Facebook

150620 SPA F4 MPE 2629

  • Erster Sieg und vier Podestplätze für Team kfzteile24 Mücke Motorsport bei ADAC F4 in Spa-Francorchamps
  • Lando Norris Erster und Zweiter, Robert Shwartzman dreimal Dritter

Ein sehr erfolgreiches Wochenende (20./21. Juni) konnte das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin bei der dritten Saisonstation der ADAC Formel 4 im belgischen Spa-Francorchamps unter zum Teil sehr schwierigen Witterungs- und Streckenbedingungen verbuchen. Den ersten Sieg für den Rennstall aus der deutschen Hauptstadt, der die Farben des ADAC Berlin-Brandenburg vertritt, holte der Brite Lando Norris.

Erster Sieg und vier Podestplätze für Team kfzteile24 Mücke Motorsport bei ADAC F4 in Spa-Francorchamps - Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.atDer 15-Jährige, der sein Debüt in der ADAC Formel 4 bestritt, gewann den neunten Saisonlauf am Sonntagabend und war zuvor am Nachmittag Zweiter (mit schnellster Rennrunde) – damit auch zweimal Rookie-Sieger – sowie am Samstag Vierter geworden. Dreimal als Dritter, dabei im ersten Rennen auf der 7,004 Kilometer langen Berg-und-Tal-Piste in den Ardennen mit schnellster Rennrunde, erreichte der ebenfalls 15-jährige Robert Shwartzman (Russland) das Ziel. Damit feierten beide ihre Premiere auf dem Podium in der starken Nachwuchsserie. Norris schob sich damit auf Gesamtplatz fünf, Shwartzman ist Siebter der Fahrerwertung.

Ihr Mücke-Teamkollege David Beckmann aus Hagen kam zweimal als Siebter in die Top Ten und verpasste diese in Saisonlauf 8 als Elfter nur knapp. In der Gesamtwertung ist er Zwölfter, in der Rookie-Meisterschaft verbesserte er sich auf den vierten Rang. Damit liegt er in Letzterer einen Platz vor Mike David Ortmann aus Blumberg bei Berlin, der in Spa seine beste Platzierung als 17. Sonntagabend verbuchte (zudem Ausfall in Lauf sieben am Samstag sowie Rang 25). Benjamin Mazatis aus Bruckmühl war in dem fast 40 Fahrer umfassenden Feld auf den Rängen 23, 21 und 28 im Ziel.

„Unsere sehr jungen Fahrer haben die Herausforderung auf der schwierigen Strecke in Spa unter äußerst schwierigen Bedingungen sehr gut gemeistert. Prima Leistungen unserer Jungs gab es nicht nur auf den Podest- und Top-Ten-Plätzen sondern auch bei den Positionskämpfen im Mittelfeld“, sagt Peter Mücke. Der Teamchef, der diesmal selbst beim ADAC Sachsenring Classic beim DRM Klassik Pokal im Ford „Zakspeed“ Turbo Capri als Fahrer hinterm Lenkrad saß und zwei Siege einfuhr, war stets über das Geschehen in Spa-Francorchamps auf dem Laufenden. „Das war insgesamt ein prima Rennsport-Wochenende für unser Team. In allen drei Rennserien, in denen wir antraten, stand mindestens einer unserer Fahrer auf dem Podest. Denn in die FIA Formel-3-Europameisterschaft holte Santino Ferrucci ebenfalls in Spa als Zweiter seinen ersten Podiumsrang“, erklärt Peter Mücke.

Die nächste Saisonstation in der ADAC Formel 4 ist für das Team kfzteile24 Mücke Motorsport aus Berlin ein Heimspiel. Vom 3. – 5. Juli stehen wieder im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters die Saisonläufe zehn bis zwölf auf dem Lausitzring bei Klettwitz im Süden Brandenburgs auf dem Programm. Bereits am kommenden Wochenende (26. – 28. Juni) sind die FIA-Formel-3-Mannschaft des Berliner Rennstalls sowie das DTM-Team auf dem Norisring in Nürnberg im Einsatz.

Fotos: Michael Perey/Agentur Autosport.at

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang