• Premiere für die schnellsten Drifter – österreichische Supermoto-Staatsmeisterschaft in Bad Fischau
Die österreichische Supermoto-Staatsmeisterschaft geht am Wochenende vom 05./06. September im Motorsportpark Bad Fischau in die fünfte Runde. Die Supermoto-Strecke des Motorsportparks Bad Fischau wird damit zum Ersatz für die geplante Location bei der Arena Nova in Wr. Neustadt und in ihrer jungen Geschichte damit erstmals zum Schauplatz der Supermoto-ÖM. Obwohl die meisten der Piloten regelmäßig dort trainieren, werden sie ihre Streckenkenntnis bei den Meisterschaftsläufen nur bedingt nutzen können: es soll nämlich ein spektakulärer und anspruchsvoller Offroadteil in den Kurs eingebunden werden.

Der Titelkampf in der Königsklasse, der S1, könnte durch die neue Strecke eine entscheidende Wende bekommen. Jürgen Künzel hat beim letzten Event in Rechnitz mit einem Doppelsieg die Führung mit 5 Punkten Vorsprung vor Rene Esterbauer übernommen. Der junge Österreicher kennt die Strecke in Bad Fischau aber wie seine Westentasche, während der Deutsche Künzel auf Neuland treffen wird. Viktor Bolsec, mit 14 Punkten Rückstand auf Künzel auf Rang 3 der Gesamtwertung, könnte ebenfalls ein Nutznießer des neuen Austragungsortes werden. Wenn die Streckeneigentümer - die Actionracers - ihr Versprechen halten und einen heftigen Offroad anbauen, wird dem Ex-Motocrosser dies garantiert sehr entgegen kommen.

In der hubraumoffenen Klasse S2 geht es noch enger zu: hier kämpfen 5 Piloten um die Führung in der Gesamtwertung. Andreas Rothbauer führt diese zwar im Moment mit 3 Punkten Vorsprung vor Hanson Schruf an, doch hinter den beiden lauern Rudolf Bauer, Heinz Hochreiter und der Slowene Uros Nastran. Sie alle sind heuer für einen Sieg gut, besonders entgegenkommen dürfte der Kurs in Bad Fischau aber den 3 Niederösterreichern Rothbauer, Schruf und Hochreiter. Sie zählen auf dem Gelände der Actionracers zu den Stammgästen und müssen sich für die ÖM-Läufe also nur an einen neuen Offroadteil gewöhnen.

Es wird sich zeigen, ob die Fahrer ihren Heimvorteil ausspielen können oder ob doch die Streckenneulinge für Überraschungen sorgen werden. Mit viel Spannung und Action darf in jedem Fall gerechnet werden!

Samstags steht neben den Trainings aller Klassen noch die After Race Party auf dem Programm. Der Eintritt ist für Kinder unter 15 Jahren kostenlos, alle anderen zahlen am Samstag EUR 5,- und am Sonntag EUR 10,-

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang