LewisHamiltonBerühmte Namen, Bekannte Piloten - Einige Fahrer gingen bei den rund 1000 absolvierten Formel 1 Rennen in die Geschichte ein...

Das Jahr der Formel 1 ist wieder Vollgas gestartet. Bereits vier spannende Rennen wurden abgehalten. Australien, Bahrain, China und Aserbaidschan sind somit abgehakt. Als nächstes reisen die Formel-1-Piloten nach Barcelona, bevor es am 26. Mai beim renommierten Großen Preis von Monaco durch die engen Straßen Monte-Carlos geht. Zuschauer haben bei den letzten Rennen wieder tollen Spitzensport beobachten können, während sich die Besten der Besten auf der Rennstrecke messen. Der Weltmeister Lewis Hamilton spielt wie erwartet wieder an der Spitze mit - aktuell steht er jedoch zur Überraschung vieler hinter dem Finnen Valtteri Bottas. Ob sich der aufstrebende Skandinavier gegen den fünffachen Weltmeister Hamilton durchsetzen kann? Eine einfache Aufgabe wird dies nicht, immerhin reiht sich Hamilton mit seinen 34 Jahren bereits zu den besten Formel-1-Piloten aller Zeiten.

Lewis Hamilton, der britische Favorit
Der britische Spitzenrennfahrer Lewis Hamilton hat seit dem Beginn seiner Formel-1-Karriere einen steilen Karrierenaufstieg vollbracht. Zwischen 2007 und 2012 fuhr er für McLaren über die Rennstrecke. Bereits in seinem zweiten Jahr in der Formel 1 holte er sich den Weltmeistertitel. 2008 wurde er mit 23 Jahren der jüngste Weltmeister des Sports. 2013 wechselte er zum deutschen Autobauer Mercedes, in den Jahren 2014 und 2015 holt er sich den Weltmeistertitel direkt zweimal hintereinander, gleiches Phänomen wiederholte er 2017 und 2018. Auch für die aktuelle Saison ist er der Favorit, beim Anbieter von Sportwetten Betfair wird er mit einer Quote von 1,46 (Stand: 30.04.) eindeutig auf den Gewinn der Weltmeisterschaft geführt. Im Vergleich zu den größten Größen der Formel-1-Geschichte hat er bereits aufgeschlossen: Mit fünf Titeln liegt er an den Fersen von Rekordmeister Michael Schumacher, die Liste der meisten Pole-Positions führt er bereits an und im Heimatland England ist er schon jetzt der beste Fahrer aller Zeiten. Fangio 19541200px-Großer Preis von_Europa - 1954 Nürburgring, Juan Manuel Fangio, Mercedes" - Foto: by Agridecumantes (CC BY-SA 3.0)

Michael Schumacher, der Rekordhalter
An Michael Schumacher kommt Hamilton bisher noch nicht heran, wobei er dem Großmeister noch in diesem Jahr näherkommen könnte. Der deutsche Spitzenrennfahrer entdeckte bereits früh seine Liebe zum Motorsport. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, war Schumacher schon in jungen Jahren auf den Kartbahnen unterwegs und wurde mit nur 18 Jahren Europameister im Kartfahren. 1991 begann seine Karriere in der Formel 1. Nach einer Pause ab 2006 feierte er 2010 ein glorreiches Comeback, bevor er 2012 seine Formel-1-Karriere aufgrund eines Skiunfalls beendete. Mit insgesamt sieben Weltmeistertiteln ist er bisher noch unangefochten der statistisch beste Formel-1-Pilot aller Zeiten. Von 300 Großen Preisen stand er 150 Mal auf dem Podium und gewann 91 Mal den ersten Platz. So schnell kommt an diese Leistung kein weiterer Rennfahrer heran.

Juan Manuel Fangio, der Silberpfeil
Der Argentinier Juan Manuel Fangio prägte in den 1950er Jahren die Formel-1-Szene und ging mit insgesamt fünf Weltmeistertiteln in die Geschichte des Sports ein. Wie auf Motorsport Total vorgestellt, hat der Argentinier im Silberpfeil sogar einige Rekorde aufgestellt, die weder Schumacher noch Hamilton bisher überbieten konnten. Er ganz zu Beginn der Formel 1 dabei und wurde bei der ersten Fahrerweltmeisterschaft im Jahr 1950 Vizeweltmeister im Wagen von Maserati. Sein taktisches Geschick und seine fahrerische Leistung trotz vergleichsweise hohen Alters wurden schnell ersichtlich. 1951 gewann er den Titel, 1954 wurde er im Auto von Mercedes – dem legendären Silberpfeil – zum zweiten Mal Weltmeister.  Zwei weitere Titel folgten 1955 und 1956 mit Mercedes, bevor er 1957 wieder zu Maserati ging und seinen fünften Weltmeistertitel in Folge erfuhr. Dieses Rennen ging als eines der spektakulärsten Rennen in die Geschichte ein, als Fangio am deutschen Nürburgring einen starken Rückstand rasant aufholte.

Noch führt Schumacher mit seinen sieben Weltmeistertiteln die Liste der statistisch gesehen besten Formel-1-Piloten aller Zeiten an. Auch der Argentinier Fangio prägte bereits in den frühen Jahren der Formel 1 den Sport und gewann vier Jahre in Folge den Weltmeistertitel. Hamilton ist bereits jetzt in die Geschichte der Formel 1 eingegangen und arbeitet nun an seinem sechsten Titel.

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang