• Podmols junger Bruder gegen den Rest der Welt

Am kommenden Wochenende hämmern die Freestyle Motocross Sportler der NIGHT of the JUMPs die härtesten Tricks in den „Dirt“ der Grazer Stadthalle. Nach dem Auftakt in Linz stehen jetzt die nächsten beiden Wettbewerbe der FMX Europameisterschaft 2015 auf dem Programm.

In Graz gehen erstmals Freestyle Motocross Athleten aus drei Kontinenten an den Start. US-Boy James Carter vertritt den amerikanischen Kontinent. Steve Sommerfeld geht für die große FMX-Nation Australien an den Start. Und Europa wird von nicht weniger als dem amtierenden Weltmeister Maikel Melero (ESP), Ex-Weltmeister Remi Bizouard (FRA) und den Vize-Weltmeistern Brice Izzo (FRA) und Jose Miralles (ESP) repräsentiert.

Foto: NIGHT of the JUMPsAußerdem steht in der Stadthalle eine Fahrerpremiere an. Filip Podmol, der jüngere Bruder von 2010 Weltmeister Libor Podmol geht erstmals in der NIGHT of the JUMPs an den Start. Beim Open Qualifier in Linz am letzten Wochenende zeigte er schon, welche Tricks er drauf hat. Nur durch einen Fehler in seinem Run, schaffte er es beim EM-Auftakt nicht in das Hauptfeld. Jetzt ist er in Graz gesetzt und kann beweisen, dass er womöglich schon bald in die Fußstapfen seines großen Bruders tritt.

Aus denen ist Luc Ackermann längst herausgetreten. Der 17-Jährge „kleine“ Bruder vom 2012 WM-Fünften Hannes Ackermann ist mit 360s und Surfer Tsunami Flips längst zu einem Podiumskandidaten avanciert. Fast hätte es in Linz schon dafür gereicht. Als EM-Vierter geht er nun in Graz an den Start. Er dürfte erneut im Hardstyle durch die Halle fliegen, um sein erstes NIGHT of the JUMPs Podest zu erreichen.

Natürlich geht auch der NIGHT of the JUMPs Champion von Linz in der Steiermark an den Start. Petr Pilat hat nur kurz gefeiert und sich direkt auf den Rückweg nach Prag gemacht, um für die Grazer EM-Wettbewerbe zu trainieren. Man dafür gespannt sein, ob er auch dort seinen neuen Deadbody Flip auspackt.

Neben dem Freestyle Wettbewerb wird es auch in den Sidecontests wieder spektakulär werden. Im Maxxis Highest Air versuchen sich X Games-Medaillengewinner an der Bestmarke von 11,50 Metern. Im Lifeproof Best Whip präsentieren die Fahrer Trains und liefern sich spannende Duelle um den besten „Whip“ des Abends.

2015 feiert die NIGHT of the JUMPs ihre 15. Saison. Die Zuschauer in Graz freuen sich schon zum siebenten Mal über packenden Freestyle Motocross Sport. Und die Landeshauptstadt der Steiermark erwies sich schon immer als besonders gutes Pflaster für die Extremsportart. So sprang der Schwede Johansson in Graz den ersten 1-Handed 360 in der Geschichte des FMX Sports. Das sollte sich kein Motor- und Extremsportfan entgehen lassen!

NIGHT of the JUMPs - Freestyle MX European Championship (Runde 3 + 4) - 24./25. Januar 2015 - Stadthalle Graz / Österreich

Fahrerfeld:
Maikel Melero (ESP)
Remi Bizouard (FRA)
Petr Pilat (CZE)
Luc Ackermann (GER)
James Carter (USA)
Jose Miralles (ESP)
Brice Izzo (FRA)
Steve Sommerfeld (AUS)
Filip Podmol (CZE)
Massimo Bianconcini (ITA)
Leonardo Fini (ITA)

Foto: NIGHT of the JUMPs

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang