FacebookShare on Google+

Werbung...

Matthias Walkner muss nach den Strapazen der letzten Tage – mit einzelnen überlangen Tagen und extrem kurzen Nächten, der fordernden Marathonetappe, dem schweren Sturz gestern und der ständig extremen Temperatur- und Höhenunterschiede – heute auf dem 520 Kilometer langen Verbindungsstück zum Start von Etappe 10 aus gesundheitlichen Gründen seine KTM 450 RALLY leider vier Etappen vor Schluss abstellen.

  • Licht und Schatten auf der geteilten Marathon-Etappe
  • Auf Platz 3 folgt Platz 54 in der Tageswertung
  • Momentan belegt Matthias Walkner den 31. Platz in der Gesamtwertung

Die letzten vier Etappen bei der Dakar 2015 waren für Matthias Walkner sprichwörtlich eine Berg-und-Talfahrt. Nach der gefühlsmäß besten Etappe gestern hatte Walkner heute vor dem einzigen Ruhetag in Etappe 6 einen pechschwarzen Tag, kämpfte sich aber nach technischen Problemen auf Platz 86 mit über drei Stunden Rückstand tapfer ins Ziel und ist damit auf Gesamtrang 33 noch im Rennen!

  • Nach Rückschlag zurückgeschlagen

Nach dem ersten kleinen Rückschlag in Etappe 4 gestern konnte Matthias Walkner heute in der 458 Kilometer lange Wertungsprüfung von Etappe 5 auf seiner KTM 450 RALLY wieder zurückschlagen und sich als Achter um einen Platz auf Rang 7 in der Gesamtwertung verbessern!

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang