FacebookShare on Google+

ADAC TCR Germany startet als neue serien 2016 - Foto: Ernst Gruber/Agentur Autosport.atDer ADAC schlägt 2016 ein neues Kapitel im deutschen Tourenwagensport auf. Die ADAC TCR Germany schließt im kommenden Jahr die Lücke zwischen Formelsport und Rallye und startet bei sieben Rennwochenenden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.

Im Rahmen der Essen Motor Show (28. November bis 06. Dezember) präsentierte der ADAC auf seinem Stand (A180) in Halle 3 die neue Serie sowie Termine und Eckdaten der Debütsaison. Die Rennen der ADAC TCR Germany werden im kommenden Jahr bei SPORT1 live im Fernsehen und Online im Livestream zu sehen sein.

Sieben Mal ist die ADAC TCR Germany 2016 im Rahmen des ADAC GT Masters am Start, inklusive der Auslandsgastspiele auf dem Red Bull Ring/Österreich und dem Circuit Park Zandvoort/Niederlande. & Termine standen schon Ende November 2015 fest. Mit dem Termin Mitte Juni in Oschersleben steht der Kalender jetzt endgültig fest: Dort wird man zusammen mit der TCR International das Rennwochenende bestreiten. Diese gab Ende Mai 2015 ja schon ihre Premiere in Österreich und konnte auf dem Salzburgring mit feinstem Tourenwagensport begeistern.

Fest steht bereits das Veranstaltungsformat. Nach zwei freien Trainings über 30 Minuten wird in einem zweigeteilten Qualifying über 20 und 10 Minuten Dauer die Startaufstellung für das erste von zwei Rennen je Wochenende ermittelt. Das Ergebnis des zweiten Qualifying ergibt dann in umgekehrter Reihenfolge die Startaufstellung für Lauf zwei. Die Renndistanz der jeweils zwei Läufe pro Wochenende beträgt jeweils 30 Minuten. ADAC TCR Germany startet als neue serien 2016 - Foto: Ernst Gruber/Agentur Autosport.atADAC TCR Germany startet als neue serien 2016 - Foto: Ernst Gruber/Agentur Autosport.at

Nennungen für die erste Saison der ADAC TCR Germany wurden ab dem Beginn der Essen Motor Show entgegen genommen. Teams, die sich frühzeitig für eine Teilnahme entscheiden und sich bis 31. Januar 2016 einschreiben, profitieren von attraktiven Vorzugskonditionen. Insgesamt ist die ADAC TCR Germany 2016 mit einem Preisgeld von 150.000 Euro in Geld- und Sachpreisen dotiert.

Bereits heute, 3 Monate vor dem ersten Rennen der TCR Germany, liegen schon 24 Einschreibungen vor. Demnach werden 14 Seats gegen 2 Hondas, 3 VWs und 6 Opel antreten.

"Die Resonanz auf die neue ADAC TCR Germany war bisher sehr hoch. Die bisher durchweg positiven Reaktionen zeigen, dass wir mit dem Konzept richtig liegen", sagt ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk. "Das ADAC GT Masters bietet der ADAC TCR Germany eine optimale Plattform für eine gute Entwicklung."

Auch Franz Engstler von Engstler Motorsport, der gemeinsam mit dem ADAC die neue Serie durchführt, freut sich über den bisher guten Zuspruch. "Wir haben einen interessanten Rennkalender mit sechs Veranstaltungen im Rahmen des ADAC GT Masters und arbeiten derzeit an einem attraktiven siebten Event. Die Nachfrage nach Startplätzen war bisher sehr hoch, wir rechnen mit einem starken Feld und großer Markenvielfalt."

"Die ADAC TCR Germany geht im kommenden Jahr nicht nur mit einem attraktiven Kalender auf einer etablierten Veranstaltungsplattform, sondern auch mit einem tollem Fernsehpaket bei unserem TV-Partner SPORT1 ins Rennen. Damit geben wir der Serie die optimalen Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start", so ADAC Motorsportchef Lars Soutschka.

Die Internetseite der ADAC TCR Germany ( http://www.tcr-germany.de/ ) ist zwar schon online, wird aber voraussichtlich erst kurz vor Beginn der Saison mit Inhalten und weiteren Informationen zum Fahrerfeld aktualisiert werden.

ADAC TCR Germany-Kalender 2016
15.04. - 17.04.2016           etropolis Motorsport Arena Oschersleben
29.04. - 01.05.2016           Sachsenring
17.06  - 19.06.2016           etropolis Motorsport Arena Oschersleben
22.07. - 24.07.2016           Red Bull Ring/Österreich
05.08. - 07.08.2016           Nürburgring
19.08. - 21.08.2016           Circuit Park Zandvoort/Niederlande
30.09. - 02.10.2016           Hockenheimring Baden-Württemberg

Fotos: Ernst Gruber/Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang