FacebookShare on Google+

Werbung...

Klaus Bachlers Aufholjagd in Oschersleben blieb unbelohntViele Zwischenfälle verhinderten, dass Schütz Motorsport auch beim 2. Lauf in Oschersleben punkten konnte – da half auch eine beherzte Aufholjagd des Steirers Klaus Bachler – 12 Plätze gutgemacht – nichts

Nach dem gestrigen hervorragenden zweiten Platz zum Saisonstart lief es heute für Klaus Bachler in Oschersleben nicht nach Wunsch: Nach einigen Zwischenfällen gingen er und sein Partner Alex MacDowall (GB) auf dem Porsche 911 GT3 R von Schütz Motorsport beim zweiten Lauf zum ADAC GT Masters leer aus. Dabei wären weitere Punkte durchaus wieder möglich gewesen . . . Klaus Bachler: „Das waren heute einfach zu viele Zwischenfälle, da kann man nicht in die Punkteränge kommen"Klaus Bachler: „Das waren heute einfach zu viele Zwischenfälle, da kann man nicht in die Punkteränge kommen"
Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.at


Begonnen hat alles schon heute früh: MacDowall wurde im Qualifying die schnellste Runde gestrichen (Track-Limit), wodurch man von Platz 18 ins Rennen gehen musste. Kurz nach dem Rennstart musste dann MacDowall einem vor ihm passierten Rennunfall ausweichen, kam dabei ins Kiesbett und rutschte bis auf P26 zurück. Knapp vor Rennhälfte übernahm Bachler, machte bei seiner Aufholjagd auf einer Strecke, wo Überholen sehr schwer ist - 12 Plätze gut – zu wenig, um in die Punkte zu kommen. Auch deshalb, weil es wie gestern viele Safety Car-Phasen gab. Am Ende gab es Rang 14 . . .

Klaus Bachler: „Das waren heute einfach zu viele Zwischenfälle, da kann man nicht in die Punkteränge kommen. Wobei es mit etwas Glück trotz allem doch noch möglich gewesen wäre. Den heutigen Tag müssen wir schnell vergessen, nach vorne schauen, und es beim nächsten Mal eben wieder besser machen.“

Die nächsten beiden Läufe zum ADAC GT Masters werden auf dem Lausitzring ausgetragen. Termin ist 19. bis 21. Mai.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang