Facebook

Formel 1 - Wer macht das Rennen in der nach Rosberg Ära? Der Formel-1-Weltmeister der vergangenen Saison, Nico Rosberg, hat Ende des vergangenen Jahres nach seinem ersten WM-Titel überraschend seine Karriere beendet. Deshalb werden die Karten in der kommenden Saison wieder neu gemischt.

In der ersten Saison der Nach-Rosberg-Ära gehen gleich mehrere Titelfavoriten an den Start. Einige Regeländerungen, wie breitere Reifen und breitere Autos, sorgten dafür, dass die Fahrer nun noch schneller auf den Rennstrecken dieser Welt unterwegs sind. Das wurde bereits bei den ersten Testfahrten deutlich. Damit wird auch die Jagd nach dem begehrten Titel noch einmal deutlich spannender. Insgesamt gehen in dieser Saison zehn Teams und insgesamt 20 Fahrer an den Start - darunter mit dem Kanadier Lance Stroll und Stoffel Vandoorne aus Belgien auch zwei Neulinge. Der erst 18-jährige Lance Stroll fährt an der Seite von Rückkehrer Felipe Massa (Brasilien) bei Williams, der 24-jährige Stoffel Vandoorne ist der neue Teamkollege von Ex-Weltmeister Fernando Alonso (Spanien) bei McLaren Honda. Die Formel-1-WM-Saison 2017 startet am 26. März mit dem Rennen im australischen Melbourne. Das letzte der insgesamt 20 Rennen steigt am 26. November in Abu Dhabi. Nico Rosberg - aktueller Formel 1 Weltmeister - hier am Tag seines Rücktritts<br>Foto: Dirk Hartung/Agentur Autosport.atNico Rosberg - aktueller Formel 1 Weltmeister - hier am Tag seines Rücktritts
Foto: Dirk Hartung/Agentur Autosport.at


Der Top-Favorit auf den Titel: Lewis Hamilton
Als aussichtsreichster Titelkandidat in der Formel-1-Saison 2017 gilt auch diesmal wieder Lewis Hamilton. Der dreimalige Weltmeister im Mercedes AMG Petronas und bisherige Teamkollege von Nico Rosberg peilt nach Platz zwei in der vergangenen Saison nun seinen insgesamt vierten WM-Titel an. Der Brite ist seit seinem ersten Titel im Jahr 2008 der jüngste Formel-1-Weltmeister aller Zeiten.

In den vergangenen Jahren lieferte er sich einen teaminternen Kampf mit Nico Rosberg. Spannend wird sein, wie sich Valtteri Bottas als Nachfolger von Nico Rosberg im Mercedes nun neben Hamilton schlägt. Er wurde erst 45 Tage nach dem Rücktritt von Nico Rosberg als neuer Fahrer bestätigt (Lesen Sie dazu "Rosberg Ersatz heißt Valtteri Bottas"). Der Finne fuhr in den vergangenen drei Jahren für Williams und fuhr in seinen bislang 77 Rennen immerhin neun Mal aufs Podest.

Die Jagd nach dem fünften Titel: Sebastian Vettel
Ebenfalls jede Menge Erfahrung mit Titelgewinnen in der Formel 1 hat Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot gewann schließlich zwischen 2010 und 2013 vier WM-Titel in Folge im Red Bull. Nun will der Heppenheimer endlich auch im Ferrari seinen ersten Titel einfahren. Der 29-Jährige geht mit großen Hoffnungen in seine dritte Saison bei Ferrari. In der vergangenen WM-Saison belegte Sebastian Vettel den vierten Rang. In seiner Premieren-Saison bei Ferrari 2015 war er sogar auf Platz drei gefahren.

Gute Chancen auf vordere Platzierungen: Daniel Ricciardo und Max Verstappen
Ebenfalls sehr gute Chancen auf eine vordere Platzierungen werden den beiden Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo und Max Verstappen eingeräumt. Vor allem der 19-jährige Belgier, der seine dritte WM-Saison absolviert, ist ein Riesentalent und gilt bereits seit einigen Jahren als der Weltmeister der Zukunft.

Kandidaten für den F1-Titel 2017: Daniel Ricciardo und Lewis Hamilton<br>Foto: Dirk Hartung/Agentur Autosport.atKandidaten für den F1-Titel 2017: Daniel Ricciardo und Lewis Hamilton
Foto: Dirk Hartung/Agentur Autosport.at
In der vergangenen Saison belegte er in der Weltmeisterschaft den fünften Platz. 2016 feierte Verstappen beim Grand Prix von Spanien in Barcelona seinen bislang einzigen Grand-Prix-Sieg. Der Australier Daniel Ricciardo gilt als äußerst zuverlässiger Fahrer. In der vergangenen Saison war er der einzige, der bei allen Grand-Prix-Rennen ohne Ausfall das Ziel erreichte. Am Ende der WM-Saison belegte Daniel Ricciardo den dritten Platz hinter dem Weltmeister Nico Rosberg und Vize-Weltmeister Lewis Hamilton.

Die Formel-1-Weltmeisterschaft ist auch bei www.online-sportwette.net ein wichtiges Thema. Unter anderem sind hier die aktuellen Quoten der verschiedensten nationalen und internationalen Online-Sportwetten-Anbietern zu finden. Außerdem gibt es hier noch viele wichtige Statistiken und Informationen, die das Wetten erleichtern.

Weitere Fotos der FIA-Gala, auf der Nico Rosberg seinen Rücktritt erklärte, finden Sie hier

Copyright © 1998 - 2020 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang