• BRP ist der großen Nachfrage seiner Kunden nach einem Touringmodell nachgekommen und bringt den neuen Can-Am Spyder® Roadster RT auf den Markt

BRP ist der großen Nachfrage seiner Kunden nach einem Touringmodell nachgekommen und bringt den neuen Can-Am Spyder® Roadster RT auf den Markt. Die Can-Am Spyder Roadster Modellpalette 2010 besteht nun aus dem Spyder RS (Roadster Sport) und dem Spyder RT (Roadster Touring).

Die Entwicklung eines Touringmodells resultiert aus der starken Marktpräsenz des Roadsters seit seiner Einführung vor mehr als zwei Jahren. Durch seine passionierte Fahrercommunity ist der Can-Am Spyder Roadster mit seiner innovativen Y-Architektur schon jetzt zu einem globalen Phänomen geworden und wird weltweit in mehr als 50 Ländern durch ein autorisiertes Can-Am Vertragshändlernetz vertrieben.

"Der Can-Am Spyder RS ist bereits ein unglaublicher Erfolg. Doch sein Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft und steht eigentlich erst in den Anfängen", sagt Yves Leduc, Vice-President - General Manager, Can-Am & After Sales Operations, verantwortlich für Sales & Marketing in Nordamerika. ”Wie bereits bei seiner Markteinführung im Jahr 2007 versprochen, haben wir die Modellpalette des Roadster RS weiter entwickelt und sind davon überzeugt, dass die Präsentation des neuen Modells Spyder RT sogar noch mehr Aufsehen erregen wird."

Der neue Can-Am Spyder Roadster RT wird in Europa erstmalig auf der IAA 2009 in Frankfurt a.M. präsentiert. Chris Dawson, Vice President & General Manager bei BRP International lässt es sich nicht nehmen, der internationationalen Presse das Fahrzeug persönlich vorzustellen. Die Fahrzeugvorstellung findet im Rahmen einer Pressekonferenz auf dem BRP-Messestand (Halle 8, Stand D22) am 15.09.2009 um 13.10 Uhr statt. Danach steht Herr Dawson für individuelle Interviews zur Verfügung.

Der Can-Am Spyder Roadster RT wird von einem Rotax V2-Motor des Typs 991 mit elektronischer Drosselklappensteuerung angetrieben, der eigens auf Tourenfahrten abgestimmt wurde. Das Fahrzeugstabilitätssystem VSS (Vehicle Stability System) ist dasselbe bewährte, von BOSCH entwickelte Sicherheitsfeature, das auch im Roadster RS zum Einsatz kommt. Es beinhaltet das Stabilitätskontrollsystem SCS, das Antiblockiersystem ABS und das Traktionskontrollsystem TCS. Das VSS sorgt zusammen mit der stabilen Y-Architektur des Roadsters dafür, dass das Fahrzeug einfach zu fahren ist und für erfahrene Motorsportenthusiasten genauso geeignet ist, wie für Fahrer, die bisher nur PkW gefahren sind.

"Mit der Einführung des Can-Am Spyder Roadster RT bieten wir nun neben der bisherigen sportlichen Ausrichtung auch ein Modell mit dem Fokus auf Tourenfahren an" sagte Chris Dawson. "Das herausragende BRP-Design und die Innovationen, die zu einem Paradigmenwechsel am Markt führen, haben auch bei dem neuen Roadster RT keine Ausnahme gemacht. Das neue Modell entspricht den Anforderungen von Tourenfahrern und es besteht meiner Meinung nach kein Zweifel daran, dass der Can-Am Spyder Roadster RT das Segment der Tourenmotorräder für immer verändern wird."

Der Spyder Roadster RT wird bei autorisierten Can-Am Spyder Roadster Vertragshändlern für Probefahrten zur Verfügung stehen. Kunden haben derzeit die Möglichkeit, die limitierte Edition des Spyder Roadster RT-S vorzubestellen. Die Auslieferung der ersten Fahrzeuge ist derzeit für Ende 2009 geplant.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang