FacebookShare on Google+

Werbung...

Erfolgreiche Premiere von Team HCB-Rutronik Racing in Zolder - Foto: DMV-GTCSeine Premiere feierte das Team HCB-Rutronik Racing am vergangenen  Rennwochenende im belgischen Zolder. Auf der bis dato unbekannten Strecke konnten zahlreiche Podestplätze eingefahren werden.

Der DMV GTC und das Langstreckenrennen Dunlop 60 gastierten vergangenes Rennwochenende in Zolder, einer Rennstrecke im Nordosten Belgiens. Das Team HCB-Rutronik Racing feierte auf dem vier Kilometer langen Kurs seine Premiere.

In Rennen eins des DMV GTC siegten Ronny C´Rock im Audi R8 LMS (Land Motorsport) vor Karl Wendlinger (db Motorsport) im Mercedes SLS AMG GT3, der dritte Rang ging an HCB-Pilot Tommy Tulpe, ebenfalls im Audi R8 LMS. Fabian Plentz (ebenfalls HCB-Rutronik Racing) konnte nach Problemen mit seinem Audi R8 LMS ultra Platz vier erzielen. „Wir hatten Set up-Schwierigkeiten, vor allem die Bremsbalance hat heute nicht gestimmt. Somit musste ich Schadensbegrenzung betreiben. Umso schöner, dass der Klassensieg dabei raussprang“. Tommy Tulpe und Fabian Plentz mit Sieg beim Langstreckenrennen in Zolder<br>Foto: DMV-GTCTommy Tulpe und Fabian Plentz mit Sieg beim Langstreckenrennen in Zolder
Foto: DMV-GTC


HCB-Piloten erfolgreich in Rennen zwei
Bereits nach dem Qualifying und Rennen eins war klar, dass der Sieg nur an Ronny C´Rock (Land Motorsport) und Andreas Simonsen (db Motorsport) gehen konnte. Daher zeigte sich HCB-Pilot Fabian Plentz nach seinem dritten Platz mit dem Rennverlauf zufrieden: „Für das Rennen zwei wurde das Set up umgebaut und die Bremsbalance verbessert, dadurch hatte ich mehr Performance wie im ersten Rennen.“

Tommy Tulpe konnte auf Platz 4 vorfahren, was gleichzeitig Rang zwei in Klasse 10 bedeutet. 

HCB-Duo siegt beim DUNLOP60
Das Duo von HCB-Rutronik Racing Tommy Tulpe und Fabian Plentz siegte beim Langstreckenrennen Dunlop 60, nachdem sie in Runde 24 von Manuel Lauck (Scuderia Cameron Glickenhaus) die Führung übernehmen konnten.
Profitiert haben die HCB-Piloten von Bremsproblemen beim Mercedes SLS AMG GT3 von Karl Wendlinger und Andreas Simonsen, der bis zum Pflichtboxenstop in Führung lag. 

Platz drei ging ebenfalls an HCB-Rutronik Racing. Das Duo Sebastian Amosse und Evi Eizenhammer zeigte dabei im Norma ein tolles Rennen. „Ganz Toll, ich hab da wirklich nicht mit gerechnet in diesem tollen Feld da vorne dran zu sein“, fasste Evi Eizenhammer zusammen.

Fotos: DMV-GTC

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang