• Pointinger/ Nölscher haben Platz gut gemacht und sind schon 17.te
  • Heute Regen im Amboseli Park, rutschige Strecke, dann 30 Grad in Taita Hills
  • Björn Waldegard führt weiter vor Stig Blomqvist (Ford) u. Frederic Dor Porsche
Nach dem gestrigen Ruhetag in der Amboseli Lodge ging es am heutigen 6. Tag der East African Safari Classic Rallye, vom Amboseli Park in die berühmt berüchtigten Taita Hills. Insgesamt waren drei Sonderprüfungen mit fast 170 Kilometer zu bewältigen.

Regen am Start machte die Strecke sehr, sehr rutschig, es war schwierig das Auto überhaupt auf der Strecke zu halten. Am Nachmittag kam die Sonne voll heraus, man musste mit Temperaturen von ca. 30 Grad Celsius leben.

An der Spitze gab es keine Veränderungen, lediglich Blomqvist gelang es, den Rückstand auf Waldegard etwas zu verringern.

Für die beiden Österreicher Josef Pointinger/ Wolfgang Nölscher war es trotzdem ein Mega-Tag. Der Ford Escort lief an und für sich recht problemlos, Sepp Pointinger konnte sich voll auf die Strecke konzentrieren: „ Auf der ersten Prüfung konnten wir sogar einen Konkurrenten überholen und sind im Ziel auf den Nächsten schon aufgelaufen. In der zweiten Prüfung haben wir bei einer Wasserdurchfahrt sieben Minuten verloren, der Wagen hat sich im Treibsand mit der Bodenplatte verfangen, wir hatten viel Mühe da wieder herauszukommen. Obwohl die dritte SP hauptsächlich auf Geraden gefahren wurde, haben wir trotz fehlender PS, die 17.te Zeit erreicht.“

Co-Pilot Wolfgang Nölscher stand heute im Mittelpunkt des Geschehens: „ Als wir beim Fluss hängengeblieben sind, habe ich natürlich die Einheimischen versucht mit dem sogenannten „Busch-Money“ zum Anschieben zu bewegen. Die Herrschaften waren sich aber über die richtige Richtung des Anschiebens nicht einig. So bin ich selbst ausgestiegen und stürzte zur Freude der Anwesenden gleich einmal in den Fluss. Ich war nass bis auf die Haut und musste im Service alles wechseln. Gott sei Dank hat dann alles geklappt, leider haben wir dabei sieben Minuten verloren.“

Stand in der Gesamtwertung nach dem sechsten Tag:

01 Björn Waldegard/ Mathias Waldegard S Ford Escort 09:14:03
02 Stig Blomqvist/Ana Goni S/YV Ford Escort 09:21:08
03 Frederic Dor/ Didier Breton F Porsche 911 09:26,53
04 Gerard Marcy/ Alain Lopes B Porsche 911 09:36:48
05 Geoff Fielding/ Preston Ayres GB Porsche 911 10:05:21

17 Josef Pointinger/ Wolfgang Nölscher A Ford Escort 11:48:16

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang