• Supermoto-WM in Greinbach: Zweiradspektakel der Spitzenklasse wird von schwerem Unfall überschattet

Strahlendes Wetter am heutigen Sonntag ließ die Zuschauer in Strömen zur Supermoto-Weltmeisterschaft im PS-Racing Center in Greinbach pilgern und sie sollten ihr Kommen nicht bereuen. Es wurde Motorsport vom Feinsten geboten.

Bereits im ersten Rennen des Tages zur EM-Open wurde um jeden Millimeter gekämpft. Sieger wurde der Italiener Luca D’Addato vor dem Slowenen Viktor Bolsec (beide Honda) und Uros Nastran(Husquarna). Dahinter die Riege der Österreicher: Andreas Bacher (4.)/KTM und Heino Meusburger (5.) /Yamaha. Christian Ackerl/Suzuki wurde 12., Kohlbacher/Aprilia nach toller Aufholjagd und Kollision in der Startkurve vom 31. Startplatz noch 13. , Leitsberger/KTM 14., Maier/KTM 17.


Start zum S2 Rennen

Das zweite Rennen in dieser Klasse gewann, trotz Sturz und kurzzeitigem Rückfall auf Rang 3, Viktor Bolsec vor Uros Nastran und Edgardo Borella/KTM. Meusburger wird Fünfter und baut damit die Gesamtführung in der EM aus. Andreas Bacher /KTM wurde 7., Ackerl/Suzuki 9., Kohlbacher und Maier 21. Leitsberger und Hacker kollidierten bereits in der ersten Runde und schieden aus.

In der WM-Klasse S2 setzten sich die Favoriten durch. Davide Gozzini auf TM konnte das erste Rennen vor dem derzeitigen Gesamtführenden Adrien Chareyre/Husquarna, der sich vom 9. Startplatz vorkämpfte, und Luca Minutilli/Aprilia gewinnen. Bester Österreicher wurde nach zweimaligen Sturz Andreas Rothbauer/Honda als 15. vor Malcolm Schneider/KTM (16.).

Der Start zum dritten Rennen des Tages, WM-Klasse S1, wurde vom mehrfachen Weltmeister Thierry Van den Bosch (FRA/Starplatz 2)gewonnen. Er stach als Erster in die erste Kurve, wurde jedoch von seinem Aprilia-Markenkollegen und Polesetter Ivan Lazzarini (ITA) angefahren und kam ebenso wie Eddy Seel und Jerome Giraudo zu Sturz. Lazzarini wurde lange vom Deutschen Bernd Hiemer /KTM bedrängt. Doch als auch dieser stürzte war Lazzarini der Sieg nicht mehr zu nehmen. Zweiter und damit bester KTM-Pilot wurde Bernd Hiemer gefolgt von Sylvain Bidart(FRA/Husquarna) Der einzige Österreicher im Feld, KTM-Pilot Rene Esterbauer, belegte nur Rang 21.

Im zweiten Rennen zur Klasse S1 kam der Spanier Jorge Nestor böse zu Sturz und riss auch den Franzosen Kevin Berthome zu Boden. nestor wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Notarzthubschrauber ins LKH Graz gebracht. Sein Zustand ist stabil und hat sich letzten Meldungen zufolge bereits gebessert. Berthome wurde mit einer Verletzung am Bein ins LKH Hartberg gebracht.

Nach diesem Vorfall wurde die Veranstaltung abgebrochen und damit in den Klassen S1 und S3 nur ein Rennen gewertet.

Die Juniorenklasse der EM-S3 gewann Alessandro Asnicar/ITA -Yamaha vor Oliver Pope/GBR-KTM und Olivier Sheen/BEL-Suzuki.

Supermoto bei Ebay

Copyright © 1998 - 2017 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang