährt, daher auch 2005 wieder im Kalender
Erstmals werden die Flitzer auch bei Pirelli Lavanttal Rallye an den Start gehen
Der Teamchef des Dark Dog Racing Teams Gottfried Kogler machte sich vor dem letztjährigen Saisonbeginn einige Gedanken über die Zukunft des österreichischen Motorsportnachwuchs. Einerseits klagten die Rundstreckenveranstalter über fehlendes Zuschauerinteresse, andererseits kämpften die Rallyeveranstalter mit großem Publikumsandrang, dafür aber mit sinkenden Teilnehmerzahlen.

Kogler trat 2004 in Zusammenarbeit mit Suzuki Austria, einiger weiterer Sponsoren und mit Motorsportpartner Martin Zellhofer an die Öffentlichkeit. Man stellte einen Allround-Cup (vergleichbar mit der Kombination im Skisport) vor, der sich aus vier Rallyes, vier Rundstreckenrennen und zwei Bergrennen zusammensetzte. Um gewertet zu werden musste der Teilnehmer mindestens an fünf Wertungsläufen und in allen drei Disziplinen angetreten sein.

Rund zehn Fahrzeuge waren in der Juniorenwertung und in der Profiwertung im Jahre 2004 am Start. Die kleinen gelben Flitzer fuhren sich von Beginn an in die Herzen der Zuschauer. Es wurde erstklassiger, spannender Motorsport geboten, hier vor allen von den jungen Piloten. Damit bestätigten sich die Gedanken Koglers mit dem kostengünstigen Suzuki Ignis Cup dem Nachwuchs eine einmalige Chance zu geben, aktiv Motorsport zu betreiben.

Endpunktestand im Suzuki Ignis Cup 2004 nach insgesamt zehn Bewerben
Juniorwertung: 1. Rupert Schachinger (NÖ), 60 Punkte, 2. Thomas Huber (D) 55 Punkte, 3. Marko Klein (Stmk), 42 Punkte, 4. Michael Kogler (NÖ), 28 Punkte, 5. Mario Klammer (Stmk) 24 Punkte, 6. Anton Salfelner (Stmk), 16 Punkte, 7. Gery Nutz (Stmk), 7 Punkte

Profiwertung: 1. Thomas Heuer (NÖ), 80 Punkte, 2. Johann Hierhacker (W), 42 Punkte, 3. Norbert Kunz (NÖ), 40 Punkte

Die Verantwortlichen des Suzuki Ignis Cup haben auf Grund des durchschlagenden Erfolges den Cup auch für das Jahr 2005 ausgeschrieben. Mit dabei sind zusätzlich die Partner Dark Dog, Sebring, Castrol, Bosch, Zellhofer Motorsport, Pirelli, Reifen Weichberger und KW. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit einen rennfertigen Suzuki Ignis Grp. N zum Spezialpreis von ¤ 16.480.- zu erwerben. Darin enthalten sind sämtliche Nenngelder für unten stehende Veranstaltungen. Das Fahrzeug geht am Saisonende in den Besitz des Teilnehmers über.

Für heuer haben sich unter anderem neu Marcus Leeb, der Deutsche Stefan Spielbauer und der Tscheche Jiri Pertlicek eingetragen. Dazu kommen Heinz Leitgeb, Dieter Kienbacher, Eva Kerschner und Patricia Immervoll. Von den Vorjahrsstartern sind Michael Kogler, Marko Klein, Mario Klammer, Norbert Kunz, Anton Salfellner, Johann Hierhacker und Thomas Heuer wieder mit dabei.

Suzuki Ignis Cupveranstaltungen 2005 sind
Rallyes:
1. bis 2. April, Pirelli Lavanttal Rallye,
20. bis 21. Mai, Bosch Super Plus Rallye,
17. bis 18. Juni, Castrol Rallye,
1. Oktober, Leiben Rallye

Rundstreckenrennen:

16. bis 17. April, Wachauring,
23. bis 25. September, Salzburgring

Bergrennen:
2. bis 3. Juli Kitzeck,
3. bis 4. September Gurk

Weitere Informationen findet man unter Suzuki Motorsport

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang