Die ADAC MX Masters starten am 9./10 April in Tensfeld (Schleswig-Holstein). Mit der neuen Serie will der ADAC dem Motocross-Sport in Deutschland neue Impulse und Konstanz geben.
Als Favorit steht Max Nagl aus Hohenpeissenberg am Start. Der 17-jährige Youngster gewann 2004 alle drei Titel in der Deutschen Motocross-Meisterschaft.

Der ehemalige ADAC-Nachwuchssportler des Jahres gibt sich vor dem MXMasters-Debüt nicht nur deshalb sehr selbstbewusst: "Mein Saisonziel ist, den Titel zu gewinnen.

Bei der enormen Leistungsdichte im Fahrerfeld wird das sicherlich nicht einfach, doch ein Platz unter den Top 3 sollte auf jeden Fall am Ende herausschauen." Bei der Frage nach seinen stärksten Konkurrenten muss Nagl nicht lange nachdenken. "Ich denke, mein Teamkollege Aigar Leok (EST), der letztjährigen Vize-Meister Ken de Dijker (B) und Kornel Nemeth (HUN) werden alles daran setzen, um mir das Leben schwer machen".

Der junge Bayer freut sich auf die Saison "Es ist sehr gut, dass der ADAC die Verantwortung für die Internationale Deutsche Motocross-Meisterschaft übernommen und die MX Masters in Leben gerufen hat. Nun haben wir acht statt vier Rennen, da kann man ein auch einmal ein schlechteres Resultat ausgleichen. Das ist ein großer Vorteil".

Besonders begrüßt der dreifache Champion, dass nun Planungssicherheit herrscht. "Im vergangenen Jahr fielen immer wieder Rennen aus oder wurden verschoben. Das war für das Image des Motocross-Sports sicher nicht gerade förderlich."

Nagls Talent ist unbestritten. Kürzlich ist er mit seiner Familie ins belgische Lommel, dem Treffpunkt Nummer 1 der Motocross-Weltelite, gezogen. Sein Wohnungs-Vermieter ist Ex-Weltmeister Jacky Martens und beim Training kann sich Max mit Weltklassepiloten und Weltmeistern wie Stefan Everts, Joel Smets oder auch Ben Townley messen. Eine bessere und härtere Schule gibt es derzeit für den 17-jährigen nicht auf der Welt.

Pech für Deutschland Motocross-Hoffnung Nummer 1: Beim
Vorbereitungsrennen im schwäbischen Frankenbach in der vergangenen Woche zog sich der Hohenpeissenberger einen Kapselriss am Sprunggelenk zu. Max: "Keine Bange. Bis zum Auftakt der ADAC MX Masters in Tensfeld bin ich wieder topfit. Das kann ich versprechen."

Als Nagls wohl größter Konkurrent wird derzeit Ken de Dijker gehandelt. Der Belgier will in diesem Jahr natürlich den Spieß umdrehen und selbst den Titel in der Offenen Klasse gewinnen, den er 2004 verpasste. Seine Ansage an Max ist eindeutig: "Im letzten Jahr bin ich beim Finale in Schefflenz knapp gescheitert. Max hat den Titel sicherlich verdient gewonnen, aber 2005 bin ich an der Reihe. Mein Ziel ist ganz klar der Titel bei der ADAC MX Masters."

Kens Meinung zur der neuen Serie ist sehr positiv: "Was ich bisher von den ADAC MX Masters gelesen habe, gefällt mir sehr. Das ist absolut der richtige Weg. Der Motocross Sport muss sich bei uns noch professioneller entwickeln. Dann profitieren alle, Promotor, Fans, Veranstalter, Teams, Fahrer und Sponsoren gleichermaßen davon."

Termine:
09.04 - 10.04.2005 Tensfeld, Moto-Cross Tensfeld, ADAC Schleswig-Holstein e.V.
21.05 - 22.05.2005 Schwedt, Moto-Cross Schwedt, MC Schwedt
18.06 - 19.06.2005 Wächtersbach/Aufenau, Int. 33. DMV-Kinzigtal Moto-Cross, MSC Aufenau 1964 e.V. im DMV
09.07 - 10.07.2005 Aichwald, Int. 45. ADAC-Moto-Cross Aichwald, MSC Eiserne Hand e.V. im ADAC
13.08 - 14.08.2005 Schefflenz, Int. Schefflenzer ADAC-Moto-Cross, MSC Schefflenz e.V. im ADAC
10.09 - 11.09.2005 Holzgerlingen, Int. 45. DMV-Moto-Cross
08.10 - 09.10.2005 Höchstädt,Moto-Cross Höchstädt, MSC Höchstädt e.V. im ADAC
15.10 - 16.10.2005 Teutschenthal, Moto-Cross Teutschenthal , MSC Teutschenthal e.V. im ADAC

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang