Facebook
  • GO TO ONE startet mit zwei neuen Mosler MT900 R bei der FIA GT Meisterschaft 2008

Am Donnerstag und Freitag (13./14.März) fand auf der traditionellen Rennstrecke von Monza (Italien) die Präsentation der FIA GT Meisterschaft 2008 (www.fiagt.com/) statt. 10 Rennen in 8 Ländern stehen auf dem Programm, die in Deutschland u.a. von den TV Sendern Premiere und DSF live übertragen werden. Am Start über 30 Top-Rennwagen auf höchstem technischen Niveau. Maserati MC 12 , Saleen S7R, Aston Martin DBR9, Corvette C6R Lamborghini Murciélago, Ferrari, Porsche 997 GT3 RSR, um nur einige zu nennen.

Mit dabei auch zwei amerikanische Mosler MT900 Rennwagen (www.MoslerAuto.com, www.Mosler.co.uk) von GO TO ONE aus Embken (bei Düren). Das deutsche Team um Wolfgang Koepp und Andreas Leberle setzt zwei in der G2-Klasse antretende Autos für die tschechischen Piloten Adam Lacko und Ales Jirasek sowie Stepan Vojtech und den Deutschen Kenneth Heyer ein.

Kenneth Heyer (Sohn von Rennfahrerlegende Hans Heyer, der am kommenden Sonntag 65 Jahre alt wird), der im letzten Jahr überwiegend auf der Dodge-Viper in der Belcar und im ADAC-GT-Masters an den Start ging, teilt sich das Cockpit mit dem Tschechen.

„Interessant ist das mein Partner Stepan Vojtech, der Sohn eines früheren Konkurrenten meines Vaters ist. Mein Vater und Zdenek Vojtech sind in den 80ern in der europäischen Tourenwagenmeisterschaft Rennen gegeneinander gefahren. Nun sitzen wir Söhne zusammen auf einem Auto“, freut sich der Deutsche.

Durch Antonin Charouz, dem wohl bekanntesten Tschechen im Motorpsort, kam der Deal mit den drei von ihm gemanagten tschechischen Piloten und GO TO ONE zustande. Zusätzlich wird als Testfahrer Jarek Janis eingesetzt.

Weiterhin plant GTO den Einsatz eines weiteren Mosler MT 900 in den 10 Rennen des Mosler Challenge (www.MoslerChallenge.com) der innerhalb der Dutch Super Car Meisterschaft stattfindet (www.SuperCarChallenge.nl)

Copyright © 1998 - 2021 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang