bike-austria Tulln 2015 - Foto: Ernst Gruber/Agentur Autosport.at

  • Österreichs größter Motorrad-und Rollerevent
  • VIP Gast Wolfgang Böck auf der bike-austria
  • Einzigartige Testmöglichkeiten im neuenAktivbereich

Gemeinsam mit der Arge 2Rad, dem österreichischen Dachverband der Zweiradimporteure und der Zweiradindustrie, findet die bike-austria am Messegelände in Tulln statt und wird neuerlich zum Branchentreffpunkt für Mobilität auf 2 Rädern. Gerade rechtzeitig zum Start der Motorradsaison findet von 10. bis 12. April 2015 die bike-austria Tulln statt und zeigt alle wichtigen Highlights und Trends in den Bereichen Motorräder, Mopeds, Roller, E-Bikes und Pedelecs. Darüber hinaus bietet die bike-austria ein breit gefächertes Angebot aus den Bereichen Zubehör, Tuning, Motorradbekleidung, Gebraucht-Motorrad-Markt und Touristik. Auf 20.000 m² finden die Besucher 140 Aussteller, 230 nationale und internationale Marken sowie 40 Reisedestinationen.Eine Attraktion auf der bike-austria in Tulln ist das Freigelände - Foto: Ernst Gruber/Agentur Autosport.at

Probefahrten und Testmöglichkeiten: organisiert von ÖAMTC Fahrtechnik
Erstmals finden unter der Leitung des ÖAMTC Fahrtechnik geführte Ausfahrten auf der bike-austria Tulln statt. Insgesamt stehen mehr als 80 verschiedene Motorräder aller Marken zur Verfügung. Jede Gruppe besteht aus maximal 8 Personen und wird von zwei Instruktoren begleitet. Die Instruktoren haben eine tolle geführte Tour durch das Tullnerfeld zusammengestellt. Alle Aktivbereiche und Testparcours wurden räumlich zusammengeführt. Das Veranstaltungskonzept wurde verfeinert und so finden auf insgesamt 4.800 m² in der Halle 10 die Testparcours von 50 ccm und 125 ccm von Motorräder und Mopeds statt.

Wolfgang Böck – VIP – Gast auf der bike-austria in Tulln
Diesmal ist ein besonderer VIP-Gast mit dabei, der es sich auch nicht nehmen lässt, bei den legendären Ausfahrten Gas zu geben – natürlich im Rahmen der gesetzlichen Beschränkungen, wie Böck bewusst betont. Der mit der Romy dekorierte Schauspieler und Intendant der Schlossspiele Kobersdorf ist schon seit langem ein Motorrad-Afficionado. „Die bike-austria ist eine gute Gelegenheit, nicht nur sämtliche Modelle im Stehen zu bewundern sondern diese auch zu fahren,“ so Wolfgang Böck. Alle, die mit Wolfgang Böck gerne Benzingespräche führen oder mit ihm eine Ausfahrt mitmachen wollen, sollen sich am 10. April zwischen 12.00 Uhr und 15 Uhr beim „Check in“ der geführten Ausfahrten in Halle 10 einfinden.

Parkplätze und Garderoben
Rund um das Messegelände stehen 7.000 Parkplätze gratis zur Verfügung. Ein eigens eingerichteter Motorradparkplatz mit 1.500 Stellplätzen direkt vor dem Messeeingang der Niederösterreich Halle wird aufgrund des großen Andranges 2014 erweitert und steht den Besuchern zur Verfügung. Für Anhänger von e-Bikes und Pedelecs gibt es eine Stromtankstelle vor Ort. Garderoben stehen in allen Foyers für das Biker-Outfit zur Verfügung.

Optimale Anbindung nach Tulln – auch ohne Bike
In nur 19 Minuten von St. Pölten Hauptbahnhof oder in 10 Minuten von Wien – Hütteldorf zum
Bahnhof Tullnerfeld. Von beiden Bahnhöfen gibt es einen kostenlosen Shuttlebus, der direkt zum Event fährt.

Alle Informationen auf www.bike-austria.at
Öffnungszeiten:
Freitag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: EUR 9,-
Ermäßigte Tickets (Studenten und Gruppen ab 20 Personen): EUR 7,-
Jugendliche bis 18 Jahre: Eintritt frei

Fotos: Ernst Gruber/Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang