• 10.000 Fans säumten den Wiener Ring – die Begeisterung war riesig
  • Polizei anscheinend mal wieder überfordert

Heute ging die Veranstaltung „MotoGP meets Vienna 2009“ am Wiener Ring über die Bühne und geschätzte 10.000 Fans säumten die Prachtstraße. ATV holte die Stars des MotoGP nach Wien, die unter dem Beifall des Publikums mit ihren originalen Rennmaschinen eine ganze Runde am Ring drehten. Die Begeisterung der Fans war derart groß, dass der Tross immer wieder stoppen musste, da diese ihren Idolen nah sein wollten. Ein beeindruckendes Szenario, dass die Fahrer heute erleben durften. Dafür dankten sie einhellig dem Publikum, diese Stimmung hatten sie in so toller Location noch nicht erlebt.


MotoGP schauen in Wien - wie 2007 riesiger Andrang

Zum zweiten Mal ging die Veranstaltung „MotoGP meets Vienna“ über die Bühne. Geschätzte 10.000 Fans säumten den Ring zwischen Burgtheater und Parlament und feierten die MotoGP-Fahrer, die auf ihrem Weg zum Grand Prix in Brünn einen Stopp in Wien einlegten. MotoGP-Stars wie Jorge Lorenzo, Nicky Hayden, Gabor Talmacsi und James Toseland waren dabei. Aus der 250 ccm-Klasse war Karel Abraham am Start, aus der 125 ccm-Klasse drehten Randy Krummenacher, Marc Marquez und natürlich der österreichische Lokalmatador Michael Ranseder die Runde.


Wiener Ring - kurz vor dem Parlament

Das Dröhnen der Motoren entfachte den Enthusiasmus des Publikums, sodass aus Sicherheitsgründen die geplanten Showeinlagen entfallen mussten. Doch für die Fahrer war die Fahrt auf ihren Rennmaschinen am Wiener Ring ein einmaliges Erlebnis, wie sie im Anschluss Mark Michael Nanseck auf der ATV-Bühne erzählten. Alle waren vor allem vom Publikum begeistert, gaben bereitwillig Autogramme und hatten Poster für die Fans mitgebracht.


Verletzter Jorge Lorenzo nimmt Huldigungen der Menge entgegen

Mark Michael Nanseck: „Ich bin mehr als erfreut über die Begeisterung und den Enthusiasmus, den die Besucher dieser Veranstaltung heute an den Tag legten. Ich kann mich nur der Meinung der MotoGP-Stars anschließen, die alle meinten, dass dieses fantastische Publikum einen eigenen MotoGP Grand Prix in Österreich verdient hätte.“


Nicky Hayden - Fans stürmten den Ring - Absperrungen Fehlanzeige

Negativ fiel uns lediglich auf dass - wie zB. einst beim Gumball in Wien - die Polizei nicht im Stande war für eine vernünftige Absperrung zu sorgen. So kann eigentlich nur von Glück gesprochen werden dass keine Zuschauer durch die Strassenbahnen verletzt wurden welche sich ihren Weg gnadenlos durch die Menge bahnte und so vielen Besuchern die freie Sicht auf die MotoGP-Stars verstellte.

Die Bilder dieser Veranstaltung kann man heute um 19.20 Uhr in „ATV Aktuell mit Sport“ sowie am Sonntag bei der Live-Übertragung des MotoGP Grand Prix aus Brünn sehen. Für ATV werden sich am Sonntag ab 10.45 Uhr wie gewohnt ATV Sportchef Mark Michael Nanseck und der Motorsportexperte Rudi Moser zu Beginn mit der Übertragung der 125 ccm-Klasse melden. Es folgt um 12.05 Uhr die 250 ccm-Klasse, ab 13.20 Uhr wird das MotoGP-Rennen gezeigt.

Weitere Fotos dieser Veranstaltung:

Copyright © 1998 - 2018 Agentur Autosport.at 
Der Inhalt dieser Seite unterliegt, soweit nicht anders vermerkt, dem Copyright der Agentur Autosport.at. Texte, Bilder, Grafiken sowie alle weiteren Inhalte dieser Seite dürfen, weder im Ganzen noch teilweise, ohne unsere vorherige schriftliche Zustimmung vervielfältigt, verändert, weitergeleitet, lizenziert oder veröffentlicht werden.


Impressum - Datenschutz - Cookie Policy

Zum Seitenanfang