FacebookShare on Google+

Werbung...

  • Nach 25 Jahren kehrt das prominente Rallye-Team Walter Röhrl und Christian Geistdörfer in das Cockpit des Audi Sport Quattro „Rallye“ zurück
Nach 25 Jahren kehrt das prominente Rallye-Team Walter Röhrl und Christian Geistdörfer in das Cockpit des Audi Sport Quattro „Rallye“ zurück. Die beiden Motorsportler starten bei der „15. ADAC Rallye Heidelberg Historic” vom 9. bis 11. Juli 2009 in genau dem Rennboliden der legendären Gruppe B, mit dem sie 1984 in Heidelberg zu Testzwecken am Start waren und 1985 bei der Rallye Monte Carlo den zweiten Platz errangen.

Audi ist Hauptsponsor des Ereignisses und beherbergt die über 200 Rallye-Teilnehmer am Sonnabend, 11. Juli, zur Mittagspause im Audi-Forum Neckarsulm. Dort bietet sich für Oldtimerfans und Zuschauer die Möglichkeit, die Klassiker aus der Nähe zu betrachten. Das Audi Tradition-Team verkauft zudem in der Markenausstellung im 2. Stock des Audi-Forum Accessoires der Marken Audi, DKW, Horch, Wanderer, Auto Union und NSU.

1984 fuhren Walter Röhrl und Christian Geistdörfer die damalige „Rallye Schloss Heidelberg“ zu Testzwecken mit der Neuentwicklung von Audi, dem 420 PS starken Audi Sport Quattro „Rallye“, kurz „der Kurze“ genannt – und gewannen auf Anhieb. Zum 100-jährigen Markenjubiläum von Audi gibt es jetzt eine Neuauflage dieser Fahrt. Das hochklassige Starterfeld der Heidelberg-Rallye zwischen Rhein, Neckar und Main wurde um eine eigene Gruppe von Autos der Gruppe B aus den 1980er Jahren erweitert, Gegner von damals sind also auch mit von der Partie. Walter Röhrl ist Repräsentant der Porsche AG und hat für die Auftritte mit Audi Tradition im Jubiläumsjahr extra eine Freigabe erhalten.

Die Klassikerabteilung Audi Tradition schickt darüber hinaus einen Audi 100 Coupé S von 1971, einen „Urquattro“ von 1991 sowie einen NSU RO 80, Baujahr 1975, und einen NSU 1200 TT von 1971 ins Rennen.

Start und Ziel der zwei Tagesetappen ist - wie schon seit 15 Jahren - das Auto & Technik Museum Sinsheim. Die Gesamtstrecke von 650 Kilometern führt durch das Neckar- und Jagsttal, durch den Kraichgau und das Zabergäu. Einige Streckenabschnitte folgen den Spuren der Renn- und Rallyeveranstaltungen vergangener Tage. Es sind 18 Gleichmäßigkeitsprüfungen angesetzt. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.heidelberg-historic.de. (Quelle: Auto-Reporter.net)

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang