AUDI RS7 VON PP-PERFORMANCE KEMPEN MIT 745 PS - Foto: Jordi MirandaMehr Leistung, weniger Verbrauch und maximaler Fahrspaß durch exklusives Fahrzeugtuning „made in Germany“ ist DIE Maxime der  bekannten Tuningschmiede PP-Performance, deren erste Schritte das Tunen der Autos in Abu Dhabi und Dubai waren.

Jimmy PELKA als Gralshüter der deutschen Standorte hat jetzt mit Kempen / NRW eine weitere Anlaufstelle speziell für den Großraum Düsseldorf und Westdeutschland geschaffen. Auch die ideale Nähe zu Belgien und den Niederlanden ist von großem Vorteil. Der Verwirklichung von optimalen Leistungsdaten durch Chiptuning, der Aufhebung von Vmax-Begrenzung und allgemeinen Tuning Umbauten steht jetzt auch am Niederrhein nichts im Wege. Vom Ladeluftkühler über Sportabgasanlagen bis hin zu Sportfahrwerken wird alles aus einer Hand angeboten. Und all das auf Wunsch mit Garantie! Somit fahren PP-Performance-Kunden weltweit auf der Überholspur.

Der Audi RS7 bringt seine urwüchsige Kraft schon von Hause aus kompromisslos auf die Straße. Das PP-Performance-Team verpasste dem Allrad-Monster diverse Exklusiv-Highlights. So zum Beispiel die aus Slowenien stammende, komplett aus Titan gefertigte, Abgasanlage von Akrapovic namens Evolution Line, die alleine schon ein Gewichtsersparnis von 8,1 kg bringt.  Die originale Audi Klappensteuerung bleibt hierbei selbstverständlich erhalten. Kosten für die von PP-Performance entwickelte Software der Stufe 2 inklusive offener Vmax beträgt 2.899,00 Euro, sowie die neu entwickelten Downpipes, die nochmals mit 2.199,00 Euro zzgl. Montage zu Buche schlagen. AUDI RS7 VON PP-PERFORMANCE KEMPEN MIT 745 PS<br>Foto: Jordi MirandaAUDI RS7 VON PP-PERFORMANCE KEMPEN MIT 745 PS
Foto: Jordi Miranda
Nicht zu vergessen ist der BMC-Sportluftfilter  für  100,00 Euro. Abgestimmt wird jede Softwareoptimierung am Standort Kempen auf dem hauseigenen MAHA-LPS 3000 Allradprüfstand. Nach der Leistungskur stemmen den Audi RS7 gewaltige 745 PS und 1.008 Nm maximalem Drehmoment nach vorne. Dank des Quattro Allradantriebes glänzt der Bolide mit unglaublichen Beschleunigungswerten von 10,6sec auf der ¼ Meile.

Der zweifarbig gepulverte Schmidt-Felgensatz „Gambit“ in 21 Zoll ist perfekt kombiniert mit den aus dem Hause KW stammenden Gewindefedern (899 Euro zzgl. Montage).

Als i-Tüpfelchen erhielt der RS7 eine Sonderfolierung von den mit im Hause sitzenden Folierungsexperten Cam Shaft in „Sparkling Berry“ von Bruxsafol. Quasi eine Flip-Flop-Variante, bei der sich die Nuance je nach Lichteinfall von braun, gelb, gold nach violett erstreckt. Kosten für diesen exklusiven Farbwechsel belaufen sich hier auf 2.600,00 Euro.

Fotos: Jordi Miranda



Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang