AvD OGP FIA Historische Formel1

Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix lädt am kommenden Wochenende (7. – 9. August) zu einer rasanten Zeitreise in die Motorsportgeschichte ein. Auf dem Nürburgring sind Rennfahrzeuge aus 100 Jahren zu erleben.

Ausgehend von den Boliden der Vorkriegszeit sind in den über 20 Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen Formel-1-und Grand-Prix-Fahrzeuge sowie Sportwagen aus den 50er bis 80er Jahren zu erleben. Tourenwagen- und GT-Rennen, Ausflüge in die Historie des Nachwuchssports und Fahrzeugvorführungen mit seltenen Stücken aus den Werkssammlungen namhafter Automobilhersteller ergänzen das Programm.

AvD-Oldtimer-Grand-Prix macht 100 Jahre Motorsportgeschichte lebendig - Foto: AvD Oldtimer Grand PrixEin erster Höhepunkt erwartet die Besucher am Freitag, wenn der vierstündige 25. AvD-Historic-Marathon Tourenwagen und GTs bis 1976 zeigt (Start: 14:10 Uhr). Karten für den AvD-Oldtimer- Grand-Prix (Tageskarte ab 28 Euro / Wochenendkarte 58 Euro) sind an den geöffneten Tageskassen erhältlich. Jedes Ticket enthält bereits den Fahrerlagereintritt, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre (einschließlich) haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Informationen zum Event, Zeitpläne, Ergebnisse und Foto-Impressionen gibt es im Internet unter www.avd-oldtimer-grand-prix.de.

Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix gilt bei Experten als die hochkarätigste Rennveranstaltung für historische Fahrzeuge außerhalb der Britischen Inseln. Diesem guten Ruf wird das Event auch in diesem Jahr mit faszinierendem Motorsport gerecht. So treten mehr als 50 Vorkriegs-Oldtimer in der Vintage Sports Car Trophy / The ASC Trophy an – das älteste Fahrzeug wird hier ein Renault aus dem Jahr 1907 mit beeindruckenden 7,5 Litern Hubraum sein. Das historisch bemerkenswerteste Stück ist der Mercedes-Benz 680 S Rennsport, mit dem Rudolf Caracciola 1927 das Eröffnungsrennen des Nürburgrings gewann.

Legendäre Fahrzeuge auf und neben der Strecke
Von den betagten Urahnen heutiger Rennwagen reicht die Palette der Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen bis in die Neuzeit. So stellt Porsche Classic im großen Areal in der Mercedes-Arena auch den Porsche 919 Hybrid aus, mit dem die Zuffenhausener in diesem Jahr die 24 Stunden von Le Mans gewannen und erfolgreich in der Sportwagen-WM antreten – eine perfekte Ergänzung zu den vielen historischen Schaustücken, von denen sich viele rund um den 30. Geburtstag des Porsche 959 drehen. Opel und Skoda bringen neben Museumsstücken aus ihren Werkssammlungen auch ihre aktuellen Rallyeboliden mit. Jaguar stellt klassischen Fahrzeugen aus seiner Markengeschichte – darunter etwa der XJ-SC V12 von Lady Diana – seine aktuellen Modelle gegenüber. Hier wird die doppelte Deutschlandpremiere von Jaguar XF und XJ gefeiert.

Volles Programm mit tollen Rennen
Zu den Höhepunkten des Wochenendes gehören jene Rennen, die an goldene Zeiten in den Topkategorien des Motorsports erinnern. So ist das Feld der Sportwagen aus den 50er Jahren erneut mit exquisiten Fahrzeugen bis auf den letzten Platz gefüllt. Diese zweisitzigen Rennwagen und GTs gingen in Le Mans und bei anderen Langstreckenklassikern an den Start und absolvieren deshalb beim AvD-Oldtimer-Grand- Prix ein besonderes Rennen: Es führt am Samstagabend für eine Stunde in die Dämmerung hinein (Start 20:20 Uhr) und lässt echtes Le-Mans-Feeling aufkommen. Dicht gefüllt sind die Tribünen aber auch bei den jeweils zwei Läufen der FIA Masters-Serien für die Formel-1-Boliden der Cosworth-Ära (1966 – 1985) und die mächtigen Gruppe-4- und Le-Mans-Sportwagen der Jahre 1962 bis 1974. Die Revival-Läufe Deutsche Rennsport-Meisterschaft erweisen sich ebenfalls als Publikumsmagnet. Einen Schwerpunkt im Programm bildet außerdem in diesem Jahr die Tourenwagenund GT-Historie. Sie wird zum Beispiel im Tourenwagen-Revival für DTM- und STW-Fahrzeuge greifbar. Die Tourenwagen- und GT-Trophäe für die Baujahre bis 1965 (Rennen: Samstag, 15:45 Uhr) wartet zudem mit einer hervorragend besetzten Sonderwertung auf, die aus Anlass des 50. Geburtstags des Alfa Romeo GTA ausgeschrieben wurde. Mit Spannung erwartet wird außerdem die Premiere der in diesem Jahr neu aufgelegten Jaguar Heritage Challenge, die am Nürburgring ihren einzigen Lauf außerhalb Großbritanniens absolviert.

Fotos: AvD Oldtimer Grand Prix

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang