FacebookShare on Google+

Werbung...

Formel 1 Test für Lucas Auer bestätigtNach seinen überzeugenden Leistungen sowohl in der DTM als auch der GT Masters wurde viel über einen F1 Test von Lucas Auer spekuliert. Jetzt hat Force India bestätigt den jungen Österreicher für sie den f1 Young drivers test bestreiten zu lassen.

 

Nikita Mazepin und Lucas Auer bereiten sich auf Test in Budapest vor

Bei den anstehenden Testfahrten in Budapest gibt Sahara Force India sowohl dem russischen Formel-3-Fahrer Nikita Mazepin als auch dem österreichischen DTM-Rennfahrer Lucas Auer eine Testmöglichkeit. Die beiden Youngster teilen sich die Einsatzzeit im VJM10 während des Tests auf: Für jeden der beiden Fahrer ist je ein halber Testtag am Dienstag sowie am Mittwoch vorgesehen. Lucas Auer: Nach dem Ausflug von der DTM in die GT Masters testet der Österreicher Anfang August für Force India im Formel 1 CockpitLucas Auer: Nach dem Ausflug von der DTM in die GT Masters testet der Österreicher Anfang August für Force India im Formel 1 Cockpit
Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.at


Nach seinen starken Ergebnissen für Mercedes in der DTM erhält Lucas Auer bei den Testfahrten in Budapest seine erste Gelegenheit, ein Formel 1-Auto zu fahren. Für Nikita stellt der Test eine weitere Möglichkeit dar, sein Entwicklungsprogramm fortzusetzen. Dieses begann er bereits 2016 bei einem erfolgreichen Test mit dem Team in Silverstone. Nun erhält er die Chance, ein Auto zu fahren, das nach dem 2017er Reglement gebaut wurde.

Nikita Mazepin: "Ich freue mich riesig darauf, wieder für Sahara Force India testen zu dürfen. Ich arbeite seit mehr als einem Jahr mit dem Team zusammen und es ist großartig, eine weitere Testchance im Auto zu erhalten. Das letzte Mal bin ich 2016 ein F1-Auto gefahren. Es wird also interessant, einen Vergleich zu den neuen 2017er Regeln zu ziehen. Ich habe beim letzten Test sehr viel gelernt und er stellte einen wichtigen Schritt in meiner Entwicklung als Rennfahrer dar. Um mich auf diesen Test vorzubereiten, habe ich viel Zeit im Simulator verbracht. Gleichzeitig arbeite ich hart daran, sicherzustellen, dass ich die Erwartungen des Teams auch erfüllen kann."

Lucas Auer: "Das sind richtig spannende Nachrichten - der wundervollste Moment meines Lebens. Für mich wird ein Kindheitstraum wahr, zum ersten Mal ein F1-Auto fahren zu dürfen. Ich bin besonders stolz darauf, dass ich diese Gelegenheit bei Sahara Force India erhalte - einem der Top-Teams in der Formel 1. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mir dies ermöglicht haben, ganz besonders dem Team bei Force India, die mir diese Chance geben. Ich werde versuchen, das Beste aus dem Test herauszuholen und natürlich werde ich jede einzelne Sekunde davon genießen."

Vijay Mallya, Teamchef und Geschäftsführer Sahara Force India: "Wir sind hocherfreut, beim Test in Budapest zwei talentierte Youngster einsetzen zu können. Wir kennen Nikita bereits gut und ihm Einsatzzeit im VJM10 zu geben, ist die nächste Stufe in seinem Entwicklungsprogramm bei uns. Auch freue ich mich, Lucas im Team willkommen zu heißen. Ich werde seine Fortschritte genau verfolgen. Es ist immer ein besonderer Moment, wenn ein Fahrer zum ersten Mal ein F1-Auto fahren darf. Es freut mich sehr, dass Lucas sein Debüt in einem unserer Autos geben wird.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang