Hoffnung im Hause Zellhofer auf weiteren AufwärtstrendChristoph Zellhofer hofft auf weiteren Aufwärtstrend bei der Schneebergland Rallye, diesmal wird Andre Kachel im Suzuki Swift S1600 für die Ansage sorgen.



Am Samstag, 24. Juni findet mit Start und Ziel in Rohr im Gebirge die zur heimischen Rallyemeisterschaft zählende Schneebergland Rallye statt. Mit dabei ist die Mannschaft von ZM-Motorsport, die drei Fahrzeuge zum Einsatz bringt. Eines davon, ist der Suzuki Swift S1600, der von Christoph Zellhofer und seinem Co.-Piloten Andre Kachel gesteuert wird. Christoph Zellhofer nutzte den Waldviertel-Rallyesprint als Test für die Schneebergland-RallyeChristoph Zellhofer nutzte den Waldviertel-Rallyesprint als Test für die Schneebergland-Rallye
Foto: Dirk Hartung/Agentur Autosport.at


Um für diese Schneebergland Rallye gut vorbereitet zu sein, hat Christoph Zellhofer vor 14 Tagen die Gelegenheit genutzt und ist bei dem hauptsächlich auf Schotter ausgetragenen Waldviertel Rallyesprint in Langenlois an den Start gegangen. Damit konnte man ähnliche Bedingungen wie in Rohr im Gebirge simulieren, wenngleich es auch laut Christoph Zellhofer schon gravierende Unterschiede gibt.

„Das betrifft sicher die Beschaffenheit des Schotters. Beim Waldviertelsprint war es ein kleinkörniger Untergrund, während es sich im Rohr im Gebirge um massiven, sehr kräftigen Schotter handelt. Den kenne ich schon aus dem Vorjahr recht gut, dementsprechend werden wir unseren Suzuki Swift S1600 auch vorbereiten. Erschwerend war letztes Jahr die enorme Hitze. Trotzdem ist es damals bei meiner ersten Schotterrallye sehr gut für mich gelaufen. Ein 12. Platz Gesamt, ein dritter Platz in der 2 WD-Wertung und ein zweiter Platz bei den Junioren war für mich ein tolles Ergebnis und für heuer gleichzeitig ein Ansporn ähnliche Resultate zu erzielen.“ 

Technische Daten und Zeitplan für die Schneebergland Rallye:

Samstag, 24. Juni 201017
08,56 Uhr            Start der Rallye in Rohr im Gebirge, danach 8 Sonderprüfungen
17,00 Uhr            Ziel der Rallye in Rohr im Gebirge

Gesamtlänge 216,97 Kilometer, Gesamtdistanz der Sonderprüfungen 120,20 Kilometer, 100 % Schotter .

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang