FacebookShare on Google+

Werbung...

  • Lucas Auer holt für Team kfzteile24 Mücke Motorsport Sieg in FIA Formel-3-EM auf dem Nürburgring
  • Fahrer des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt sammeln Punkte

Große Freude gab es beim Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin am Sonntagnachmittag (17. August) zum Abschluss des neunten Rennwochenendes der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Lucas Auer gewann auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Nürburgrings den Saisonlauf 27. Zuvor war der Österreicher am Samstag (16. August) Siebter und am Sonntagvormittag Fünfter geworden. Mit seinen 41 gesammelten Punkten festigte er Gesamtrang vier.

Zählerbares gab es auch für die anderen drei Piloten des Rennstalls aus der deutschen Hauptstadt. Der Schwede Felix Rosenqvist wurde Achter und Siebter, schied zum Abschluss in Lauf 27 vorzeitig aus. Dort gelang dem Israeli Roy Nissany mit Rang sechs sein bisher bestes Saisonergebnis (zuvor 15. und Elfter). Und die Kolumbianerin Tatiana Calderon (alle Dallara Mercedes) fuhr am Sonntag zum zweiten Mal an einem Tag als Neunte in die Punkteränge, am Vormittag war sie Achte geworden (Samstag Ausfall). Sie war damit zum insgesamt sechsten Mal in den Top Ten vertreten.Lucas Auer (hier auf dem Redbullring) siegt in der Eifel - Foto: Michael Jurtin / Agentur Autosport.at

„Wir freuen uns natürlich alle im Team sehr über den Sieg von Lucas. Er ist ein beherztes Rennen gefahren und hat seinen kurz nach dem Re-Start des dritten Laufes eroberten Spitzenplatz hervorragend verteidigt“, sagt Teamchef Peter Mücke. „Felix hat zum Abschluss Pech gehabt. Nach gutem Start wurde er in eine Kollision verwickelt und musste sich in der Box für sein Auto eine neue Nase holen. Gegen Ende des Rennens wurde bei einem Rempler der Frontspoiler erneut beschädigt.“

Zufrieden war der Teamchef mit den Leistungen von Tatiana Calderon und Roy Nissany. „Beide waren von den Zeiten prima unterwegs und haben sich für Engagement mit Top-Ten-Plätzen belohnt. Das freut mich besonders. Und nicht zu vergessen ist, dass sich Tatiana von hinteren Startplätzen nach vorn gearbeitet hat.“

Hinter Lucas Auer ist Felix Rosenqvist als Achter zweitbester Mücke-Pilot in der Fahrerwertung. Auf die Plätze 17 und 18 im Klassement verbesserten sich Tatiana Calderon und Roy Nissany. In der Teamwertung liegt der Rennstall aus der deutschen Hauptstadt an der dritten Position.

Jetzt gibt erst einmal für die Nachwuchspiloten eine längere Pause in der FIA Formel-3-Europameisterschaft. Das vorletzte Rennwochenende steigt dann mit der Rennpremiere im italienischen Imola vom 10. – 12. Oktober.

Foto: Michael Jurtin/Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang