Facebook
  • Vor ihm starten Aigner, Pech, Harrach und Kajetanowiz, hinter ihm Topfavorit Kubica
Fast das Wunschlos in der Startreihenfolge ist es für Raimund Baumschlager bei der Jännerrallye 2014 geworden, die heute 7.20 Uhr in Freistadt gestartet wurde.

  • Erste Duftmarke von Robert Kubica
  • Der Topfavorit auf den Sieg bei der Jännerrallye 2014 war im Qualifying zum Rallye-EM-Auftakt in Freistadt der Schnellste
  • Beppo Harrach bester Österreicher

  • Walter Mayer setzt ein Zeichen: Kein Start bei der Jänner-Rallye!

  • Es geht um geforderte Zahlungen wegen Schnellfahrens

  • Nach dem ersten Besichtigungstag sprechen die Piloten des ERC-Auftakts in Freistadt von einer aufsehenerregenden Aufgabe
  • Fans dürfen sich auf ein rasantes Motorsportfest freuen

  • Oberösterreichischer Anlagenbauer unterstützt Staatsmeister bei neuer Rekordjagd

Für eine besondere Überraschung sorgte das Christkind im Hause BRR. Mit der Firma „Best Energy Performance Waser“ schneite es wenige Tage vor dem Jahreswechsel einen neuen Sponsor für Raimund Baumschlager ins Haus. Das Logo des Energieoptimierers und Anlagenbauers wird ab der Jännerrallye 2014 den Skoda Fabia S 2000 des elffachen Österreichischen Staatsmeisters zieren.

  • Die Jännerrallye 2014 erlebt ein großes Feld von Sieganwärtern
  • Auch drei Österreicher jagen den polnischen Star Robert Kubica
  • Das mediale Interesse ist enorm
  • 324 Journalisten aus 11 Ländern haben sich angesagt

Wenn die Zeit für Österreichs bedeutendsten Rallye-Event gekommen ist, rücken immer auch einige aktive Mitglieder des Rallye Club Perg zur großen Zeiten-Jagd aus. Mario Klopf, Heizungsbaumeister aus Pierbach im Mühlviertel, hat sich diesem Reigen schon vor Jahren angeschlossen. Mit durchaus ansehnlichen Ergebnissen: In der Klasse der Historischen reichte es einmal für Platz Eins, zweimal für Platz Zwei sowie zweimal für Platz Drei. Ganz klar, daß auch für die jüngste Ausgabe der Jänner-Rallye ein Podestplatz anvisiert wird, nach Möglichkeit sogar der Klassensieg. Spaß für Fahrer und Fans soll es auch wieder eine Menge geben, ganz der Tradition des Clubs entsprechend.

So ungewiß die Wetteraussichten für die Jänner-Rallye derzeit auch sein mögen, Eines steht auf jeden Fall schon fest: Für Manfred und Claudia Hinterreiter stehen die Zeichen auf Angriff. Daß damit speziell mit dem Hecktrieb-Mercedes jede Menge Gaudium für’s Publikum vorprogrammiert ist, versteht sich von selbst.

Copyright © 1998 - 2020 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang