• BRR Team innerhalb weniger Minuten von ganz oben nach ganz unten

Was am ersten Tag für das BRR Team so verheißungsvoll begonnen hatte en-dete am zweiten Tag der Rallye Waldviertel innerhalb weniger Minuten abrupt. Henk Lategan, der nach 11 Sonderprüfungen mit einem Vorsprung von fast vier Minuten in Führung lag, rutschte auf der vorletzten Sonderprüfung mit seinem BRR Skoda Fabia S2000 in einen Graben und riss sich dabei den vor-deren rechten Querlenker ab.

Norbert Herczig, der beim ungarischen Meisterschaftslauf ebenfalls in Führung lag, fiel mit dem zweiten BRR Skoda Fabia S 2000 auf der 10. Sonderprüfung nach einem kapitalen Motorschaden aus.

Aus für Norbert Herczig bei der Waldviertel-Rallye 2014 mit Motorschaden - Foto: Gerald Wais/Agentur Autosport.at„Es war bei Henk weder Übermut noch Dummheit. Er rutschte mit etwa 20 km/h von der Strecke und beim Zurückfahren übersah er im Schlamm einen Baumstumpf der ihm den Querlenker zerstörte. Bei Norbert war es ein Motorschaden. Was genau die Ursache war, wissen wir noch nicht. So ist eben Rallye, innerhalb von wenigen Minuten von ganz oben nach ganz unten“, sagte Teamchef Raimund Baumschlager, der im Vorjahr selbst auf der ersten Etappe des zweiten Tages nach Bruch der Kardanwelle seines Autos ausgefallen war.

Foto: Gerald Wais/Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang