Zweiter Saisonsieg für die Corvette von Gounon/Keilwitz - Foto: Gruppe C/ADAC MotorsportDie Gewinner des zweiten Rennens beim Motorsport Festival am Lausitzring heißen Jules Gounon (21, F) und Daniel Keilwitz (26, Villingen/beide Callaway Competition).

Rolf Ineichen/Christian Engelhart gewinnen für Grasser Racing zweites Rennen in OscherslebenRolf Ineichen/Christian Engelhart gewinnen zweites Rennen in Oschersleben, Zwei Audi nach packender Schlussphase auf den Rängen zwei und drei,  Späte Strafe für führendes Duo Sebastian Asch/Luca Ludwig

Martin Raggingers Saisonauftakt in die ADAC GT Masters war erfolgreichErfolgreicher Saisonauftakt in der „Liga der Supersportwagen“ für Martin Ragginger: Nach Rang vier im ersten Rennen am Samstag belegte das Porsche-Duo Ragginger/Renauer beim zweiten Lauf der ADAC GT Masters heute Sonntag den starken sechsten Rang.

Marc Basseng / Peter Hoevenaars auf Platz 3 in OscherslebenAsch/Ludwig gewinnen beim Saisonauftakt des ADAC GT Masters 2016, Titelverteidiger Sebastian Asch und Luca Ludwig gewinnen erstes Rennen,    De Philippi/Mies gewinnen Junior-Wertung, Ineichen siegt in der Trophy.

Philip Geipel bei einer Sitzprobe im neuen Audi R8 LMS - Foto: ADAC MotorsportNeuer Audi R8 und bewährtes Fahrerduo: YACO Racing startet mit einem neuen Audi und einer unveränderten Fahrerkombination aus der ehemaligen DTM-Pilotin Rahel Frey (30, CH) und Philip Geipel (29, Plauen) im ADAC GT Masters.

Der erster Auftritt vom Grasser Racing Team beim ADAC GT Masters (Red Bull Ring 2015) wurde mit einem Sieg im zweiten Rennen belohnt - Foto: Grasser RacingZwei anspruchsvolle Rennserien sind dem Grasser Racing Team nicht genug. So hat sich die erfolgreiche österreichische Mannschaft um Teamchef Gottfried Grasser in diesem Jahr neben der Blancpain Sprint und der Blancpain Endurance Serie erstmals noch ein drittes Betätigungsfeld gesucht:

HB Racing - vom Alpenpokal zur GT MastersSchnelle Routiniers und angriffslustige Youngster: Mit einem schlagkräftigen Fahrerquartett will HB Racing aus Österreich in seiner Debütsaison im ADAC GT Masters mit zwei Lamborghini Huracán ganz vorn mitfahren.

RWT Racing auch 2016 mit Corvette Z06 im ADAC GT Masters - Foto: Michael Perey/Agentur Autosport.atBewährte US-Muscle-Car-Power für die dritte volle Saison im ADAC GT Masters: Das RWT Racing Team um Gert Beisel bleibt der "Liga der Supersportwagen" auch 2016 treu und setzt auf mit der Corvette Z06 ein bewährtes Technikpaket.