Mit dem ersten Teil Prologs startete das Erzbergrodeo 2017Seit Donnerstag erbebt der mystisch anmutende „Berg aus Eisen“ wieder unter dem beeindruckenden Klang tausender Motoren, denn Motorradfans aus aller Welt belagern noch bis Sonntag den Erzberg in der Steiermark.


Das Erzbergrodeo hat sich in der internationalen Szene als feste Größe etabliert und ist weit über die Grenzen Europas hinaus zum Mythos geworden. Zum bereits 23. Mal erwartet alle Zuschauer wieder ein unvergessliches Spektakel, das am Sonntag in das Red Bull Hare Scramble gipfelt. Das härteste World Xtreme Enduro Rennen wird ab 11.30 Uhr LIVE bei ServusTV und auf Red Bull TV übertragen. Das Erzbergrodeo hat sich in der internationalen Szene als feste Größe etabliert und ist weit über die Grenzen Europas hinaus zum Mythos gewordenDas Erzbergrodeo hat sich in der internationalen Szene als feste Größe etabliert und ist weit über die Grenzen Europas hinaus zum Mythos geworden
Foto: Helmut Hiesinger/Agentur Autosport.at


Tausende Zuseher werden schon bei dem heute und morgen stattfindenden Iron Road Prolog begeistert die Teilnehmer anfeuern und ins Ziel pushen. Denn auf der 13 km langen und 15 Meter breiten Schotterstrecke bis zum Gipfel des Erzberges werden es von den über 1.600 Startern aus 41 Nationen schlussendlich nur die besten 500 schaffen, sich für den Höhepunkt des Erzbergrodeos, das Red Bull Hare Scramble am Sonntag zu qualifizieren. Ob sich Österreicher im stark besetzten Fahrerfeld durchsetzen können wird sich spätestens am Samstag zeigen, in den vergangenen Jahren konnten sich vor allem die heimischen Offroad-Cracks Ossi Reisinger und Lars Enöckl über die Lorbeeren freuen. Auch Österreichs Rallye Dakar-Held Matthias Walkner versuchte sich am heutigen Freitag beim Iron Road Prolog. Der Kuchler zeigt sich begeistert von der Atmosphäre: “Dass in Österreich jedes Jahr ein so toller Event auf die Beine gestellt wird ist einfach großartig, die Stimmung ist der Wahnsinn! Wann darf man schon einmal bis auf den Gipfel eines Berges mit Vollgas fahren. Und wenn man einmal dabei gewesen ist will man das Erzbergrodeo und den Höhepunkt, das Red Bull Hare Scramble nicht mehr missen! Und vor den Red Bull Hare Scramble Teilnehmern habe ich echt Respekt, das ist echt extrem beeindruckend. Irgendwann möchte ich auch auf alle Fälle mal mitfahren, obwohl ich nicht das Zeug zum Finishen haben werde, möchte ich mal schauen wie weit ich komm. denn ein Red Bull Hare Scramble Finisher sagt jedem in der Szene was und da weiß man, der kann echt motorradfahren!“

2016 erreichten von 500 gestarteten Fahrern gerade einmal 9 das Ziel des wohl härtesten Xtreme Enduro Bewerbs der Welt, und das bei perfekten Wetter- und Streckenbedingungen. Tiefer Schlamm, rutschige Waldpassagen, kräfteraubende Geröllfelder und steile Schotterhänge – Schmerz, Schweiß und Leid sind beim Red Bull Hare Scramble vorprogrammiert. Auch 2017 haben sich Organisator Karl Katoch und sein Team wieder alle Mühe gegeben um den Kampf Mensch und Maschine gegen kräfteraubende und scheinbar unüberwindbare Streckenabschnitte, wie die berüchtigte Machine, Badewanne, Carl’s Dinner, Downtown und Dynamite zur körperlichen und mentalen Herausforderung für die Fahrer zu machen. Dank extremer Steilauffahrten, riesigen Geröll-Feldern und rutschigen Waldpassagen wird das Red Bull Hare Scramble selbst für die erfahrensten Rider äußerst herausfordernd werden. Spektakuläre Stürze, fluchende Fahrer und rauchende Motoren werden auch kommenden Sonntag wieder das Bild an den Hängen des roten Berges prägen.

Das härteste World Xtreme Enduro Rennen wird ab 11.30 Uhr LIVE bei ServusTV und auf Red Bull TV übertragen.Das härteste World Xtreme Enduro Rennen wird am Sonntag ab 11.30 Uhr LIVE bei ServusTV und auf Red Bull TV übertragen.
Foto: Helmut Hiesinger/Agentur Autosport.at
Doch nicht nur die Fahrer beeindrucken am Erzberg Jahr für Jahr mit Topleistungen, denn ohne eine geballte Ladung WoMen-Power wäre das riesige Offroad Spektakel nicht zu ermöglichen. 250 Tourguides, 150 Security-Kräfte, 150 Rettungs- & Exekutivkräfte (Bergrettung, Rettung, Feuerwehr, Polizei), 70 Mitarbeiter für Streckenbau & Streckensicherung, 100 Organisationsmitarbeiter (Pressebetreuung, Special Guest Service, Branding, Rennleitung, Zeitnahme, etc.) und 120 Streckenposten sorgen dafür, dass am Erzberg alles so „fährt“ wie es soll.

Parallel Universe – wie bereiten sich Pro Taddy Blazusiak und Harcore-Amateur Andy Noakley auf des Red Bull Hare Scramble vor - jetzt auf Red Bull TV! Als kleinen Vorgeschmack und Einstimmung auf das Enduro-Spektakel am 18. Juni, lohnt es sich in die Dokumentation „Parallel Universe“ hineinzusehen, in welcher Taddy Blazusiak und Andy Noakley zeigen wie sich Profis auf die Herausforderung „Eisener Berg“ vorbereiten Diese ist auf Red Bull TV zu sehen.

LIVE-Übertragung auf Servus TV und via Red Bull TV
Wer das außergewöhnliche Spektakel nicht live miterleben kann – auch 2017 wird das weltweit einzigartige Rennen mit erweitertem Set-Up und enormem Einsatz von Mensch und Material wieder live ab 11.30 Uhr bei Servus TV übertragen. Die Moderatoren, wie etwa Florian Rudig, Basti Schwele und Experte Kris Rosenberger werden vor Ort Interviews und interessante Facts aus dem Start- und Zielbereich liefern. Wer das Ganze digital verfolgen möchte, auf Red Bull TV (www.redbulltv.com) wird das Red Bull Hare Scramble ab 11.30 Uhr heuer auch auf Deutsch kommentiert.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang