Facebook

220418 BR2 03 WS 4114clDer Herzog Motorsport Bergrallyecup ist die derzeit wohl beliebteste und spektakulärste  Rennserie Österreichs...

... das beweisen nicht nur volle Starterfelder, teilweise mit Fahrer und Fahrerinnen auch aus den Nachbarländern, sondern auch tausende begeisterte Rennsportfans die bei den einzelnen Veranstaltungen die Naturtribünen bevölkern.

Volles Haus beim 4. Lauf zum Herzog Motorsport Bergrallyecup am 3. Juli 2022 in Neudorf bei Passail „Die Fahrer lieben die anspruchsvolle 2,2km lange Strecke, Anrufe und E – Mails zwecks Nennung nahmen kein Ende“ freuen sich die selbst aktiv erfolgreichen Ok Chefs von den Gastgeberclubs Helmut Harrer KDW Motorsportteam und Michael Auer, Auer Power Motorsport, auch die letzten Wetterprognosen der ZAMG stimmen zuversichtlich, so das einem Bergrennsportfestival nichts mehr im Wege steht. 220418 BR2 05 WS 4119clDie Fans werden sich - wie hier in Kitzeck - den Gipfelsturm in Neudorf / PAssail nicht entgehen lassen...
Foto: Werner Schneider / Agentur Autosport.t


Besonders gespannt sein kann man auf das Comeback von Bergspezialist Andi Marko aus Ratsch a.d. Weinstraße. Nach einer Rennpause wird der Südsteirer mit seinen ultraschnellen STW Audi A4 Quattro in Neudorf/Passail wieder am Start stehen. Der Gipfelstürmer war bei seinen 323 Starts insgesamt sagenhafte 262 Mal auf dem obersten Treppchen.

Zum ersten Mal beim Herzog Motorsport Bergrallyecup am Start ist Rallyeass Peter Eibisberger aus Weiz auf einem Skoda Fabia S 2000.

Aus Salzburg angesagt hat sich Franz Probst, Sieger der 2 lt. Klasse 2018 in Lobming / Voitsberg auf seinem VW Rallye Golf 1170 T 4X4.

Was die deutsche Beteiligung betrifft, so ist diesmal Rallyeass Gino Kruhs nicht am Start, aber mit dem Bayer Michael Storath im Martini Lancia Delta Integrale kommt ein Pilot der bereits in Pöllauberg eine tolle Performance zeigte.

220403 Poellauberg 00 MR 5068klWenn es eines nicht geben wird bei der Bergrallye in Neudorf / Passail...
Foto: Michael Rehak / Agentur Autosport.at
Aus heimischer Sicht ist die komplette Creme de la Creme im Bergrennsport bei den Tourenwagen am Start. Auch viele Fahrer/innen die heuer zum ersten Mal ihre Boliden zünden, wie z.B. Andi Marko, der OÖ Franz Paireder, Tamas Szabo, Jürgen Pachteu, Christian Schneider, Franz Probst, Franz Roider,   Peter Eibisberger um nur einige zu nennen.

Alles blickt natürlich gespannt auf das Duell der Big-Bangers in der in der Division 1, Klasse 1 zwischen Reinhold Taus Subaru Turbo P4 und Werner Karl Audi S2R Quattro, Zünglein an der Waage könnte hier der Salzburger Stefan Promok in seinem bärenstarken Mitsubishi EVO 8 sein.

Interessant sicher auch, wer wird schnellster Porsche Pilot, denn diesmal sind alle vier Zuffenhausener Boliden mit Rupert Schwaiger, Manuel Seidl, Gerald Glinzner und Andre Würcher am Start.

Mit dem Team Michi und Rene Auer im Honda Civic Type R von „Auer Power Motorsport“ in der Division 1  Klasse 5B, sowie Helmut Harrer KDW Motorsport ebenfalls Honda Civic Type R in der Division 1  Klasse 5A führen die Fahrer von den Gastgeberclubs diese Wertung an.

Aber natürlich ebenso spannend die Fights in den restlichen Klassen wo Fahrer und Fahrerinnen ambitioniert und mit großem Einsatz um Ruhm und Ehre kämpfen.   

Bereits am Samstag dem 2. Juli 2022 gibt’s zum Vorglühen eine Race Party und Fahrerpräsentation. Come and see you beim Herzog Motorsport Bergrallyecup am ersten Juliwochenende in Neudorf / Passail.

Copyright © 1998 - 2022 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang