Die Rallye-Weltmeisterschaft eröffnet die Motorsportsaison 2015 mit dem Klassiker schlechthin: Der 83. Rallye Monte Carlo, allseits bekannt als „Monte". Die prestigeträchtigste europäische Automobil-Rallye steht dieses Jahr unter besonderen Vorzeichen. Volkswagen startet das Projekt Titelverteidigung mit Weltmeister Sebastien Ogier und mit dem neuen Word Rallye Car VW Polo.

  • Umstieg auf Asphalt gemeister
  • Latvala, Ogier und Mikkelsen auf den Plätzen eins, zwei und drei
  • Erster reiner Asphalt-Lauf der Rallye-WM bildet Heimspiel von Volkswagen

Gelungener Einstand beim Heimspiel: Volkswagen hat den Shakedown zur Rallye Deutschland auf den ersten drei Plätzen beendet. Beim ersten reinen Asphalt-Event der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) setzten Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) die Bestzeit vor ihren Teamkollegen Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) und Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N). Alle Volkswagen Duos absolvierten im Shakedown mehr als die zwei Mindestdurchgänge, um sich bestmöglich auf die speziellen Bedingungen rund um Trier vorzubereiten.

  • WM-Matchbälle für Volkswagen in der Fahrer-, Beifahrer- und Hersteller-Wertung
  • Volkswagen Fahrer hungrig auf Heimerfolg bei erster Asphalt-Rallye des Jahres
  • VIP-Gäste Baumgartner, Maffay und Co. besuchen WM-Spektakel in Trier

Daheim auf Wiedergutmachungs-Tour – Volkswagen startet beim neunten Saisonlauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), der Rallye Deutschland, mit dem erklärten Ziel, das Vorjahresergebnis deutlich zu verbessern. Die Weltmeister Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) sowie Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) und Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N) rollen für Volkswagen über die Startrampe an der Porta Nigra – als WM-Erste, -Zweite und -Dritte. Beim Heimspiel der Marke (21.–24. August) überlässt der Titelverteidiger nichts dem Zufall, um das Ergebnis vor zwölf Monaten vergessen zu machen. Ausgerechnet die Rallye Deutschland markierte im Jahr 2013 den einzigen WM-Lauf, bei dem kein Volkswagen Fahrer auf dem Podium stand. Seitdem holte sich das Team aus Niedersachen aber eine große Portion Selbstbewusstsein: Es gewann alle zwölf folgenden Rallyes. Für den Extrakick Motivation sorgt darüber hinaus die Möglichkeit, bereits beim Heimspiel auf Asphalt den WM-Titel in der Hersteller-Wertung nach Wolfsburg holen zu können.

  • Drei Hyundai i20 WRC starten bei Deutschland-Premiere
  • Thierry Neuville, Dani Sordo und Bryan Bouffier bilden Fahrertrio
  • Hyundai i20 WRC nach Modifikationen und Tests gut vorbereitet

Alzenau. Nachdem die erste Saisonhälfte der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) überwiegend auf Schotter absolviert wurde, tritt das Hyundai Shell World Rally Team vom 21. bis 24. August bei der ADAC Rallye Deutschland erstmals auf Asphalt an. Die Premiere auf festem Untergrund beim neunten Saisonlauf ist auch das Heimspiel des jungen Teams: Das Rallye-Hauptquartier in Trier liegt nur knapp zwei Autostunden vom Hyundai Teamsitz im fränkischen Alzenau entfernt.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang