FacebookShare on Google+

Werbung...

  • Siegerehrung der SCC und 100 Meilen in St. Anton

  • Gerhard Münch räumte 2013 alles ab

Im winterlichen St. Anton fand nun schon zum 17. mal die Meisterfeier der Sports Car Challenge statt. Ebenfalls geehrt wurden im Hotel „Alte Post“ die Sieger der 100 Meilen. Somit gab es gleich mehrere Pokale von den Serienorganisatoren Walter Pedrazza und Rudi Philipp an ihre Teilnehmer zu übergeben.v.l.n.r. Fabian Plentz, Andreas Fiedler, Gerhard Münch, Tommy Tulpe und Jacques Breitenmoser  - Foto: Patrick Holzer Presse SCC

Der große Abräumer des Abends war Gerhard Münch, der sich gleich alle sechs möglichen Titel in der vergangenen Saison geholt hatte. So gab es gleich sechs Pokale, sowie den Ehrenpokal vom österreichischen OSK. Neben der Sports Car Challenge Clubwertung gewann Gerhard Münch sowohl die Sports Car Challenge Austria als auch den AvD German Sportscar Cup, sowie die jeweiligen Klassenwertungen. Härtester Konkurrent war lange Zeit Andreas Fiedler, der wie Münch ebenfalls gleich mehrfach ausgezeichnet wurde. Für Vorjahresmeister Fabian Plentz reichte es zwar nicht zur Titelverteidigung, doch viel vorwerfen kann sich Plentz eigentlich nicht. Aus terminlichen Gründen musste der Titelverteidiger einen Termin sausen lassen, hinzu kamen technische Probleme. Dennoch reichte es in der Clubwertung, bei der keine Streichergebnisse zur Anwendung kamen, zum zweiten Platz hinter Münch.

Vor der Ehrung der SCC Piloten erhielten schon die Fahrer der 100 Meilen ihre Pokale überreicht. Meister der 100 Meilen Trophy Austria wurde Jacques Breitenmoser, der in einem dramatischen Finale Sandro Bickel und Tommy Tulpe auf die weiteren Plätze verwies. Dafür schnappte sich Tommy Tulpe, der für die Platzierungen in der SCC ebenfalls reichlich Pokale sammelte, den Titel bei den AvD 100 Meilen German. Sieger der Division 2 wurde der punktgleiche Robert Schönau.

Sowohl Walter Pedrazza als auch Rudi Philipp verwiesen auf die schwierige Ausgangslage vor der Saison, welche durch die neuen FIA Gebührenstrukturen entstanden waren. Dadurch war die Trennung in eine österreichische und deutsche Meisterschaft notwendig geworden. Im kommenden Jahr wird die AvD Sports Car Challenge nun doch unter dem FIA Banner fahren. Dagegen werden die 100 Meilen für 2014 ausgesetzt, wie Rudi Philipp anlässlich der Siegerehrung mitteilte.

Der AvD Sports Car Challenge Kalender unterliegt dadurch weitaus weniger Einschränkungen. So soll der Saisonauftakt Ende April im tschechischen Brünn stattfinden. Ein Highlight wird die Veranstaltung im Rahmen des österreichischen Truck Grand Prix auf dem Red Bull Ring sein. Weitere Rennen finden in Hockenheim und wohl Dijon bzw. Oschersleben statt. Ein siebter Termin wird derzeit noch gesucht.

Text & Foto: Patrick Holzer Presse SCC

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang