FacebookShare on Google+

Werbung...

  • Neue Serie soll den Ovalsport nach Europa bringen
  • Unter der Bezeichnung "American Stockcar Europe"
Unter der Bezeichnung "American Stockcar Europe" und unter der Leitung von ex F1-Pilot Jochen Mass sollen ab 2007 Stockcar-Rennen in Europa gefahren werden

Im kommenden Jahr will Jochen Mass in Europa sechs bis acht Stockcar Rennen unter der Bezeichnung "American Stockcar Europe" veranstalten. Die europäische Serie soll als Vorläufer für die gleiche Veranstaltung 2008 im Mittleren Osten fungieren, dort sollen 16 Oval-Rennen mit den Nascar-Boliden absolviert werden. Im Gegensatz zur ASCAR (heutige SCSA) und der ehemaligen V8star Serie, soll die "American Stockcar Europe" (ASCE) günstiger und spektakulärer ausfallen.

Sowohl Spanien, Skandinavien als auch Polen haben bereits Interesse signalisiert, befahren werden sowohl Oval- wie auch Rundstreckenkurse, da in Europa nur zwei von der Grösse in Frage kommende Ovalstrecken in Rockingham und Eurospeedway Lausitz existieren. Zum Einsatz kommen Dodge-Silhouettenfahrzeuge aus der amerikanischen Nascar-Busch-Serie. Die Rennfahrzeuge werden über den Serienorganisator importiert und für rund 150.000 Euro an die Teams weiter veräussert. Die Motoren werden über einen europäischen Motorenhersteller gewartet, evt. steht ILMOR zur Verfügung.

Die offizielle Vorstellung der neuen Serie ist für September geplant, die ersten Rennen sollen im April/Mai 2007 statt finden.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang