Hartes Finale in Argentinien für das World RX Team Austria - Foto: World RX Team AustriaHartes Saisonfinale für das World RX Team Austria in Argentinien -  Beim letzten Lauf zur FIA Rallycross Weltmeisterschaft in Argentinien konnten sich beide Fahrer des World RX Team Austria für das Semi Finale qualifizieren, schlussendlich erreichte Timur Timerzyanov (RUS) Platz 9, Janis Baumanis (LV) Platz 12.


Die Strecke in Rosario, Argentinien bot wieder reichlich Action, durch eine starke Performance in den Qualifikationsläufen der World RX Team Austria Piloten (Timur Timerzyanov & Janis Baumanis) konnten sich beide Fahrer für das Semi Finale qualifizieren. Der Russe Timur Timerzyanov startete aus der zweiten Reihe, Janis Baumanis konnte sich durch einen tollen Start von der letzten Startreihe bis auf Platz 2 vorarbeiten, jedoch kam es durch die turbulente Startphase zu einer Kollision wodurch Janis Baumanis nach drei Runden das Auto aufgrund eines massiven Reifenschadens abstellen musste. Timur Timerzyanov konnte das Semi Finale zu Ende fahren und beendet dieses auf Platz 4. In der Endwertung ergab das somit Platz 9 für Timur Timerzyanov und Platz 12 für Janis Baumanis.  RB2 8372Hartes Finale in Argentinien für das World RX Team Austria - Foto: World RX Team Austria

Janis Baumanis (Ford Fiesta MJP RXS #6, WorldRX Team Austria)
„Ich hatte einen tollen Start im Semi Finale und konnte mich bis auf Platz 2 vorarbeiten, jedoch bekam ich in der darauffolgenden Kurve einen schweren Schlag von hinten wodurch mein linker hintere Reifen derart schwer beschädigt wurde, dass ich nach drei Runden das Auto leider abstellen musste. Wir haben auch hier in Argentinien wieder gezeigt, dass wir mit  Platz 5 in Qualifikationslauf 1 und schnellen Rundenzeiten am Sonntag im vorderen Feld mitfahren können.

Ich bin sehr stolz auf meine erste Saison in der FIA Rallycross Weltmeisterschaft, denn immerhin konnte ich mich neun Mal für das Semi qualifizieren. Ich freue mich sehr auf 2017 indem ich auf diesen Erfolg aufbauen möchte.  

Timur Timerzyanov (Ford Fiesta MJP RXS #7, WorldRX Team Austria)
„2016 war grundsätzlich ein gutes Jahr für mich. Natürlich wäre mir im letzten Rennen der Saison ein Einzug ins Finale lieber gewesen, weil wir schnell genug waren.

Die Kollision in der Startkurve hat dies leider verhindert, Rallycross eben! Ich fühle mich sehr wohl im Auto und in diesem Team, ich freue mich bereits jetzt auf 2017.“    

Max Pucher (Team Eigentümer, WorldRX Team Austria)
„Die aktuelle Saison der FIA Rallycross Weltmeisterschaft ist nun Geschichte. Mit Platz 5 in der Team Wertung sowie Platz 8 von Timur und Platz 10 von Janis in der Fahrerwertung können wir sehr stolz auf dieses Jahr zurückblicken.

Die Vorbereitungen auf 2017 haben schon lange begonnen - Foto: World RX Team AustriaDie Vorbereitungen auf 2017 haben schon lange begonnen - Foto: World RX Team AustriaIch möchte mich bei unseren beiden tollen Fahrern, Sponsoren sowie allen unseren Team Mitgliedern für diese Saison bedanken. Wenn man berücksichtigt, dass wir zu Beginn des Jahres die Teamorganisation neu aufbauen mussten sind wir mit den erreichten Ergebnissen zufrieden. Wir müssen uns jedoch in 2017 weiterentwickeln und arbeiten bereits seit Sommer hart daran. Wir haben für 2017 wieder eine spannende Fahrerpaarung in Planung und hoffen alle Verträge rechtzeitig für WorldRX 2017 abschließen zu können.

Abschließend nochmals ein großes Dankeschön an unsere zahlreichen Fans und Unterstützer. Ich freue mich jetzt schon auf den Saisonstart 2017 in Barcelona, Spanien.“  

Jürgen Weiß (Team Manager, WorldRX Team Austria)
„Es war ein sehr ereignisreiches Jahr für uns in der FIA Rallycross Weltmeisterschaft. Das letzte Rennen hier in Argentinien spiegelte unsere gesamte Saison mit „Up’s & Down’s“ wieder. Aber wir konnten wieder zeigen, dass unsere Autos, Fahrer und Team das Potential haben Podestplätze einzufahren und darauf können wir in weiterer Zukunft gut aufbauen. Das Team arbeitet mit Vollgas um in 2017 noch bessere Erfolge feiern zu können. Ich möchte mich bei allen Team Mitgliedern für die tolle Arbeit dieses Jahr ganz herzlich bedanken und freue mich auf 2017.“   

FIA World Rallycross of Argentina Event Info,  FINAL Results
Rank    DRIVER    POS    Time
1.    Andreas BAKKERUD    1    03:48.219
2.    Johan KRISTOFFERSSON    2    03:50.210
3.    Toomas HEIKKINEN    3    03:52.042
4.    Timo SCHEIDER    4    03:53.037
5.    Mattias EKSTRÖM    5    03:54.482
6.    Robin LARSSON    6    03:59.778

Text: Mario Petrakovits
Fotos: World RX Team Austria

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang