• Izzo gewinnt NIGHT of the JUMPs Mannheim
  • Wilson wird mit Platz 2 UEM Freestyle European Champion

8.000 Besucher stürmten am Samstag die SAP Arena Mannheim zur Entscheidung im UEM Freestyle European Cup der NIGHT of the JUMPs. Nach einem packenden Finale holte Brice Izzo zwar den Tagessieg, mit seinem zweiten Platz sicherte US-Boy Brody Wilson den Gesamtsieg im UEM Freestyle European Cup.


Brice Izzo - Brody Wilson

12 FMX-Athleten aus sieben Nationen kämpften bei der offenen FMX Europameisterschaft um die Plätze fürs Finale und zeigten dabei sensationelle Tricks. David Rinaldo feierte mit dem Double Seatgrab Flip eine NIGHT of the JUMPs Premiere. Alastair Sayer debütierte mit dem Superman Seatgrab Flip. Lukas Weis zeigte einen Onehand Underflip und auch Petr Pilat haute eine Flipkombination nach der anderen raus. Mit Fabian Bauersachs schaffte ein Deutscher Starter den Weg ins Finale. Ihm folgten Alastair Sayer, Brody Wilson, Libor Podmol, Jose Miralles und Brice Izzo. Weltmeister Remi Bizouards Gepäck kam erst kurz vor der Qualifikation in der Halle an, weshalb er kaum Training hatte. Er entschied sich, nur drei Showsprünge zu zeigen und landete damit auf den letzten Platz.

Beim Race & Style Contest ging es heiß her. Der deutsche Youngster Kai Haase musste sich nur knapp Jose Miralles geschlagen geben. Den Sieg im Continental Highest Air Wettbewerb ersprang sich Afrikas Hochsprungwaffe Alastair Sayer. Und auch das neue Deutsche FMX Wunderkind Luc Ackermann durfte sein Können wieder präsentieren und bedankte sich erneut mit einem Backflip.

Brice Izzo
Brice Izzo - Sieger in Mannheim

Das Finale in der Mannheimer SAP Arena wurde dann zum Zweikampf zwischen Brody Wilson und Brice Izzo, die  um die Krone in der FMX Europameisterschaft kämpften. Wilson holte im Double-Up den Tsunami Flip Indy raus. Brice Izzo konterte mit dem Stripper Flip und gewann so die Tagesentscheidung. Da der Amerikaner aber auf dem zweiten Platz einflog, holte er sich den Gesamtsieg. Jose Miralles landete auf Rang 3 vor Libor Podmol. Fabian Bauersachs musste sich im Kampf um Platz 5 Alastair Sayer geschlagen geben, der seinen besten NIGHT of the JUMPs Run 2010 zeigte.

Bei der NIGHT of the JUMPs geht es am 20./21. November im Tschechischen Ostrava weiter. Dann stehen die nächsten beiden Wettbewerbe der FIM Freestyle MX World Championship an.

FACTS NIGHT of the JUMPs / UEM Freestyle European Cup
Mannheim, 30. Oktober 2010

Results NIGHT of the JUMPs – Final
1. Brice Izzo                FRA    FFM             Yamaha        423 Points
2. Brody Wilson            USA    AMA             Yamaha        407 Points
3. Jose Miralles             ESP    RFME            KTM             398 Points
4. Libor Podmol            CZE    ACCR            Suzuki          398 Points
5. Alastair Sayer           BOT    MSA             Suzuki          372 Points
6. Fabian Bauersachs    GER    DMSB           Suzuki          355 Points

Results Qualifikation

1. Brice Izzo                FRA    FFM             Yamaha        378 Points
2. Jose Miralles             ESP    RFME            KTM             375 Points
3. Libor Podmol            CZE    ACCR            Suzuki          373 Points
4. Brody Wilson            USA    AMA             Yamaha        367 Points
5. Alastair Sayer           BOT    MSA             Suzuki          349 Points
6. Fabian Bauersachs    GER    DMSB           Suzuki          339 Points
7. Petr Pilat                 CZE    ACCR            KTM             338 Points
8. Massimo Bianconcini  ITA     KTM             DMSB           323 Points
9. Lukas Weis              GER    DMSB           Suzuki          321 Points
10. David Rinaldo FRA    FFM             Yamaha        315 Points
11. Hannes Ackermann  GER    DMSB           KTM             284 Points
12. Remi Bizouard         FRA    FFM             Yamaha          10 Points

Race & Style Contest
1. Jose Miralles             ESP    KTM
2. Kai Haase                GER    Suzuki
3. Lukas Weis              GER    Suzuki
3. Brice Izzo                FRA    Yamaha

Results Highest Air Contest
1. Alastair Sayer           BOT    8,50 Meter
2. Kai Haase                GER    8,50 Meter
3. Lukas Weis              GER    8,00 Meter

Gesamtwertung UEM Freestyle European Cup (nach allen Wettbewerben)

1. Brody Wilson            USA    AMA             Yamaha        56 Points
2. Brice Izzo                FRA    FFM             Yamaha        50 Points
3. Jose Miralles             ESP    RFME            KTM             46 Points
4. Rob Adelberg           AUS    MA              Yamaha        38 Points
5. Petr Pilat                 CZE    ACCR            KTM             33 Points
6. Lukas Weis              GER    DMSB           Suzuki          22 Points
7. David Rinaldo           FRA    FFM             Yamaha        21 Points
8. Romain Izzo             FRA    FFM             Yamaha        20 Points
9. Alastair Sayer           BOT    MSA             Suzuki          18 Points
10. Martin Koren          CZE    ACCR            KTM             17 Points
11. Hannes Ackermann  GER    DMSB           KTM             15 Points
12. Libor Podmol           CZE    ACCR            Suzuki          14 Points      
13. William v.d. Putte    BEL     FMB             KTM             11 Points
14. Fabian Bauersachs   GER    DMSB           Suzuki          10 Points
15. Martin Schenk         AUT    OSK             Yamaha          8 Points
16. Massimo Bianconcini ITA     KTM             DMSB             8 Points
17. Remi Bizouard         FRA    FFM             Yamaha          4 Points

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang