• Ganze fünf von sechs Läufen konnte Jonas Widschwendter heuer in der OSK Trial-Staatsmeisterschaft für sich entscheiden und holte sich damit den Trial-Staatsmeistertitel 2011
Ganze fünf von sechs Läufen konnte Jonas Widschwendter heuer in der OSK Trial-Staatsmeisterschaft für sich entscheiden und holte sich damit den Trial-Staatsmeistertitel 2011. Beim sechsten und letzten Lauf in Lunz am See sicherte sich der erst 18 Jahre alte Ausnahmekönner den zweiten Platz. In Lunz gewinnt Richard Rosenstatter, der damit Vize-Staatsmeister wird.

Hohes Niveau in Österreich
ÖTSV-Präsident Andreas Pascher gratuliert dem sympathischen Jonas Widschwendter und blickt mit Stolz auf die vergangene Saison zurück: „Das Niveau der heimischen Trial-Fahrer ist ausgesprochen gut, und Jonas Widschwendter setzt dem ganzen Trial-Zirkus gerade die Krone auf. Mit seinen 18 Jahren ist er der ideale Botschafter für den Trialsport, weil er aufzeigt, wie weit man kommen kann, wenn man sein Motorrad in Extremsituationen beherrscht. Damit ist er ein Vorbild für alle Motorradfahrer und der ÖTSV hofft, dass Jonas diese dazu animiert, auch ihre Fahrtechnik zu verbessern.“

In der ÖTSV-Klasse Cup holt sich Alois Senfter vor Max Bauer und Martin Bauer den Titel. „Der ÖTSV hat Wettbewerbs-Klassen für jedes Können und jedes Alter veranstaltet“, fasst Andreas Pascher die Anstrengungen des ÖTSV zusammen. „Von den jüngsten Fahrern, die, wenn sie in ein paar Jahren den Führerschein machen, ihren Fahrlehrern zeigen werden, wie man ein Motorrad bewegt, bis hin zu den alten Hasen im Trialsport konnten wir allen spannende Rennen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten. So können sich Anfänger und die Anwärter auf einen der nächsten Staatsmeistertitel untereinander vergleichen.“

Blick in die Zukunft
„Auch wenn wir in der aktuellen Saison sehr erfolgreich waren, haben wir uns für nächstes Jahr noch viel vorgenommen“, lässt sich Andreas Pascher in die Karten blicken. „Wir wollen unsere Veranstaltungen noch spannender machen und gleichzeitig die Verkehrssicherheit der Motorradfahrer heben.“ Details der bevorstehenden Arbeit präsentierte Andreas Pascher am 19.11.2011 bei der Siegerehrung der ÖM, des ÖTSV und des A-Cups im VAZ St. Pölten, wir werden in Kürze darüber berichten.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang