Facebook

Out wegen Getriebeschaden für Michi Böhm im Lavanttal - Foto: Hansjörg Matzer/Agentur Autosport.atMichael Böhm und Jasmin Noll haben die Lavanttal-Rallye, die heuer ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert hat, hinter sich gebracht. Feierstimmung herrschte im Lager des dreifachen 2WD-Staatsmeisters jedoch nur am ersten Tag der Jubiläums-Veranstaltung.

Elektrik stoppt Walter Mayer im Lavanttal - Foto: Hansjörg Matzer/Agentur Autosport.atNur kurzer Auftritt des Gießhüblers bei der Lavanttal-Rallye: Elektrik-Defekt stoppt Walter Mayer in Kärnten!  Nachdem ein Relais bei seinem Peugeot 208 T16 R5 durchgebrannt,und kurzfristig kein Ersatz aufzutreiben war, entschied sich Mayer, die Rallye nach zwei Prüfungen zu beenden.

Baumschlager führt gekonnt Regie bei der Lavanttal Rallye - Foto: Hansjörg Matzer/Agentur Autosport.atUnter bis jetzt trockenen Bedingungen ging heute die 40. Lavanttal-Rallye in den entscheidenden zweiten Tag. Nach dem Freitag hat sich im Spitzenfeld des Gesamtklassements nach bislang acht absolvierten Sonderprüfungen ergeben dass der Manuel Kößler nur noch Sechster ist.

Macht starker Regen die Lavanttal-Rallye 2016 zum Blindflug ? - Foto: Benjamin Butschell/Agentur Autosport.atDie Wetterprognosen für die 40. Lavanttal-Rallye sind nicht die besten, mit Regen muß gerechnet werden. Für die Ausgangslage im Kampf um den Sieg verspricht das aber zusätzliche Brisanz.

Rallyeteam Kößler will Widergutmachung leisten - Foto: Martin Butschell/Agentur Autosport.atNach dem Technik-Pech zum Auftakt brennen Manuel Kößler und Marcus Poschner beim zweiten Lauf zum Mitropa Rallye Cup auf die Revanche: Bei der Lavanttal Rallye wollen die Subaru-Impreza-Piloten aus dem Allgäu ab der ersten Wertungsprüfung vorne mitmischen.

Baumschlager bringt Action und starken Teamkollegen nach Kärnten - Foto: Benjamin Butschell/Agentur Autosport.atNach dem mehr als zufriedenstellenden zweiten Platz beim Saisonauftakt im Rebenland kommt Raimund Baumschlager mit viel Vorfreude zur zweiten Station der ORM, der Lavanttal Rallye, die am 8. und 9. April im Raum Wolfsberg ausgetragen wird.

Hermann Neubauer: Nach seinem ersten Meisterschaftserfolg im Rebenland ist viel Druck abgefallen - Foto: Benjamin Butschell/Agentur Autosport.atDer zweite Lauf zur österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft sieht ein großes Jubiläum: Die Lavanttal-Rallye, ausgetragen rund um die Bezirkshauptstadt Wolfsberg, feiert in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum.

Luca Waldherr bei der Lavanttal-Rallye: Jetzt geht es richtig los! - Foto: Benjamin Butschell/agentur Autosport.atAm kommenden Wochenende wird im Rahmen der Lavanttal-Rallye der neue Opel Adam R2 Rallye Cup eröffnet – erstmals trifft Luca Waldherr auf seine vollzähligen Konkurrenten. Die Vorfreude ist groß…

Michael Böhm und Jasmin Noll wollen bei der Lavanttal-Rallye am 8./9. April ihre gewonnenen Erkenntnisse vom guten Saisonauftakt umsetzen - Foto: Martin Butschell/Agentur Autosport.atDie erste Schlacht ist geschlagen, die Rebenland-Rallye abgehakt, der dort erreichte dritte Platz in der 2WD-Wertung ausreichend analysiert. Zeit zum Entspannen bleibt für Staatsmeister Michael Böhm und seine Copilotin Jasmin Noll freilich nicht.

Nach der Schneebergland und Rebenland Rallye bereits der 3. Einsatz im Jahr 2016 - Foto: Benjamin Butschell/Agentur Autosport.atVor etwas mehr als einer Woche feierten Christoph Zellhofer und Andre Kachel auf dem aus dem Hause Zellhofer Motorsport stammenden Suzuki Swift S1600 bei der Rebenland-Rallye in der Steiermark ihren erfolgreichen Einstand bei einem heimischen Meisterschaftslauf.

Ernst Haneder startete nach längerer Pause zuletzt bei der Rebenland Rallye 2016 - Foto: Martin Butschell/Agentur Autosport.atNachdem Ernst Haneder aus St. Oswald bei Freistadt nach längerer Absenz vor 14 Tagen bei der Rebenland-Rallye in Leutschach ein Rallye-Comeback gefeiert hat, wird er nun auch bei der Lavanttal-Rallye im Raum Wolfsberg um ÖM-Punkte in der heimischen Meisterschaft kämpfen.

Gerwald Grössing, hier mit dem Sieger der Auftakt Rallye, Hermann Neubauer - Foto: NadlesGerwald Grössing startet nächste Woche im Lavanttal zum zweiten Mal das Fiesta WRC und blickt nachdenklich nach Kärnten. „Rebenland war ernüchternd und lehrreich. Das man dem Hermann nicht nachlaufen muss, wenn er beginnt, über´s Wasser zu marschieren, wussten wir bereits."

M1 Rallye-Masters - Probegalopp bei der Rebenland-Rallye - Foto: Martin Butschell/Agentur Autosport.atZu erzählen gab es vergangenes Wochenende im Rebenland viel - und den rund 18.500 Fans hat es gefallen. In erster Linie begeisterten natürlich die tollen Fights an der Spitze, die am Ende Gesamt Hermann Neubauer (WRC) und in der 2-WD Simon Wagner (R3) für sich entscheiden konnten.

140411 Lavant 02 MB 5248

  • 12 wohlbekannte Sonderprüfungen rund um Wolfsberg warten auf die Piloten
  • Leichter macht das die Sache jedoch nicht
  • Wetterbericht läßt die bisher schönste Rallye der Saison erwarten

  • Keine Veränderungen auf den ersten fünf Plätzen in der Tabelle nach dem zweiten Lauf
  • 110 Starter und Begeisterung bei der Lavanttal Rallye rund um Wolfsberg

Die Spannung und auch die Erwartungen beim zweiten Lauf zum Mitropa Rally Cup waren hoch. 107 Teams fuhren bei der Lavattal Rallye über die Startrampe, darunter neun S2000 und weitere hochmoderne Rallyefahrzeuge in hochkarätiger Besetzung. Hermann Gaßner brachte seinen Mitsubishi Evo X in der R4-Version mit neuem Design nach Kärnten.

Ende gut, alles gut für Alois Handler und seinen Copiloten Andreas Scherz beim 3. Lauf zur Rallye-Staatsmeisterschaft, der Lavanttal-Rallye mit Start und Ziel in Wolfsberg. Nach 12 Sonderprüfungen hatten die Wr. Neustädter mit ihrem Peugeot 207 von allen österreichischen Teams, die in einem Fahrzeug mit Frontantrieb angetreten waren, den längsten Atem. Obwohl man drei Sonderprüfungen vor Schluß noch über einen Baumstumpf stolperte und sich dabei einen Stoßdämpfer ruinierte, belegte man am Ende hinter zwei slowenischen und einem ungarischen Team Platz 4 in der 2wd-Wertung, womit man im Ziel das beste österreichische Team war.

  • Starker Fight um den ersten Platz im Opel Corsa OPC Rallye Cup

Auf anspruchsvollen 176,34 Kilometern und zwölf Sonderprüfungen starteten die Teams des Opel Corsa OPC Rallye Cups in die neue Saison. Gerhard Aigner und Rene Rieder kämpften Kopf an Kopf um die Bestplatzierung. Bis zur zehnten Sonderprüfung lag das Team Aigner/Winter nur 0,5 Sekunden vor Rene Rieder und Toni Pichler. Durch einen Unfall in der vorletzten Sonderprüfung konnte Rene Rieder das Auto nicht mehr ins Ziel bringen.

Obwohl es eine vom Technischen und Fahrerischen äußerst schwierige Rallye war, war es ein Lauf ganz nach Weingartner-Art: Nicht zu viel riskieren, sich aus den größten Problemen heraushalten…und sicher punkten!

  • Die Lavanttal-Rallye 2014 erlebte ein dramatisches Finish
  • Nach gelungener Vorstellung 2013 und Pech bei der Rebenland-Rallye 2014, Hervorragender 5. Platz trotz zwei technischer Probleme im Lavanttal
  • Chris Brugger ein vielversprechender Rohdiamant im Rallyesport

Nach gelungener Vorstellung 2013 und Pech bei der Rebenland-Rallye 2014, neuer Anlauf im Lavanttal

  • Die Lavanttal-Rallye 2014 erlebte ein dramatisches Finish
  • Hermann Neubauer, von Anfang an in Führung, wurde auf der letzten Sonderprüfung per Defekt gestoppt
  • Gerwald Grössing siegte, Raimund Baumschlager fuhr von Platz 103 auf Platz 8
  • Überraschungssiege auch in Division II und bei den Historischen

Die Stadtgemeinde Wolfsberg war auch heuer wieder Start- und Zielort der Lavanttal Rallye, die als dritter Lauf zur heimischen Rallye Staatsmeisterschaft ausgetragen wurde. Die Veranstaltung zählte auch zum ersten Lauf der Slowenischen Meisterschaft, zum ersten Lauf des heimischen Opel Corsa OPC Cup und zum zweiten Lauf der deutschen Citroen-Trophy, deren Organisatoren ihr Auslandsrennen erfreulicherweise in Kärnten angesetzt haben.

  • NACH REIFENSCHADEN AUF DER LETZTEN SP VON P1 AUF P4!

Der Siegerchampagner war schon eingekühlt, und auch im Fahrerlager der traditionsreichen Lavanttal-Rallye rund um die Kärntner Bezirkshauptstadt Wolfsberg war man sich einig: Der erste Gesamtsieg wird dem jungen Salzburger Hermann Neubauer und seinem Stamm-Co-Piloten Bernhard Ettel nicht mehr zu nehmen sein.

  • Michael Böhm und Katrin Becker verloren bei der Lavanttal-Rallye nicht nur ein Rad, sondern dadurch auch wertvolle Punkte in der Division II

Dass die Lavanttal-Rallye 2014 so ganz und gar nicht nach den eigenen Vorstellungen gelaufen ist, weiß Michael Böhm selber. Seine treffende Analyse: „Es gibt so Tage, da wäre man am besten im Bett geblieben, hier waren es solche.“

  • Gießhübler musste Lavanttal-Rallye vorzeitig beenden
  • Nach der Halbzeit war Schluss für Walter Mayer
  • Die Ursache? Aufhängungsdefekt nach Ausritt

Walter Mayer blieb bei der Lavanttal-Rallye die Zielflagge verwehrt. Der Gießhübler musste heute Vormittag den dritten Lauf zur heimischen Meisterschaft und den zweiten zum Mitropacup vorzeitig beenden. Zum Zeitpunkt des Ausfalls lag Mayer auf P 12 im Gesamtklassement und P 8 in der Meisterschaftswertung.

  • Im Lavanttal mischt der Wettergott die Karten
  • Baumschlager: Sieg und Niederlage liegen in Kärnten noch enger beisammen
„Viele gleichwertige Autos mit guten Fahrern, das macht Siege wertvoller“, ist Staatsmeister Raimund Baumschlager vor der Lavanttal Rallye als Gejagter zwar in einer gewohnten Position, doch die Unwägbarkeiten des Meister-schaftslaufes in Kärnten machen die Aufgabe seine Führungsposition zu ver-teidigen um einiges schwerer.

Copyright © 1998 - 2022 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang