• Der Countdown zu Österreichs größtem Automobil-Festival läuft
  • Rund 400 Neuwagen von 46 Marken in den Hallen B, C und D der Messe Wien
Nur mehr zwei Wochen, dann wird Österreichs größter Automobilsalon, die >Vienna Autoshow<, seine Pforten öffnen. Auf rund 30.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in den Hallen B, C und D der Messe Wien werden vom 17. bis 20. Jänner 2008 46 Automobilmarken rund 400 Neufahrzeuge präsentieren. Als Neuheit der Messe kommt in einem Teil der Halle B „Alles rund ums Auto“ hinzu, also die Bereiche Autobatterien, Autopflege, Schmierstoffe, Reifen bis hin zu Car-HiFi/Navigation, Felgen, Zubehör und den Automobilclubs. Es wird die vierte >Vienna Autoshow< sein, die 2004 zum ersten Mal stattfand und seit 2006 im Zwei-Jahres-Turnus abgehalten wird. Als Veranstalter zeichnet Reed Exhibitions Messe Wien in Zusammenarbeit mit dem Verband der Österreichischen Automobilimporteure verantwortlich.

Publikumsstärkste Messe Österreichs
Unter allen Autoshows in Österreich ragt die >Vienna Autoshow< deutlich hervor. Mit mehr als 150.000 Besuchern (Anm.: in Kombination mit der >Ferien-Messe Wien<) ist sie die publikumsstärkste Veranstaltung dieser Art zwischen Bodensee und Neusiedlersee und zugleich die Messe mit den höchsten Besucherzahlen in der Messe Wien selbst. Nur auf der >Vienna Autoshow< werden die Österreich-Premieren der Automobilmarken vorgestellt. Auch 2008 sind wieder zahlreiche Europa- und Österreich-Premieren zu erwarten, die den Trend beim Autokauf der ÖsterreicherInnen vorgeben. Außerdem werden wieder etliche Concept- und Formel1 Cars gezeigt, die noch zusätzlich das Interesse der Besucher anheizen. Zum Publikumserfolg der >Vienna Autoshow< trägt auch die Termin-Kombination mit der >Ferien-Messe< Wien bei, die zum gleichen Zeitpunkt in den Hallen A und B der Messe Wien stattfindet. Beide Messen können mit einem Ticket besucht werden.

DI Matthias Limbeck, themenverantwortliche Geschäftsführer von Reed Exhibitions Messe Wien, sieht in der >Vienna Autoshow< die wichtigste Plattform für die heimische Automobilbranche. „Die >Vienna Autoshow< ist die einzige Plattform, bei der die Branche den Österreicherinnen und Österreichern die neuesten und aktuellen Modelle sowie die Marken und die Angebotspaletten in einem optimalen Umfeld präsentieren kann.“

Dr. Christian Pesau, Geschäftsführer des Arbeitskreises der Automobilimporteure in der Vereinigung österreichischer Industrieller, zeigt sich von der >Vienna Autoshow< schlichtweg begeistert: „Die vergangene Ausgabe hat alle unsere Erwartungen übertroffen, das moderne Wiener Messezentrum hat sich dabei als Top-Standort erwiesen, der den Vergleich mit anderen internationalen Messestandorten nicht zu scheuen braucht.“

Wirtschaftzahlen: Automobilindustrie ist exportintensivste Branche
Den überragenden Stellenwert der Automobilindustrie in Österreich skizziert Dr. Pesau mit folgenden Zahlen: „2006 wurde ein Produktionswert von 12,5 Milliarden Euro erwirtschaftet, wovon rund 87 Prozent, das sind zirka 10,9 Milliarden Euro, im Export erlöst wurden. 2006 wurden in Österreich mehr als 248.000 Personenkraftwagen produziert. Die Fahrzeugindustrie war damit die exportintensivste Branche. Auch mit Blick auf die Arbeitsplätze kann sich die Automobilindustrie sehen lassen. In dieser sind direkt rund 35.000 Personen beschäftigt. Zählt man den gesamten automotiven Bereich hinzu, kommt man auf 180.000 Beschäftigte. Insgesamt hängen in Österreich von der Produktion über Handel, Reparatur und Frächter bis hin zu Tankstellen und Taxis an die 380.000 Arbeitsplätze ab.“

Halle B: „Alles rund ums Auto“
„Alles rund ums Auto“ in Halle B wird auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern alles zeigen, was das Herz der Autofans höher schlagen lässt. „Dabei werden viele Themen angeschnitten,“ berichtet Messeleiter Ing. Andreas Wetzer, „Von der Autobatterie, Autopflege, Schmierstoffe, Reifen angefangen bis hin zu Car-HiFi/Navigation, Felgen, Zubehör und den Automobilclubs.“ Dieser Bereich sei somit eine logische Ergänzung zur Präsentation der heimischen Automobilbranche, so Wetzer.

Informationen zur >Vienna Autoshow<
Die Öffnungszeiten der >Vienna Autoshow 2008<: Donnerstag, 17. Jänner, von 9.00 bis 20.00 Uhr sowie Freitag bis Sonntag jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf via Internet ( HYPERLINK "http://www.viennaautoshow.at" www.viennaautoshow.at) um 7,50 Euro, an der Tageskassa kosten die Karten 9,50 Euro. Schüler ab 14 Jahren, Senioren und Behinderte (mit Ausweis) zahlen 6,- Euro. Speziell am 17. Jänner gibt es ein „After-Work Ticket“ für nur 6,- Euro und einen Eintritt ab 17 Uhr.

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang