Austrian Rallye Legends 2016 - tragisches EndeTrauriges Ende der Austrian Rallye Legends 2016: Nach einem schweren Unfall sind ein toter Pilot und ein schwerverletzter Beifahrer zu beklagen – die Veranstaltung wurde sofort abgebrochen. Die Gedanken der Veranstalter sind bei den Hinterbliebenen.

Die Rallyefamilie steht unter Schock: Die Austrian Rallye Legends mussten am Samstagnachmittag nach einem schweren Unfall auf dem Rundkurs Hall abgebrochen werden.

Für den Piloten des Fahrzeugs mit der Startnummer 98, Alois Sch. aus Deutschland, kam jede Hilfe zu spät - der erst heute Samstag als Copilot eingesprungene Wolfgang M. aus Weng wurde mit schweren Verletzungen per Christophorus XIV in das UKH Graz geflogen.Alois Schlauderer verstirbt nach Unfall bei den Austrian Rallye Legends 2016<br>Foto: PrivatAlois Schlauderer verstirbt nach Unfall bei den Austrian Rallye Legends 2016
Foto: Privat


Die Veranstalter der Austrian Rallye Legends geben folgende Stellungnahme bekannt:

„Wir stehen allesamt unter Schock und sind bestürzt, dass bei unserem Event eine solche Tragödie stattgefunden hat. Natürlich haben wir sofort nach Bekanntwerden des Unglücks die Veranstaltung abgebrochen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Zusehern für ihr Verständnis. Jetzt sind unsere Gedanken bei den Hinterbliebenen von Alois S. – unsere Hoffnung gilt Wolfgang M.“

Die Redaktion von Autosport.at schließt sich diesen Worten an.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang