WRC Finnland Shakedown - Foto VW-MotorsportTypisch Finnland aus der Rallye-Perspektive: Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ist mit einem wahren Vorgeschmack in ihren achten Saisonlauf gestartet.

Beim Shakedown der Rallye Finnland absolvierten die Volkswagen Werksduos Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F) und Andreas Mikkelsen/Anders Jæger (N/N) die Strecke – geprägt von viel Vollgas und weiten Sprüngen – mit den drei besten Zeiten. Der Polo R WRC ist bei den Tempo-Rallyes in Finnland und Polen noch ungeschlagen, wenngleich eine Fortschreibung dieser Serie für Volkswagen angesichts starker Gegner mit leichten Vorteilen bei den Startpositionen enorm schwer wird. Latvala/Anttila erreichten im Shakedown ein hohes Durchschnittstempo von 125,50 km/h. Die Rallye Finnland knüpft damit dort an, wo sie vergangenes Jahr aufgehört hat: Die 2015er-Ausgabe ging seinerzeit als die schnellste Rallye in die WM-Geschichte ein. Der achte Saisonlauf der Rallye-WM beginnt am Donnerstagabend mit der kurzen ersten Wertungsprüfung „Harju“, ehe am Freitag die ersten knapp 150 Kilometer gegen die Uhr anstehen. Insgesamt stehen 24 Wertungsprüfungen mit 333,60 Kilometern auf dem Programm.

Stimmen, Shakedown Rallye Finnland

WRC 2016, Shakedown Finnland, Sebastian Ogier<br>Foto: VW-MotorspaortWRC 2016, Shakedown Finnland, Sebastian Ogier
Foto: VW-Motorspaort
Sébastien Ogier, Volkswagen Polo R WRC #1

„Es ist jedes Mal das Highlight der Saison, nach Finnland zu kommen. Die Strecken sind fantastisch, das Adrenalin ist nirgendwo höher als hier, wenn Du mit Tempo 200 durch den Wald fliegst. Daher war es auch sehr wichtig für mich, vorher zu testen, um schon das richtige Gefühl für Auto und Strecke zu bekommen. Vor Polen hatte ich ja auf den Test verzichtet, weil mein Sohn gerade zur Welt gekommen war. Der Shakedown lief völlig problemlos, der Polo ist optimal abgestimmt. Trotzdem wird es kein leichtes Wochenende für mich, denn sogar Juha Kankkunen hat mir prophezeit, dass die Startposition bei den aktuellen Bedingungen alles andere als vorteilhaft ist.“

 

Jari-Matti Latvala, Volkswagen Polo R WRC #2

„Das Ergebnis vom Shakedown hat mein gutes Gefühl bei den Testfahrten vor der Rallye bestätigt. Finnland ist für Miikka und mich natürlich eine besondere Rallye und dementsprechend groß ist auch unsere Vorfreude auf das Heimspiel. Die Konkurrenz ist groß, das hat der Shakedown gezeigt, aber auch wir haben eine Chance zu gewinnen und damit den dritten Sieg hier in Folge zu holen. Es ist natürlich noch ein weiter Weg, aber wir werden unser Bestes geben und mit der Unterstützung der Fans ist mit Sicherheit einiges möglich.“

Andreas Mikkelsen, Volkswagen Polo R WRC #9

„Viele Sprünge, hohes Tempo – man merkt nach den vielen Landungen schon am eigenen Rücken, dass man wieder in Finnland ist. Und das ist großartig. Der Shakedown war eine gute Gelegenheit, sich an das typisch Finnische zu gewöhnen, denn er war ein guter Mix aus dem, was uns am Wochenende erwartet. Der Polo verhält sich exakt so, wie er soll, wir haben uns gleich wohlgefühlt. Alles in allem also ein guter Start in das Wochenende, das heute Abend offiziell, so richtig aber erst morgen früh beginnt. Darauf freue ich mich.“

Jost Capito, Volkswagen Motorsport-Direktor

„Die Rallye Finnland ist ein wahrer Klassiker in der Rallye-WM mit ganz eigenen, typisch finnischen Schotterstrecken, die ideale Bedingungen bieten. Hunderttausende Fans kommen an die Prüfungen, und dieses äußerst faire und fachkundige Publikum sorgt für eine großartige Atmosphäre. Ohne Zweifel: Jeder Fahrer, jedes Team will hier gewinnen – das ist eine Frage des Prestiges. Für uns bei Volkswagen wird das alles andere als leicht, weil starke Gegner deutlich bessere Startpositionen haben als wir. Am Ziel, hier auch beim vierten Auftritt mit dem Polo R WRC ungeschlagen zu bleiben, ändert das nichts. Jeder im Team weiß aber auch, dass nur ein Null-Fehler-Job dorthin führt. Der Shakedown hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Foto: VW-Motorsport

 

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang