Mit guten Erinnerungen kommt Raimund Baumschlager und sein BRR Team zur Schneebergland Rallye 2013, die heuer am Samstag dem 29. Juni als Tageslauf mit 14 Sonderprüfungen über 124,9 Kilometer im Raum Rohr im Gebirge, Gutenstein und Schwarzau im Gebirge ausgetragen wird.

  • Die Fahrer sind nach der Besichtigung von der neuen Streckenführung begeistert
  • Im Mittelpunkt stehen die Superduelle zwischen Baumschlager, Harrach, Grössing, Rosenberger, Rongits, Böhm, Ebner, Wollinger, Huber und Göttlicher

 

Die Schneebergland Rallye, die heuer bereits zum vierten Mal mit Start- und Ziel in Rohr im Gebirge zur Austragung gelangt, zählt als fünfter Lauf zur heimischen Rallye Staatsmeisterschaft, zum Rallye Pokal der OSK, zur Historischen Rallye Staatsmeisterschaft und zum Historischen OSK Rallye Pokal.

Nachdem man der Rallye schon im letzten Jahr ein erfolgreiches „facelifting“ verordnet hat, ist man heuer noch einen Schritt weiter gegangen. Gerwald Grössing als Initiator der Veranstaltung in Niederösterreich, hat sich in Verbindung mit dem neuen Veranstalter ÖAMTC ZV Baden und dem Organisationsteam Christian Grünwald, Michael Straßegger und Claudia Bidlas entschlossen, dieses Event nur mehr an einem Tag, nämlich am 29. Juni wieder mit Start- und Ziel in Rohr im Gebirge durchzuführen. Es ist dies ein Versuch des Veranstalters nicht nur sich, sondern auch den Teams zu helfen, die enormen Kosten weiter zu minimieren.

  • Michael Böhm und Katrin Becker haben bei der Schneebergland-Rallye den Divisionssieg im Visier
  • Wie das geht, zeigten sie schon im Vorjahr

Mit positiven Erinnerungen kommen Michael Böhm und seine Copilotin Katrin Becker nächste Woche zur Schneebergland-Rallye, die am Samstag, dem 29. Juni, über die Bühne geht.  Letztes Jahr durfte sich das Suzuki-Duo in Rohr im Gebirge für den Sieg in der Division II feiern lassen. Eine Wiederholung dieses Ereignisses hätte heuer nicht nur den Ausbau der Gesamtführung zur Folge, sondern wäre auch ein wertvoller Schritt in Richtung des angestrebten Meistertitels. „Wir sind gerüstet“, verkündet der Niederösterreich merklich erleichtert. Denn in den letzten 14  Tagen war er dies keineswegs. „Eine Gürtelrose hat mich zwei Wochen lang gequält.“

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang