Wer fährt für Red Bull und vor allem bei wie vielen Rennen? Red Bull Boss Dietrich Mateschitz könnte sich auch ein geteiltes Cockpit vorstellen...
David Coulthard, Christian Klien und Vitantonio Liuzzi.
So lauten in alphabetischer Reihenfolge die drei Kandidaten für die zwei freien Red Bull Stammcockpits.
Die Frage die es in der kommenden Woche noch vor den Weihnachtstagen zu klären gilt ist nun:

Testing at the Jerez circuit - 10th December 2004 - End of testing for 2004 Circuit: Jerez circuit – 4.428 km Drivers: Luca Badoer and Rubens Barrichello Car: F2004 Weather: air temperature 5/13 °C, track temperature 6/19 °C. sunny.

Dates: 7-10 December 2004 Location: Circuito Permanente de Jerez, Jerez de la Frontera, Spain Drivers: Jarno Trulli (7-9), Ralf Schumacher (7-10), Ricardo Zonta (10) Track Length: 4.428km

Am frühen Morgen kletterte Hotelverweigerer David Coulthard aus seinem Motorhome, ließ sich in den Red Bull R5 gleiten, um im Nebel von Jerez zu verschwinden.   Die Hotelverweigerer in der Formel 1, Jacques Villeneuve und David Coulthard, stets mit dem eigenen Motorhome vor Ort – irgendwie sympathisch. Schon gestern wurde das Motorhome von DC in Jerez gesichtet und mittlerweile hat auch Red Bull den Test des 13fachen GP-Siegers bestätigt. Und: David Coulthard hat bereits seine ersten Runden in dem roten Bullen unternommen, im morgendlichen Nebel von Jerez.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang