Car_468x60
Vergangenen Sonntag sicherte sich der Olchinger Martin Smolinski in überragender Manier den deutschen Meistertitel auf der Langbahn und lies der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance. Die Bikes für die Langbahn sind inzwischen wieder verstaut, während die Speedwaybikes in Deutschland und England auf die anstehenden Ligafinale vorbereitet werden.

  • Mit Wut im Bauch den Weltmeister geschlagen!
Astrengende, gar nervenaufreibende Tage liegen hinter Martin Smolinski, nachdem die ersten beiden Langbahn WM Rennen nicht wie erhofft gelaufen sind. Aufgrund von zwei defekten Bikes beendete der Olchinger den ersten Langbahn Grand Prix in Forssa mit einem letzten Platz im Finale, obwohl nach gewonnenem Start die Chance auf den Sieg gegeben war. „Mein Start im Finale war perfekt, doch in der ersten Kurve hatte ich plötzlich keine Leistung mehr und die Gegner zogen nach und nach an mir vorbei“, so Smolinski zum unglücklichen Finallauf beim GP in Finnland.

Fotos Vienna Autoshow

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang