"Ich bin in einem Rallycross-Fahrerlager groß geworden und seit über 20 Jahren selbst Racer. Nun ist es für mich an der Zeit, ein eigenes Rallycross-Team zu gründen: EKS.

Als ich 12 Jahre alt war und Go-Kart-Rennen in Schweden gefahren bin, habe ich mir in einem kleinen Blumengeschäft in meinem Heimatort ein Bild gekauft und es in unserer Garage an die Wand gehängt. Darauf stand ein einziger Satz: ”Du wirst nie die Nummer 1, wenn Du in den Fußspuren der Anderen läufst.” Ich habe mein Leben lang immer hart dafür gearbeitet, dieses Sprichwort zu erfüllen und eigene Fußspuren zu hinterlassen. Jetzt ist es wieder so weit."

Mattias Ekströms Wurzeln: Familienportrait aus Belgien, Juli 1990  - Foto: EKS "Das Rallycross-Team EKS ist Ausdruck von dem was ich am Motorsport liebe: Leidenschaft, Enthusiasmus und Freude. Aber natürlich auch Professionalität und akribische Vorbereitung. Denn ein Rennen wird bereits Monate vor dem Start gewonnen und am Ende ist man nur gemeinsam erfolgreich.
 
Für mein Team, das seinen Sitz in Schweden hat, habe ich Profis und langjährige Weggefährten zusammengebracht, die die Herausforderung genauso lieben wie ich. Sie verstehen was zum Gewinnen nötig ist, und sie wollen den Sieg genauso sehr wie ich. Daher teilen sie mein Motto ”Go hard or go home”.
 
In den 80er- und frühen 90er-Jahren habe ich einen großen Teil meiner Zeit in Rallycross-Fahrerlagern verbracht. Mein Vater Bengt fuhr in der Europameisterschaft. Racing habe ich im Blut, aber mit EKS werde ich versuchen, über das bisher dagewesene hinauszugehen. 1999 wurde Mattias Ekström Meister in der STCC und bekam eine Wildcard für die nationale schwedische Kartmeisterschaft. Das Spielen mit dem Gaspedal im Mund ist immer ein Erfolg bei den Fans - Foto: EKS In diesem Team steckt nicht nur Leidenschaft, sondern auch mehr als 20 Jahre Rennerfahrung aus DTM, STCC, NASCAR, V8 Supercars, Le Mans, WRC und Rallycross.
 
Die Fans werden Allrad-Geschosse mit 600 PS sehen, die eine unglaubliche Beschleunigung und einen fantastischen Speed haben, und wir werden uns auf den kurzen Rundkursen mit Schotter und Asphalt packende Duelle liefern. Die Regeln sind einfach und dank des Einstiegs von IMG ist das Interesse bereits massiv gestiegen – und wird es weiter tun.
 
Rallycross ist ein Sport für die Fans und das lieben wir bei EKS.
 
Mattias Ekström, Go hard or go home   - Foto: EKS Deshalb arbeiten wir hart dafür, dass es in der Saison 2014 heißt: RX ’n’ Roll! Die Planungen für Autos, Partner und Rennen laufen auf Hochtouren, aber am Ende muss jedes Rädchen in das andere greifen. "

Soweit Mattias Ekström. DTM-Fahrer undGründer des EKS-Team.

Fotos: EKS/Mattias Ekström

Copyright © 1998 - 2020 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang