FacebookShare on Google+

Werbung...

Renauer Motorsport in Brünn Zweiter und Fünfter
Sensationell schlug sich Renauer Motorsport in der Qualifikation zum Frühlingspreis in Brünn. Der gelbe Remus-Porsche 996 GT 3 RS mit Manfred Jurasz (A), Wolfgang Kaufmann (D) und Petr Valek (CZ) landete auf dem zweiten Platz, das zweite Team mit Claus Schunk (D) und Miro Hornak (CZ) auf Rang fünf.

Jurasz/Kaufmann für den Sieg in Brünn gerüstet
Am kommenden Wochenende kommt es für die niederösterreichische Mannschaft von Renauer Motorsport auf der schmucken Rennstrecke im tschechischen Brünn zur nächsten großen Bewährungsprobe. Der Frühlingspreis steht auf dem Programm.

Marco Schärf möchte mit seinem Porsche auch am Eurospeedway Lausitz punkten
Am kommenden Wochenende gastiert der Porsche Carrera Cup am Eurospeedway Lausitz. Marco Schärf geht nach seinem gelungenen Einstand topmotiviert und von seiner Virusinfektion genesen an den Start.

Starkes Starterfeld beim FIA GT WM-Saisonauftakt in Monza
Renauer Motorsport unter 11 Nationen das einzige österreichische Team !

Nach der Königsklasse des Automobilrennsportes erwacht nun vom 8. bis 10. April auch die internationale Tourenwagen-Liga der Rundstrecke. Der legendären Rennstrecke in Monza bleibt es vorbehalten, den Startschuss zur FIA GT-Weltmeisterschaft abzufeuern.

28. Februar 2005, 12.08 Uhr.
Auf der Teststrecke im italienischen Nardo bricht Loris Bicocchi am Steuer des Koenigsegg CCR mit 387,87 km/h den Geschwindigkeits-Weltrekord für Seriensportwagen. Seit 1993 hatte der McLaren F1 den Titel mit 372 km/h standhaft verteidigt.

n lediglich fünf Rennen wurde der Porsche Carrera Cup Japan ausgetragen. Masayuki Yamamoto ist der neue Champion. Dem Renn-Profi gelingt die Titelverteidigung. Es war das Jahr des Masayuki Yamamoto im japanischen Porsche Carrera Cup. In drei der insgesamt fünf Rennen kletterte der 37-jährige Renn-Profi aus Saitama auf dem Treppchen ganz nach oben. "Wobei sicherlich die Meisterschaftsläufe zwei und drei, in Sugo und Suzuka, meine besten Rennen in der Saison 2004 waren", berichtet der dreifache Laufsieger des Jahres, der die Meisterschaft mit 63 Punkten abschloss und damit seinen Vorjahreserfolg im japanischen Porsche Carrera Cup wiederholte.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang