FacebookShare on Google+

Werbung...

  • Tunen und Veredeln – Alles ist möglich
  • XMODS und XMODS Evolution - fernsteuerbare Auto-Modelle im Maßstab 1:28

Die Evolution Serie ist die zweite XMODS-Generation mit verbessertem Handling. Die Fahrzeuge eignen sich sowohl zum Wettrennen im Freien als auch im Wohnzimmer und schauen auch in der Vitrine nicht schlecht aus. Das Besondere ist aber, dass sie sich – wie die großen Vorbilder – tunen und an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen lassen. Wer will, dass sein XMODS-Renner besser auf der Straße oder dem Parkett liegt und schneller fährt, erreicht das mit dem „Racing Kit“. Mit den Tuning Kits lassen sich aber auch extravagante Show-Tuning-Effekte erzielen, mit denen die Fahrzeuge sogar auf der Essen Motor Show eine gute Figur abgeben würden. Im Angebot sind spezielle Anbauteile wie Spoiler, Kotflügelverbreiterungen oder Motorhauben, unterschiedliche Reifen, extravagante Radmuttern und Felgen oder das „Ground Effect Light“- Kit zur Beleuchtung der Einstiegsleisten.


Mercedes SLR von XMODS

Die schönen, schnellen Autos
Die Zahl der verfügbaren Fahrzeuge wächst ständig. Bislang stehen zum Beispiel der Mitsubishi Lancer Evo, der neue Ford Mustang, der Nissan 350Z, der McLaren Mercedes SLR oder der Honda NSX zur Auswahl. Mit dem Begriff „Truckin’“ werden die Off-Road-Modelle der Carson XMODS Evolution Serie bezeichnet. Derzeit sind der Hummer H2 und Fords F-150 Pick up erhältlich. Mit den „Truckin’“-Kits werden die Off Roader tatsächlich wesentlich geländegängiger. Natürlich lassen sich Ford F-150 und Hummer auch optisch aufwerten. Speziell für Liebhaber klassischer US-Cars hat Carson die Corvette der frühen 70er Jahre, den 1965er Ford Mustang, den Chevrolet Camaro von 1967 und – ganz neu – das 67er Modell des Pontiac Firebird im Programm. Die drei letztgenannten XMODS mutieren durch die Tuning-Kits von schicken, aber braven Pony Cars zu heißen Muscle Cars, die „Vette“ wird noch brachialer.

Reales und virtuelles Tuning – Das spannende XMODS-Internet-Game
Die neuen XMODS Evolution sind aber mehr als „nur” Modelle: Sowohl den Fahrzeugen als auch den Tuning-Kits liegen „Pimp Pins” bei. Mit diesen Codes lassen sich das erworbene Auto und die Anbau-Teile für ein sehr aufwändiges Online-Game freischalten. Auf der Seite www.xmods-world.com steht der Besitzer des „echten” XMODS dann vor neuen Herausforderungen: Schwierige Strecken und Gegner aus ganz Europa verlangen Geschick im Umgang mit dem 3D-Auto. Eine virtuelle Werkstatt und ein persönlicher Account zeigen den Gegnern, über welche Qualitäten das Fahrzeug, das es zu besiegen gilt, verfügt.

Carson XMODS – die Preise
Die Fahrzeuge: 59,95 Euro
Tuning-Kits für PKW: 14,95 Euro
Karosserie-Tuning-Kits speziell für Off Roader: 15,95 Euro
Beleuchtungssätze für Off Roader: 9,95 und 19,95 Euro

Darüber hinaus sind noch das Motor-Upgrade (16,95 Euro), das Race-Tuning-Upgrade (15,95 Euro), Feder- und Aufhängungssätze (8,95 Euro, für Off Roader: 11,95 Euro), spezielle Rädersätze für Off Roader (15,95 Euro) und zahlreiches weiteres Tuning- Stylingzubehör erhältlich.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang