• Michael Böhm und Katrin Becker liegen mit Platz 1 bei der Rallye Weiz weiterhin voll im Rennen um die Titelverteidigung in der Division II

Ja, es gab ein Ziel mit dem Michael Böhm und Katrin Becker zum sechsten Rallye-Staatsmeisterschaftslauf nach Weiz gekommen sind. Und nein, es wurde nicht erreicht. Was aber nicht am schnellen Suzuki-1600-Duo lag, sondern, so komisch es klingt, an diesmal zu wenig Konkurrenz in der Division II. Mit einem Sieg wollte das staatsmeisterliche Duett die Führung in der 2WD-Wertung übernehmen.

Doch der Triumph, den Böhm/Becker in überlegener Manier dann tatsächlich einfuhren, genügte nicht. Weil sich nämlich der in der Meisterschaft führende Ungar Kristof Klausz neuerlich als Meister der Konstanz erwies und zwar am Ende 3,30 Minuten Rückstand aufwies, aber damit trotzdem Platz zwei und 18 wichtige Meisterschaftspunkte holen konnte.

Böhm/Becker siegen bei der Rallye Weiz - Foto: Gerald Wais/Agentur Autosport.at Zwei Zähler fehlen Böhm/Becker noch, um die Gesamtführung in der Division II zu übernehmen und endgültig den Kurs in Richtung Titelverteidigung einzuschlagen. Und zwei Rallyes sind heuer noch zu fahren, wobei Klausz laut seinem Copiloten Balazs Kecskemeti die kommende Liezen-Rallye auslässt, weil zu diesem Termin gleichzeitig ein Lauf in Ungarn stattfindet.

Doch an Rechenspielen will sich Michael Böhm sowieso (noch) nicht beteiligen. „Jetzt muss ich erst einmal die Weiz-Rallye sacken lassen. Das war einer der schwierigsten Läufe in meiner Karriere. Bei so einem Regenguss wie am Ende bin ich überhaupt noch nie gefahren. Aber mit Hirn und guten Nerven haben Katrin und ich diese Aufgabe gemeistert. Wir haben während der ganzen Rallye eigentlich alles im Griff gehabt und einmal mehr bewiesen, dass wir das schnellste 2WD-Team in Österreich sind.“ Platz vier in der Gesamtwertung, als erstes Auto hinter drei Skoda S2000, unterstreicht diese Aussage noch zusätzlich.

Rallye Weiz, Endstand Division II: 1. Michael Böhm/Katrin Becker (Suzuki Swift S1600) 2:06:15,1 Std., 2. Kristof Klausz/Balazs Kecskemeti (Ung) +3:30,6 Min, 3. Christoph Leitgeb/Sabrina Hartenberger +6:43,0 Min.

Zwischenstand in der Rallye-Staatsmeisterschaft, Division II, nach sechs Läufen: 1. Kristof Klausz (Ung) 84 Punkte, 2. Michael Böhm 82.

Foto: Gerald Wais / Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang