• Andreas Aigner wird nicht bei der 8. Rallye Maribor an den Start gehen
  • Grund der Absage sind Unstimmigkeiten innerhalb des Teams

Unsere Redaktion erreichte heute um 16.00 eine Stellungnahme von Andreas Aigner welche wir hier im direkten Wortlaut wiedergeben:

Andreas Aigner
wird nicht wie geplant beim vierten Lauf zur Österreichischen Staatsmeisterschaft mit dem Team MCC an den Start gehen. „Größere Unstimmigkeiten mit dem Team Management haben mich bewogen bei der Rallye Maribor schweren Herzens nicht dabei zu sein. Es müssen alle Faktoren passen und ich muss mich 100% auf meine Aufgabe konzentrieren können sonst bleiben wir zuhause.

Das ist derzeit nicht der Fall. Ich hoffe nun darauf, das wir möglichst schnell alle Unstimmigkeiten klären und uns auf die noch ausstehenden Rallyes  konzentrieren können. Vielen Dank meinen Fans die mich immer tatkräftig bei allen Veranstaltungen  unterstützt haben, mich aber leider nicht bei der Maribor sehen werden“.

Andreas Aigner der seit Beginn der Saison mit enormen Einsatz gezeigt hat warum er 2008 PWRC Weltmeister wurde, belegt nach den ersten drei Rallyes Platz 4 der Österreichischen Staatsmeisterschaft.

mit freundlichen Grüßen / kind regards

Andreas Aigner

Somit verliert die österreichische Rallyemeisterschaft kurz nach dem Ausstieg von Patrick Winter den zweiten Fahrer der dem Serienstaatsmeister auch nur annähernd Paroli bieten konnte. Es steht zu befürchten dass die Meisterschaft damit endgültig an sportlichen Wert verliert.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang