Feierliche Krönung einer unglaublichen Saison: Der Volkswagen Vorstand für Technische Entwicklung, Dr. Heinz-Jakob Neußer, und die Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier und Julien Ingrassia haben in Paris die WM-Trophäen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) überreicht bekommen. Volkswagen hatte sich bei der WM-Premiere mit dem 315 PS starken Polo R WRC in diesem Jahr sämtliche Titel in der Königsklasse des Rallye-Sports gesichert. Bei der glamourösen Abschluss-Gala in Paris überreichte FIA-Präsident Jean Todt persönlich die Trophäen an die Volkswagen Mannschaft.

Das ist die Krönung – Sébastien Ogier und Julien Ingrassia sind Rallye-Weltmeister* 2013. Nach dem Resultat der ersten Wertungsprüfung, der sogenannten Powerstage, zum Auftakt ihres Heimspiels bei der Rallye Frankreich ist das Volkswagen Werksduo von der Tabellenspitze der höchsten Rallye-Liga der Welt nicht mehr zu verdrängen. Und das bereits etwas mehr als zwei Läufe vor dem Saisonende. Ogier/Ingrassia schrieben dabei am Steuer des Polo R WRC gleich in mehrfacher Hinsicht Motorsport-Geschichte. Für sie selbst ist es der erste Gewinn der Fahrer- und Beifahrerwertung in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) und für die Rallye-WM seit knapp einem Jahrzehnt das erste neue Duo auf dem Olymp des Rallye-Sports. Gleichzeitig ist es zuvor noch keinem Fahrer oder Beifahrer gelungen, in der Premierensaison eines Herstellers in der WRC auf Anhieb Weltmeister zu werden. Volkswagen debütiert 2013 mit dem Polo R WRC in der Rallye-WM und hat bereits im ersten Jahr alle Erwartungen übertroffen. Auch die Hersteller-Wertung führt Volkswagen derzeit an.

  • Für Michael Kogler findet Weihnachten am kommenden Wochenende statt: Bei seiner Heimrallye, vor zahlreichen Fans und Freunden, zündet er zum ersten Mal einen Citroen DS3 R3-Boliden

Rallye-WM frühzeitig entschieden: Bei ihrer Heimrallye haben sich die Volkswagen Werksfahrer Sébastien Ogier und Julien Ingrassia den Fahrer- und den Beifahrer-Titel in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) 2013 gesichert. Im Debütjahr des Polo R WRC gewannen die beiden Franzosen bisher sechs von zehn Rallyes, sind nach dem Abschluss der ersten Wertungsprüfung vor dem Europäischen Parlament in Straßburg bei der Rallye Frankreich nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen und stehen damit als neue Weltmeister* fest.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang