Die SUPERBIKE*IDM wird in der Saison 2013 nicht auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg an den Start gehen. „Wir konnten kurzfristig leider keine Einigung mit dem Veranstalter erzielen“, bedauert Bert Poensgen, geschäftsführender Gesellschafter des SUPERBIKE*IDM-Promoters MotorEvents HMP GmbH, die Absage. „Es ist für alle Beteiligten enorm wichtig, dass wir schnellstmöglich den fixen Terminkalender 2013 stehen haben, damit die entsprechenden Vorbereitungen getroffen werden können. Deshalb haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen.“

Platz 6 in der vergangenen Saison war nicht nach dem Geschmack von Mandy Kainz, deshalb stand für den Teamchef von Monster Yamaha Austria fest, dass man sich auf der Fahrerseite verstärken muss, um im Kampf um den Titel wieder ernsthaft mitmischen zu können. Von den Stammpiloten Igor Jerman, Steve Martin und Gwen Giabbani behielt nur Jerman seinen Platz. Der erfahrene Slowene konnte vor allem bei den kräfteraubenden 24-Stunden-Rennen seine fahrerischen Stärken ausspielen.

Heiß, heißer, Ranseder – so das Motto der diesjährigen IDM am Red Bull Ring. An drei hochsommerlichen Tagen mit jeder Menge Motorrad-Action sorgte ein Name in Spielberg vor heimischem Publikum für Begeisterung: Der 26-jährige Oberösterreicher Michael Ranseder triumphierte am Sonntag im ersten Superbike-Rennen und musste sich im zweiten nur knapp geschlagen geben. Nach seinem Erfolg am Samstag hatte David Linortner in der Supersport-Klasse Pech im zweiten Rennen. Der Gaststarter Stefan Kerschbaumer wurde im Rahmen der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft Zweiter am Red Bull Ring.

Noch knapp wenige Tage bis zum nächsten Motorsport-Highlight am Red Bull Ring. Von 29. Juni bis 1. Juli geht in Spielberg der vierte Lauf der diesjährigen IDM, der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft, im Herzen Österreichs über die Bühne. Einer hat es besonders eilig nach Hause zu kommen: der Oberösterreicher Michael Ranseder. Mit zwei Siegen in der Klasse Superbike setzte er sich am Nürburgring mit seiner BMW S 1000 RR an die Spitze der Meisterschaft und verteidigt diese bei seinem Heimrennen

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang