FacebookShare on Google+

180624 P9 Monza 05 DH 1691Das P9 Endurance Rennen in Monza wurde zu einer internationalen Angelegenheit die mit dem Sieg des Schweizers Philipp Zumstein in einem AMG GT3 SLS endete

2018 konnten Porsche-Teams alle P9-Challenge-Gesamtsiege einfahren. Bei den Sprints wie auch in der Endurance.  Kurz vor Serien-Halbzeit gelang es in Monza dem Schweizer Philipp Zumstein (Team MDC-Sports) die Porsche-Dominanz zu brechen. Auf einem Mercedes war er es der nach 32 Runden im "Königlichen Park von Monza"" als P9-Endurence-Gesamtsieger und Klassensieger der KL6 über den Zielstrich schoss.

Dahinter, nur 3 sec zurück, der Sprint-Auftaktsieger von Monza, Heiko Neumann auf einem Porsche 997 GT3R des Teams Motopark vor den 3. auf dem Podium, den Neuhofers auf Porsche 991 GT3 Cup. Die Neuhofers  waren es auch, die den Klassensieg in der KL4 ein fuhren. 180624 P9 Monza 05 DH 0595Klassensieg für Vater & Sohn Neuhofer in der P9 Endurance Monza

Heiko Neumann radierte an diesem Wochenende die schnellste P9-Endurance-Rennrunde in den Monza-Asphalt. In Runde 28 nahm er dem siegreichen GT3-AMG-Mercedes SLS einen Wimpernschlag ab. Respekt - zwei ebenbürtige P9-Kämpfer in der Arena von Monza. So wird ein Rennen immer zum Fest für die Racefans an der Strecke.

Pech hatte der Klassenzweite der KL4, der amtierende P9-Champion Franz Irxenmayr. Der schnelle Österreicher hoffte vom Start weg bei Heiko Neumann im Windschatten "mit gehen" zu können. Aber es kam anders. Leider - "shit happens", pflegen die britischen Racer solche Vorfälle zu nennen. Man vertat sich an der Box beim Pflichtstopp. Ausgehend von einer um eine Minute höheren Pflicht-Standzeit ging so fast eine Minute verloren. "Das war's dann mit dem Klassensieg in Monza", so "Irxi" nach dem Rennen. In der 2. Rennhälfte ging ihm in der ersten Schikane gleich eine Frontlippe beim rodeln über den Curb "zum Teufel". "Die Reifen waren kalt und ich war bereits aus dem Stand sofort wieder recht schnell unterwegs", Achselzucken der Meisters. "Die zerbröselte Frontlippe kostete mich in der Folge leider etwas "Rundenzeit", so Irxenmayr.

Nicht vom Glück verfolgt auch die Crew Sontheimer/Neuhof. Ihr möglicher Klassensieg endete vorzeitig in Runde 15 mit einem Ausfall.

Man fand aber kein Team dem Monza nicht die Reise wert war. Mit dem 1h-Endurance-Rennen am Freitag den 13. Juli findet die Langstreckenmeisterschaft auf dem Lausitzring ihre Fortsetzung.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang