20.Jan - 23.Jan 2005
Autoshow gibt auch 2005 Vollgas
Publikumsevent der Spitzenklasse im Messezentrum Wien
Zahlreiche Europa-Premieren versprechen fulminanten Start ins Autojahr 2005....
...Nach der erfolgreichen Premiere zu Jahresbeginn 2004 verspricht die zweite Ausgabe der >Vienna Autoshow<, die vom 20. bis 23. Jänner 2005 im Messezentrum Wien in Szene geht, erneut ein Publikumsevent der Extraklasse zu werden. „Rund 30 österreichische Automobilimporteure präsentieren 43 Marken, darunter zahlreiche Europapremieren. Damit belegen die Importeure eine um 50 % größere Fläche als 2004. Die >Vienna Autoshow 2005< wird in den Hallen C und D stattfinden und eine reizvolle Inszenierung rund um die Motoren bieten“, freut sich DI Matthias Limbeck, New-Business-Geschäftsführer bei Reed Exhibitions Messe Wien. Bereits am 19. Januar 2005 wird es für den Autohandel und die Großkunden ein Messe-Preview geben.

Die Gesellschaft wird mobil „Die Premiere der >Vienna Autoshow< zu Beginn des Jahres 2004 legte mit 121.000 begeisterten Besuchern (inklusive >Ferien-Messe< 2004) einen grandiosen Starterfolg hin. Zudem stellte sie den Auftakt einer neuen Ära im Wiener Messewesen dar, „denn mit der >Vienna Autoshow< wurde das neue Messezentrum Wien gebührend eingeweiht“, rekapituliert DI Matthias Limbeck. Gleichzeitig weist er auf den Stellenwert dieser Publikumsmesse hin „die gesamtwirtschaftlich gesehen ein bedeutendes Signal gesetzt hat. Nicht nur, weil die Mobilität ein wesentliches Merkmal einer modernen und freien Gesellschaft ist, sondern auch weil jeder achte Arbeitsplatz in unserem Land von der Automobilbranche induziert wird. Die vor- und nachgelagerten Bereiche eingerechnet. Es war also höchste Zeit, dass Österreich nach mehr als zehnjähriger Pause wieder einen attraktiven und repräsentativen Autosalon erhalten hat.“...

Und das erwartet die Besucher:

ASTON MARTIN

Power, Beauty & Soul: Aston Martin wird beide aktuellen Modelle auf der Vienna Autoshow zeigen:
DB9 Coupe: Der DB9 ist ein echter Sportwagen mit dem Komfort eines GT. Sein Design ist kompromisslos & gibt einen Vorgeschmack auf die im Frühjahr folgende offene Version – den DB9 Volante.

Vanquish S: Erstmals auf dem Pariser Autosalon 2004 enthüllt, ist der Vanquish S der schnellste & stärkste jemals strassenzugelassene Aston Martin der Firmengeschichte. Die Eckdaten: 388kW (528 bhp 577Nm Vmax >330 km/h). Preis: ¤ 306.000,00 inkl. NoVA & USt.

AUDI

Premiere auf der Vienna Motorshow - Neuer Audi A6 Avant: Sechs neue Modelle in vier Modellreihen präsentierte Audi im Jahr 2004. Die jüngste Neuerscheinung, der neue Audi A6 Avant feiert auf der Vienna Autoshow seine Österreich-Premiere.

Ein eleganter und zugleich sportlicher Avant. Highlight ist auch die neue Audi A4 Modellreihe. Erstmals live zu sehen: Der Audi RSQ, das Fahrzeug aus dem Film "I, Robot".

BENTLEY

Bentley bringt seine Topmodelle - Der Drehmoment-Bulle von Crewe: Bentley zeigt neben dem 560 PS starken Coupe Bentley Continental GT auch die neuste Version der elitären Luxus-Limousine Arnage mit dem beeindruckenden V8 Doppelturbo
und einem Drehmoment von 875 Newtonmeter. Aufwendigste Verarbeitung und echte Handwerkskunst.

BMW

Österreich Premiere feiert der BMW M5, die ultimative Sportlimousine mit 507 PS. Weiters das neue BMW 320Cd Cabrio, das erste BMW Cabrio mit einem Dieselmotor. Zu sehen sind alle Modelle der 1er Reihe, der Einstieg in die Kompaktklasse mit BMW typischen Fahreigenschaften.

Ein weiteres Highlight ist der BMW X3, der erste BMW, der komplett in Österreich gebaut wird - mit Motoren aus dem BMW Motorenwerk in Steyr/OÖ. Die BMW 5er Reihe wird mit dem neuen Topmodell 535d mit 272 PS vertreten sein.

Dieses Fahrzeug erreicht seine unvergleichbare Leistung durch innovative Stufenaufladung mittels zwei hintereinander geschalteten Turboladern unterschiedlicher Größe - ein Meilenstein in der Entwicklung der automobilen Dieseltechnologie!

BUGATTI

Bugatti Veyron erstmals in Österreich - Ein Sportwagentraum für 1,5 Mio. Euro: Der erstmalige Auftritt des Bugatti Veyron ist die Sensation des Vienna Autosalons. Der 1001 PS starke Supersportwagen mit einem Topspeed von 400 km/h, wird ab Herbst 2005 an Kunden ausgeliefert. Der Verkaufspreis beläuft sich auf 1.531.200,- Euro.

CHEVROLET

Die Teilnahme von Chevrolet Motor Austria an der heurigen Vienna Auto Show steht zur Gänze unter dem zum Jahreswechsel erfolgten Markenwechsel von Daewoo zu Chevrolet. Die gesamte Produktpalette vom beliebten Stadtflitzer Matiz bis zur eleganten Reiselimousine Evanda wird bereits mit dem Chevrolet Logo präsentiert.

Darüber hinaus wird als Österreich-Premiere eine dreitürige Version des im vergangenen Jahr meistverkauften Modells Kalos zu sehen sein. Wie bereits im Vorjahr wird es auch heuer wieder am Chevrolet Stand ein attraktives Publikums-Spiel geben, bei dem ein neues Chevrolet Fahrzeug zu gewinnen ist.



Chrysler zeigt den Grand Voyager mit dem revolutionären STOW`N GO-Sitzsystem, bei dem sich die Sitze der zweiten und dritten Reihe im Fahrzeugboden zusammenfalten – und nicht darüber, sowie den 300C Touring, den ersten Kombi der Chrysler Group mit legendärem 340 PS starkem HEMI V8-Motor inklusive Zylinderabschaltung und permanentem Allradantrieb.

Jeep bringt die neu gestylten Modelle des Cherokee und Cherokee Renegade mit Änderungen beim Außendesign, der Innenausstattung und der Technik, wie dem verbesserten 2,8-Liter-CommonRail-Turbodiesel (CRD) mit variabler Turbinengeometrie.

CITROEN

Citroën präsentiert seine Fahrzeuge bei der Vienna Autoshow in Form eigens dafür gestalteter Themenbereiche, welche die Kernkompetenzen der Marke bestmöglich in Szene setzen: Umweltschutz & Alternativ-Antriebe, Familiensinn & Raumangebot, Technologie & Innovation sowie Wettbewerb & Rallye.

„Technik leicht erklärt“ ist dabei das Motto, um komplexe technologische Innovationen praxisnahe und bildhaft aufzubereiten: Neben der gesamten Citroën-Produktpalette mit den Highlights C4 und C5 sorgen Anschauungs-Modelle des Partikelfiltersystems „FAP“ sowie des elektronischen Spurwechsel-Warnsystems „AFIL“ für interessante Einblicke in die Innovationskraft der Marke.

DAIHATSU

Highlight ist der neue SIRION, der seine Österreichpremiere feiert. Die interne Werksbezeichnung dieser Neuentwicklung - MPC - weist auf das Gesamtkonzept hin: Multi Purpose Compact - ein 3,6m langes Fahrzeug, welches universell einsetzbar ist.

Designmäßig trifft es den europäischen Geschmack zielsicher, und mit umfangreichster Ausstattung und sensationellem Preis-/Leistungsverhältnis wird der neue Sirion viele Zielgruppen ansprechen. DAIHATSU zeigt neben dem neuen Sirion natürlich die gesamte Modellpalette: den flotten Stadtflitzer CUORE, den Microvan YRV, den günstigen SUV TERIOS und das weltweit kleinste Cabrio mit elektrischem Hardtop - den COPEN.

FERRARI

Premiere auf der Wiener Motor Show, der Ferrari F430, dem 8 Zylinder mit Design und Technik aus der Formel 1. Ferrari strahlt einen einzigartigen Zauber aus, dank der kühnen Linien, die auf aerodynamische Effizienz abzielen um Höchstgeschwindigkeiten zu erreichen. Der Viersitzer 612 Scaglietti für anspruchsvolle Kunden, die Leistung und Eleganz suchen und dem 575M Maranello, der sportlichen 12 Zylinder Berlinetta mit Frontantrieb und F1 Schaltung.

FIAT

Die Fiat Automobil GmbH wird mit zahlreichen Neuheiten und Highlights der Marken Fiat, Lancia und Alfa Romeo auf der Vienne Autoshow 2005 vertreten sein. Bei Alfa Romeo feiert der neue Alfa 147 Österreich-Premiere begleitet von den aktuellen Modellen wie Crosswagon Q4, GT und 156 Imola. Am Lancia-Stand sind erstmals, neben dem neuen Musa die Modelle Thesis und Ypsilon in "Bi-Colore zu sehen. Fiat zeigt neben der aktuellen Produktpalette erstmals den Panda "Alessi" in Österreich und die Sonderedition "Schumacher" des Fiat Stilo.

FORD

Der Ford Focus Traveller feiert seine offizielle Österreichpremiere auf der Vienna Autoshow! Aber auch das brandneue Ford Focus Coupé und der 5-Türer – erst seit November 2004 erhältlich – sind zu sehen.

Als Showcars findet der Besucher den Ford Mustang 05, eine Neuauflage des Klassikers aus Amerika sowie das Focus WRC 06. Im Cockpit des Ford Fiesta ST Cup können Interessierte nicht nur Rennluft schnuppern, sondern sich auch gleich für die gleichnamige Rennserie, die Motorsportbegeisterten einen kostengünstigen Einstieg in den Motorsport ermöglicht, anmelden.

HONDA

Der lang erwartete CR-V Diesel feiert auf der Vienna Autoshow 2005 seine Österreichpremiere. Der bereits aus dem Accord bekannte 2.2-i-CTDi-Dieselmotor überzeugt nun auch im CR-V mit hervorragenden Leistungs- und Verbrauchswerten: 140 PS, ein Drehmoment von 340Nm bei 2000 U/min und ein Durchschnittsverbrauch von nur 6,8l auf 100km!

Weiters – der brandneue FR-V, das innovative Raumwunder mit einzigartigem Innenraum-Konzept, das bis zu 6 Personen Platz bietet, sowie die jüngste Jazz-Generation. Die Highlights für PS-Fans: Der rassige Civic Type-R, der atemberaubende Honda S2000 und der erfolgreiche BAR Honda Formel-1-Rennwagen.

HUMMER

Das Autohaus Maxum präsentiert sich heuer erstmals als Generalimporteur der Marke HUMMER. Er wird dem österreichischen Publikum die gesamte Produktpalette vorgestellt. Der Hummer H1, der Riese unser den Geländewagen, das Lieblingsfahrzeug von Arnold Schwarzenegger, wird in 2 verschiedenen Ausführungen zu bewundern sein. Als offener 4-Door Softtop, als geschlossener StationWagon.

Den Hummer H2 wird es ebenfalls in 2 Varianten zu sehen geben: den H2 SUV und den H2 SUT. Der luxuriös ausgeführte Hummer H2 überzeugt durch seine Alltagstauglichkeit und dem „Funfaktor“ im Gelände. Das Highlight am Messestand ist ein getunter H2 mit 510PS und 22Zoll Alufelgen.

HYUNDAI

3 HYUNDAI Neuheiten: Die 4. Generation des Hyundai SONATA zeichnet sich durch sportives europäisches Design, großzügige Platzverhältnisse, viel Fahrkomfort und ein umfangreiches Sicherheitspaket mit ESP und 6 Airbags aus. Zwei Benzinmotoren neuester Bauart mit einem 3,3-Liter-V6 und einem 2,4-Liter-Vierzylindermotor werden angeboten.

Der neue Hyundai TIBURON kombiniert aufregende Sportlichkeit mit frischer Optik.
Hyundai präsentiert den SANTA FE ´05 als geräumigen und komfortablen Off-Roader. News beim MJ 2005 gibt es an der Front, am Heck, im Inneren und beim 4WD Antrieb.

JAGUAR

Die britische Premium-Marke stellt auf der Vienna Auto Show alle fünf Modellreihen aus, erstmals in der Öffentlichkeit präsentiert wird dabei der Jaguar X-TYPE mit Sport-Stylingkit. Der Styling-Kit ist sowohl für die X-TYPE Limousine als auch für den neuen Jaguar X-TYPE Estate – auf der Vienna Auto Show in der eleganten Standardversion präsentiert – erhältlich.

Weiters zeigt Jaguar den neuen S-TYPE 2,7D mit Biturbo-V6-Dieselmotor und die beiden Topmodelle: Die Luxuslimousine Jaguar XJ und das klassisch-schöne Jaguar XK Cabriolet.

KIA

KIA Sportage – voll verfügbar auf dem heimischen Markt mit Front- oder Allradantrieb, zwei Benzin- und einem 112PS-Dieselmotor sowie mit Schaltgetriebe oder Automatik.

KIA Sorento –Detailverbesserungen und neue limitierte Spitzenversion Active Pro mit Leder, Alcantara und 19“-Leichtmetallfelgen.

KIA Carnival – neue Ausstattungsvariante Grand Slam Pro als Spitzenmodell.

KIA Sport Concept – die Designstudie als Ausblick auf die nähere Zukunft der Marke im Segment der sportlichen kompakten unter vier Metern.

LAMBORGHINI

Das schönste Auto der Welt - Lamborghini Murcielago Roadster. Vor wenigen Tagen wurde der Lamborghini Murcielago Roadster von einer Desinger-Fachjury "zum schönsten Auto der Welt 2004" gekürt. Dieser 580 PS starke, 12-Zylinder, Allrad-Sportwagen steht im Mittelpunkt der Lamborghini-Präsentation bei der auch der 10 Zylinder 500 PS-Gallardo zu sehen ist.

LAND ROVER

Europa-Premiere bei Land Rover: Der brandneue Range Rover Sport kommt direkt von seiner Weltpremiere in Detroit auf die Vienna Auto Show. Der Range Rover Sport komplettiert als fünfte Modellreihe das Programm von Land Rover, das mit dem ganz neuen – und natürlich ebenfalls ausgestellten – Land Rover Discovery 3 entscheidend verjüngt wurde.

Weiters auf dem Land Rover-Stand: Der Range Rover Modelljahr ´05 erstmals mit Offroad-Navigationssystem sowie der Land Rover Freelander und die Ikone Land Rover Defender.

LEXUS

Österreich-Premiere der neuen Generation des LEXUS GS: Der neue GS ist das erste Serienmodell, das die neue LEXUS-Designphilosophie verkörpert. Elegante und schnörkellose Verarbeitung nach höchsten Qualitätsansprüchen wird mit ergonomischer Präzision verbunden und bietet dem LEXUS-Fahrer das luxuriöse Ambiente.

Der GS wird mit einem 4,3 Liter V8-Triebwerk oder dem neuen 245 PS 3,0 Liter Direkteinspritzer angeboten, beide Varianten mit einer sequentiellen 6-Gang-Automatik. Die variable Aufhängung ermöglicht wahlweise zwei Stoßdämpfereinstellungen. Der neue LEXUS GS ist ab Frühjahr 2005 in Österreich erhältlich.

MASERATI

Maserati feiert sein 90jähriges Bestehen auf der Wiener Motor Show mit dem limitierten Sondermodell des Maserati Spyder im neuen Anniversary Blue. Maserati ist einer der großen Namen in der internationalen Automobilbranche – bekannt für Prestige, Eleganz und Luxus. Der Spyder Cambiocorsa, mit Formel 1 Schaltwippe am Lenkrad; das „Flaggschiff“ Quattroporte, mit der Handschrift von „Pininfarina“, sportiv und exklusiv; der Gran Sport ab dem kommenden Sommer auf dem Markt erhältlich, ein Zweiliter Coupé der „Granturismo-Familie“.

MERCEDES

Das neue viertürige Coupé der CLS-Klasse sowie die Weltpremiere der neuen Allradlimousine E 350 4MATIC „made in Austria“ stehen im Mittelpunkt des Auftritts von Mercedes-Benz. Das CLS-Coupé zählt zu den aufregendsten Neuerscheinungen des Jahres 2004 und wird bei der Vienna Autoshow mit der aus der Werbung bekannten Titanitrot Metallic-Lackierung für Aufsehen sorgen.

Der neue E 350 4MATIC sorgt ab Anfang 2005 für souveränen Vortrieb mit dem neuen 6-Zylinder-Triebwerk mit 200 kW/272 PS. Weitere Neuheiten sind die Edition 50 der SL-Klasse sowie der Sportroadster SLK 55 AMG.

MG & ROVER

Neben den bereits bekannten und in Österreich eingeführten MG und Rover-Modellen präsentiert MG Rover auf der Motorshow 05 ein besonderes Gustostück: Den MG ZT 260 V8 mit 260 PS/191 kW. Hier passen die Attribute wie überragend, imposant, atemberaubend sportlich.

Sein 4,6 Liter V8-Motor ist aus dem legendären Ford Mustang und wurde von MG nochmals überarbeitet. Beeindruckend die raketenhafte Beschleunigung in 6,6 Sekunden auf 100 km/h. Kein Wunder bei einer Leistung von 191 kW/260 PS bei 5.000 U/min und einem Drehmoment von 410 Nm !

Dazu kommt eine Optik, die ebenso aufregend sportlich wie die Leistungsdaten sind und den MG ZT 260 zu einer charakterstarken, kraftvollen Ikone wahrer Höchstleistung macht.

MINI

MINI zeigt den Cooper S mit dem John Cooper Works Tuning Kit - 210 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h bedürfen keiner weiteren Erklärung. Das Besondere daran - der Einbau erfolgt bei jedem MINI Partner und die Werksgarantie bleibt voll erhalten! Fahrspaß und unvergleichbares Open-Air-Feeling bietet das MINI Cabrio als One, Cooper und Cooper S, das Leistungsspektrum reicht von 90 - 170 PS.

MITSUBISHI

MITSUBISHI NEWS 2005: Die sportliche Dynamik des Mitsubishi COLT CZ3 steht im Mittelpunkt: Kürzer, niedriger und mit flottem Sportoutfit ist der 3-türige COLT ein schickes Stadtauto. Drei Benziner mit 75 PS bis 109 PS und ein 1,5-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit 68 PS und 95 PS Leistung stehen zur Auswahl. Der dreitürige COLT CZT mit seinem 1,5-Liter-Benzin Turbomotor bringt 150 PS auf die Kurbelwelle und erreicht damit 210 km/h Topspeed.

OUTLANDER Turbo 4WD, jetzt 202 PS stark, beschleunigt in 7,7 sec auf Tempo 100 km/h.
Der neue GRANDIS - der 1. Sportstourer Österreichs setzt im MPV-Segment neue Akzente.

NISSAN

Die Modelloffensive geht weiter: Vier neue Modelle feiern am Wiener Messegelände ihre Österreich-Premiere! Die aktuelle Modelloffensive prägt den Auftritt von Nissan auf der Vienna Autoshow. Im Zentrum steht der Nissan Pathfinder, ein Offroader mit bis zu sieben Sitzen und modernem, 174 PS starkem dCi-Dieselmotor, der ab März bei den österreichischen Händlern stehen wird.

Schon früher, im Februar, wird man dort den 350Z Roadster Bewundern können – die offene Version des 280 PS starken Sportwagen. Seinen ersten öffentlichen Auftritt in Österreich feiert auch der Nissan Murano, ein eleganter SUV mit kräftigem Sechszylinder und luxuriöser Ausstattung. Abgerundet werden die Neuheiten von einem attraktiven Sondermodell: Der Pickup Hobie Cat setzt in seinem Segment neue optische Akzente.

OPEL

Bei Opel steht als Österreich-Premiere der neue Astra GTC im Mittelpunkt. Mit seinem expressiven, betont dynamischen Design macht der Astra GTC - das Kürzel steht für Gran Turismo Compact - seinem Namen alle Ehre. Akzentuiert wird der GTC-Auftritt zusätzlich von einer innovativen Panorama-Frontscheibe, die als Weltneuheit im Dreitürer ihre Premiere feiert.

Als weiteres Highlight präsentiert Opel das Cabrio des Jahres 2004, den neuen Tigra TwinTop. Die Opel typische Variabilität und Flexibilität wird mit den FlexxLine Modellen veranschaulicht.

PEUGEOT

Zweifellos die Stars des Peugeot-Standes: der 407 Silhouette, eine sportliche Coupé-Studie auf 407-Basis sowie das „Toy Car“ zum Aufziehen aus dem 407-Werbespot. Erstmals in Österreich: Der Peugeot 1007, ein Kompaktauto mit neuesten Technologie-Features wie 2 seitlichen „Sésame“-Schiebetüren und 2-Tronic-Schaltung, die auch Stadtfahrten zum puren Spass machen.

Neu in der Oberklasse: Der frisch gestylte Peugeot 607 mit souveräner V6 HDI-Motorisierung. Selbstverständlich steht die gesamte PKW-Modellpalette inklusive attraktiven Sondermodellen zur Ansicht bereit.

PORSCHE

Der neue Porsche: Porsche Boxster
Sportlicher, kraftvoller und selbstbewusster geht der neue Porsche Boxster an den Start. Zwei Sechszylinder-Motoren stehen zur Verfügung. Ein 2.7-Liter-Triebwerk mit 240 PS und ein bärenstarker 3.2 Motor mit 280 PS in der Boxster-S-Variante.

Mit dem gesteigerten Fahrvergnügen baut der Boxster seine Spitzenstellung im Roadster-Segment weiter aus.

RENAULT

Neuer Renault Modus und die sicherste Modellpalette Europas: Mit dem Modus präsentiert Renault ein völlig neues Monospace-Modell: Bei einer Außenlänge von nur 3,79 Metern bietet der innovative Kleinwagen viel Platz im Innenraum und intelligente Details, wie z.B. die serienmäßige „Triptic“-Rückbank.

Ein Novum in der Kleinwagenklasse stellt das aktive Kurvenlicht dar. Beim Euro NCAP Crashtest erzielte der Modus als erster Kleinwagen die Maximalwertung von fünf Sternen. Als bislang einziger Automobilhersteller mit sieben Fünf-Sterne-Fahrzeugen im Programm festigt Renault seine führende Position auf dem Gebiet der automobilen Sicherheit.

SAAB

Der Sommerhit der Autoshow steht auf dem SAAB Stand: das SAAB 9-3 Cabriolet "made-in-Austria". Produziert bei Magna Steyr Fahrzeugtechnik in Graz überzeugt der schwedische Österreicher mit einer erstklassigen 5 Sterne-Wertung beim EuroNCAP-Crashtest. Der Name SAAB verpflichtet, denn alle SAAB Modelle tragen 5 Sterne.

Weiteres Highlight: SAAB 9-3 1.9 TiD. Der neue Dieselmotor mit 120PS/150PS ist serienmäßig mit Dieselpartikelfilter, Standheizung sowie 6-Gang Getriebe ausgestattet. Außerdem wird SAAB die Besucher mit einem Fahrzeug der besonderen Art überraschen, getreu dem Motto SAAB – move your mind™.

SEAT

Der neue SEAT Toledo im Mittelpunkt: SEAT stellt auf der Vienna Autoshow die neuen Modelle Altea und Toledo in den Mittelpunkt. SEAT zeigt damit das neue, charakteristische Markendesign der neuen SEAT Ära, geprägt von Sportlichkeit und individuellem Design aus der Hand Walter de´Silva´s.

Der SEAT Altea und der neue SEAT Toledo sind in verschiedenen Motorisierungen, in den neuen Ausstattungslinien Reference und Stylance sowie mit optionalem Zubehör zu sehen. Neugierig auf die Zukunft? Überzeugen Sie sich selbst, kommen Sie zu „SEAT Neu“!

SKODA

Österreich-Premiere: Der neue Skoda Octavia Combi
Erstmals in Österreich zu sehen ist der neue Octavia Combi. Dieser formschöne Kombi verknüpft ebenso wie die neue Octavia Limousine hohe Qualität mit einem besonders attraktiven Preis-/Gegenwert. Schon bisher einer der erfolgreichsten Kombimodelle Österreichs, kommt der neue Octavia Combi den gestiegenen Kundenwünschen in puncto Sicherheit, Zuverlässigkeit und Variabilität entgegen.

SMART

Der neue smart forfour verbindet höchste Funktionalität mit der Emotionalität der jungen Automobilmarke, auch auf der Vienna Autoshow! Der neue viersitzige Kleinwagen steht im Mittelpunkt der Präsentation von smart und wird in zwei Ausstattungsvarianten gezeigt. „Begleitet“ wird der smart forfour vom smart roadster BRABUS, der nicht nur optisch, sondern untermauert von realen Fakten (Leistungsgewicht von 13,2 Kilogramm pro kW) sportliche Fahrleistungen auf der Straße verspricht.

SsangYong

SsangYong STAVIC – Crossover-Premiere in Österreich: Der STAVIC, eine Kombination von MPV (Multi Purpose Vehicle, also Allzweckwagen) und SUV auf vier Rädern, die man eigentlich bei keinem Mitbewerber findet:

Er ist der erste MPV, der mit sieben variablen Sitzen im März 2005 in Österreich auf den Markt kommt, elektronisch gesteuerten Allradantrieb hat, seine 165 PS an Kraftreserven aus einem Fünfzylinder-Common-Rail-Diesel mit 2,7 Liter Hubraum schöpft und noch dazu die Leistung optional mittels originaler Fünfgang-Automatik samt Tiptronic von Mercedes auf jeden Untergrund überträgt. Mit der Möglichkeit der Vorsteuerabzugsfähigkeit auch ein ideales Fahrzeug für Unternehmer.

SUBARU

Impreza WRX STi DCCD: Noch mehr WRC-Technik! Als Highlight auf der „Vienna Autoshow 2005“ präsentiert Subaru den Modelljahrgang 2005 des Impreza WRX STi DCCD, der technisch umfassend überarbeitet wurde. Der Impreza STi ist ein Hochleistungssportwagen, welcher das ganze Rallyepotenzial von Subaru serienmäßig auf die Straße bringt:

Leistung 265 PS (195KW), Drehmoment 343Nm bei 4.000/min, 2.0 l Vierzylinder-Boxermotor mit Turboaufladung, Brembo-Rennbremsanlage, "Upside-Down"-Fahrwerk uvm. Dank permanentem Allradantrieb von Subaru (symmetrical AWD) besitzt der Subaru Impreza WRX STi DCCD einen eingebauten Sicherheitsvorteil.

SUZUKI

Suzuki macht es spannend: Kommt er oder kommt er nicht? Ab April 2005 revolutioniert Suzuki mit dem neuen Swift die Kompaktklasse. Als Vorbote einer neuen Fahrzeug-Generation bei Suzuki besticht er durch ein innovatives, sportliches Design. Das komplett neue Chassis ermöglicht eine optimale Kombination aus dynamischen Fahreigenschaften und außergewöhnlichem Fahrkomfort.

Das Geheimnis, ob der neue Swift auf der Vienna Autoshow seine Österreich-Premiere feiert, wird aber erst auf der Messe gelüftet.
Sicher präsentiert Suzuki seine Allrad-Kompetenz: Neben Klassikern wie Grand Vitara und Jimny wird die facegeliftete Kompaktlimousine Liana gezeigt, die wie fast alle Suzuki-Modelle auch mit Allrad-Antrieb sowie mit modernem Diesel-Motor erhältlich ist.

TOYOTA

High Performance und Umweltbewusstsein bestimmen den Auftritt von Toyota bei der Vienna Autoshow, und das ist für Toyota keineswegs ein Widerspruch. Auf Basis des „umweltfreundlichsten Familienautos der Welt“ feiert der PRIUS GT seine Österreich-Premiere und demonstriert das enorme Potenzial der Hybridtechnologie, das sich nicht bloß auf fantastische Emissionswerte und Umweltfreundlichkeit bezieht, sondern auch auf Fahrspaß und spürbare Leistung.

Ein Anziehungspunkt für Motorsport-Begeisterte ist der Formel-1-Wagen von Toyota, der mit einem Fahrsimulator ausgestattet ist. Jeder Besucher hat die Möglichkeit im Toyota-F1-Boliden Platz zu nehmen und ein simuliertes Rennen zu fahren. Für Action und Spaß ist also gesorgt.

VOLKSWAGEN

Volkswagen mit zwei Golf-Premieren - Golf Plus und Golf GTI. Das Modellprogramm rund um Österreichs meistgekauftem Automobil, dem neuen Golf wird zügig ausgebaut: Österreich-Premiere feiert der neue Golf Plus, ein Golf mit mehr Raum und Variablität. Eine der spannendsten Modellneuheiten des Autofrühlings.

Spektakuläres Highlight bei Volkswagen ist auch der neue GTI. Mit dem Golf GTI kehrt eine Legende zurück. Weiters zeigt VW den ersten SUV mit serienmäßigem Partikelfilter: den neuen
Touareg mit dem V6 TDI. Ein Triebwerk, das auch im Phaeton erstmals zum Einsatz kommt.

California Dream - VW California Comfortline
Für alle Reisemobilfreunde ist der Weg zu Volkswagen ein Muss. VW präsentiert den VW California in der neuen Ausstattungslinie Das Reisemobil mit dem einzigartigen PKW Fahrkomfort und kompakten Abmessungen besticht durch eine Vielzahl pfiffiger
Detaillösungen.

VOLVO

Volvo wird mit den neuen Modellen S40 und V50 sowie der übrigen Palette S60, S80 sowie XC90 vertreten sein. Als besonderes Highlight wäre der neue XC90 V8 anzuführen, der erstmals in Österreich zu sehen und voraussichtlich ab März in Österreich erhältlich sein wird.

Mit dem ersten Volvo-V8 Motor der Firmenhistorie steht er für die hohe Technikkompetenz der schwedischen Marke. 4,4 Liter Hubraum und 315 PS sorgen für eine Beschleunigung von 7,3 Sekunden von 0-100 km/h und reichen für eine elektronisch limitierte Spitze von 210 km/h.

Weitere Infos finden Sie unter www.viennaautoshow.at 

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang